Kultur Musik

weihnachtsleeder_singe_24122016

Die Südkurve singt an – das Stadion mit: Oh Du fröhliche

Köln | "Loss mer Weihnachtsleeder singe": Rund 40.000 Kölnerinnen und Kölner sangen gestern am frühen Abend im Rheinenergiestadion mit bekannten Kölner Musikern Weihnachtslieder.
--- --- ---
Fotostrecke: Loss mer Weihnachtsleeder singe 2016 >
--- --- ---
Video mit Eindrücken von Loss mer Weihnachtsleeder singe 2016 >
--- --- ---

Wer sich gestern am Rheinenergiestadion den Hund Gassi führte, der dürfte sich gewundert haben. Die Tribünendächer rot angestrahlt und aus der Arena, aus der normalerweise die Schlachtrufe der Fußballfans schallen, drangen harmonische Töne, wie „Oh Du fröhliche...“, „Jungle Bells“ und „Halleluja“ nicht in der Version, des in diesem Jahr verstorbenen Leonard Cohen, sondern von Peter Brings intoniert und unterstützt vom Südkurvenchor.

Der trug zwar auch rut und wieß, aber in Form von Nikolausmützen mit Bömmel. Über die elektronischen Banden flimmerte nicht Waschmittelwerbung, sondern Textzeilen, etwa „Äppel, Nöss un Marzipan“ oder „Unser Bäumche“ als das Bläck Fööss-Trio Bömmel Lückerath, Kafi Biermann, der Ende Dezember mit dem Silvesterkonzert die Band verlässt und Ralph Gusovius im Mittelkreis des Stadions auftreten und singen. Die 40.000 Mitsinger, ausgestattet mit Textheft, sangen kräftig mit und das bei allen Liedern.

Stefan Knittler sang „Last Christmas“ auf Kölsch, Michael Kokott mit dem Südkurvenchor und den vielen Kindern im Stadion „In der Weihnachtsbäckerei“ und Janus Fröhlich holte die Flöte raus zu „Oh Du fröhliche“. Gemeinsam mit Henning Krautmacher sangen die beiden mit den 40.000 Stimmen „Gloria in excelsis Deo“ und zum Höhepunkt hin Wolfgang Niedecken den „Weihnachts-Blues“ und „Happy Xmas/War is over“, bevor zum Finale „Stille Nacht“ bei den vielen Besuchern zum Gänsehaut-Feeling führte.

Zum zweiten Mal fand der Event „Loss mer Weihnachtslieder singe“ im Rheinenergiestadion statt, eine Form des Miteinanders, der nicht in Köln erfunden wurde, aber erfolgreich adaptiert. Schließlich singen die Kölner bekanntlich sehr gerne. Der Südkurvenchor wurde von Michael Kokott, dem Leiter des Jugendchor St. Stephan dirigiert und setzte sich aus vielen Kölner Chören zusammen: Kinderchöre, Jugendchöre, Erwachsenenchöre, Gospelchöre, Frauen- und Männerchöre und Seniorenchöre.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder „Loss mer Weihnachtsleeder singe“ im Rheinenergiestadion geben und der Vorverkauf der Karten begann direkt im Anschluss an das diesjährige Großereignis.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

Baden-Baden | Peter Maffay steht mit seinem Album "MTV Unplugged" weiterhin an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die US-Sängerin Taylor Swift kommt mit "Reputation" auf den Silberplatz.

Lanxess_Arena1742012

Köln | Shakira hat ihre Europatournee auf das kommende Jahr verschoben. Das teilt der Veranstalter heute mit. Eine Stimmbanderkrankung zwang die Künstlerin zur Verlegung der bevorstehenden Konzerttermine, darunter auch ihr Konzert in der Lanxess Arena in Köln am 8. November 2017.

Köln | BAP-Sänger Wolfgang Niedecken hält wenig davon, das Alter zu beschönigen. "Jeder, der mir erzählt, es wäre toller, alt zu sein, der lügt", sagte der 66-Jährige dem Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Es sei natürlich schöner, jung zu sein.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS