Kultur Musik

blaeckfoeoessundfruende_13_09_17

Bläck Fööss und Fründe

Bläck Fööss und Fründe führen mit Liedern und Texten durch die Kölner Stadtgeschichte

Köln | Bereits vor zwei Jahren führten die Bläck Fööss und Fründe an sieben ausverkauften Flora-Abenden in die unmittelbaren Nachkriegsjahre – unter dem Titel „Usjebomb un Opjebaut“. Nun wird die kölsche Band erneut die Geschichte der Domstadt mit einer neuen Zeitreise, die Jahrhunderte davor, aus einer musikalischen Perspektive erzählen. Lieder aus 600 Jahren Kölner Stadtgeschichte warten auf die Besucherinnen und Besucher an vier Abenden vom 30. September bis zum 3. Oktober. Das ganze unter dem Titel: „Was habst Du in die Sack“. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Abende in der Flora gab es am heutigen Mittwochmittag im Proberaum der Fööss.

Mit vier Konzertabenden, mit jeweils 2,5 Stunden Programm, in der Kölner Flora wollen die Bläck Fööss die Kölner Stadtgeschichte musikalisch erzählen: Kölner Geschichte von Stadtmutter Agrippina bis zu Oberbürgermeister Adenauer. Dazwischen Franken und Karolinger, drei heilige Könige und ein frühmittelalterliches Bekenntnis: „Mer losse d´r Dom en Kölle“. Erzbischof und Bürger zanken, Zünfte rangeln. Die Stadt erlebt Blüte- und Pestzeiten, auch aberwitzigen Hexenwahn. Ein Abend angehaucht von mittelalterlicher und Renaissance Musik, erklärt Bömmel Lückerath. „Die Kölner Geschichte besteht aus vielen Fakten und Mythen. Wir erzählen Geschichten aus der Stadt, wie zum Beispiel die Schlacht von Worringen, die Stadtmauer fällt und vieles mehr.“ Geschichten aus dem Mittelalter, aus der Neuzeit bis hin zum 19. Jahrhundert. Es wird auch um den Liedermacher Willi Ostermann gehen, aber mehr hierzu wollten die Fööss heute noch nicht verraten.

Begleitet wird der Abend von Gästen, aber auch von Filmeinspielungen passend zu den Liedern. Ein 60-seitiges Liederheft wird es an dem Abend kostenfrei für alle Besucherinnen und Besucher geben.

Aufgrund der großen Nachfrage spielen die Musiker an vier statt drei Terminen im Festsaal der Flora Köln:

  • Samstag, 30. September 2017, 19:00 Uhr, AUSVERKAUFT
  • Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:00 Uhr, AUSVERKAUFT
  • Montag, 2. Oktober 2017, 19:00 Uhr; AUSVERKAUFT und
  • Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:00 Uhr, hier gibt es noch Karten

Durch den Abend führen die Moderatoren Reinold Louis, Wolfgang Oelsner sowie der Hisoriker Dr. Carl Dietmar.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

Baden-Baden | Peter Maffay steht mit seinem Album "MTV Unplugged" weiterhin an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die US-Sängerin Taylor Swift kommt mit "Reputation" auf den Silberplatz.

Lanxess_Arena1742012

Köln | Shakira hat ihre Europatournee auf das kommende Jahr verschoben. Das teilt der Veranstalter heute mit. Eine Stimmbanderkrankung zwang die Künstlerin zur Verlegung der bevorstehenden Konzerttermine, darunter auch ihr Konzert in der Lanxess Arena in Köln am 8. November 2017.

Köln | BAP-Sänger Wolfgang Niedecken hält wenig davon, das Alter zu beschönigen. "Jeder, der mir erzählt, es wäre toller, alt zu sein, der lügt", sagte der 66-Jährige dem Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Es sei natürlich schöner, jung zu sein.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS