Kultur Musik

"Early Music: Reload": Orchestra Kairos beim Kölner Fest für Alte Musik 2020

Davit Melkonyan ist einer der Gründer des Orchestra Kairos, das im Jahr 2019 zum ersten Mal auf dem Fest für Alte Musik in Köln spielte. 2020 ist das Orchester unter dem Motto "Illusion und Rezeption" zu Gast beim Festival, das 2020 unter dem Motto "Early Music: Reload" steht. Mit Davit Melkonyan und Lola Soulier sprach Andi Goral über Fake-Music, Bach, Rudolf Lutz und Bruce Haynes.

Barocke Musik im 21. Jahrhundert
Das Orchester Kairos widmet sich barocker Musik, neu und alt. Zuerst als Ensemble gegründet besteht es mittlerweile aus 10 ständigen Künstlerinnen und Künstlern an Streichinstrumenten. Erweitert wird das Orchester um Blasinstrumente und andere Instrumente, wenn es das Werk fordert, erklärt Lola Soulier, die selber Oboe spielt.

Wie kann Musik alt klingen?
Das Konzert „Illusion und Rezeption“ am 25. März 2020 in den Balloni Hallen beschäftigt sich mit dieser spannenden Frage. Das Orchester Kairos spielt „alte Musik“ und „Fake Music“. Gemeint ist damit die „falsche“ barocke Musik, also die neuen Kompositionen in der Tradition des originalen Barocks, erklärt Mitbegründer des Orchester, Davit Melkouyan. Im Konzert wird vorher nicht bekannt gegeben ob das Stück alt oder neu ist. Die Besucherinnen und Besucher werden gefordert, ihre Sinne zu schärfen und vorurteilsfrei zu entdecken, welche Stücke alt und welche neu sind. Gespielt wird das 9. Brandenburgische Konzert von Bach und neue Adaptionen von Bruce Heynes, der eine Inspiration für das Orchester ist. Auch Werke des renommierten, zeitgenössischen Komponisten Rudolf Lutz werden aufgeführt. Das Konzert findet im Rahmen des „Early Music: Reload – Kölner Fest für Alte Musik“ (21.-29. März 2020) statt.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

oberhaus_goyert_PR_02042020

„Einige Klubs werden wohl den Winter nicht überleben“

Köln | Als Festival vor Ort musste die c/o pop in diesem Jahr leider ausfallen. Am Donnerstag startet jetzt die digitale Version mit Konzertmitschnitten, besonderen Aktionen mit den Bands sowie Diskussionen rund um die Popkultur. Das digitale Festival läuft insgesamt vier Tage. Wir sprachen vorab mit dem Geschäftsführer des c/o pop-Festivals, Norbert Oberhaus.

madsen_step_19102020

„Über einen solchen Lehrer hätte ich mich als Vater geärgert

Köln | Im neuen Film von Thomas Vinterberg „Der Rausch“ spielt der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen den frustrierten Lehrer Martin, der sein altes Leben mit der Volksdroge Alkohol wieder zurückholen will. Als Pegeltrinker in einem selbst entworfenen „wissenschaftlichen Experiment“ sieht er sich gemeinsam mit drei Kollegen als eine Art Avantgarde einer neuen beschwingt-beschwipsten Gesellschaft. Die Sozialsatire kommt Ende Januar in die deutschen Kinos. Gestern Abend wurde Mikkelsen beim Film Festival Cologne als bester Schauspieler ausgezeichnet.

pesch_step_08102020

„Ich habe so manche Schätze für mich wiederentdeckt“

Köln | Mit „Magic Diamonds“ bringt Metalqueen Doro Pesch am 13. November eine besondere Best-of-Version ihres Lebenswerks auf den Markt. 56 Songs umfasst die neue Veröffentlichung auf ihrem eigenen Plattenlabel. Vier Stunden Spielzeit aus vier Dekaden – für die Fans bedeutet das eine Reise durch ein außergewöhnliches Lebenswerk.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >