Kultur Musik

linus_29092015

Finale am Tanzbrunnen: Nubbel Alaaf bei Linus' Talentprobe

Köln | Wenn bei der Linus' Talentprobe an Halloween im großen Finale der Sieger gefunden werden, soll, wird es in diesem Jahr wieder besonders schaurig. Der Nubbel wird mit seiner untoten Entourage aus den Kölner Stämmen, den Dude Funke und den Luftleichen am Theater im Tanzbrunnen erscheinen und sich dort mit den Besucher gruselige Späße erlauben. Schon am Eingang werden die rastlosen Wiedergänger ihre Gäste erwarten, bevor sie in einem Indoor-Geisterzug den Saal entern.

Die Erschreckten können sich beim Probeliegen im Sargstudio im Foyer vom ersten Schreck erholen, bevor der schaurige Abend zügig voranschreitet. Auf der Bühne treten im Finale die sechs Sieger der diesjährigen Talentproben gegeneinander an. Am Mikrophon geht es für Yanina Niedeck, Sarah Kalitzki, Christian Martinelli, Michael Junker, Patrick Steel und Marc Mönnich um 3333 Euro Preisprämie.

„Manche Talente erinnern mich auch an den immer wiederkehrenden Nubbel, sie stehen wie der Phönix immer wieder aus ihrer Asche auf. Im Finale kann auch so manch Grausames auf der Bühne passieren“, sagt Linus. Bevor die Show losgeht, wird aber zunächst der Nubbel mit Anhang in den Saal einziehen und sich dort den musikalischen Wettkampf aus nächster Nähe anschauen. Auch eine kleine Ansprache des untoten Nubbels ist eingeplant. Vielleicht findet auch er im Saal ja das eine oder andere Talent für sich finden. Gestaltet wird von ihm ebenfalls der Übergang zur After-Show-Party im Theater am Tanzbrunnen.

Für das schaurige Leben zwischen Himmel und Hölle am 31. Oktober ab 20 Uhr am Tanzbrunnen gibt es noch Tickets im Vorverkauf. Kostüme sind bei den Besuchern ausdrücklich erwünscht. Vor Ort findet sich aber auch einen Schminktisch, an dem die Talentproben-Fans sich noch gruselig gestalten lassen können. Die Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro, das Afer-Show-Ticket kostet zwölf Euro.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

Baden-Baden | Peter Maffay steht mit seinem Album "MTV Unplugged" weiterhin an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die US-Sängerin Taylor Swift kommt mit "Reputation" auf den Silberplatz.

Lanxess_Arena1742012

Köln | Shakira hat ihre Europatournee auf das kommende Jahr verschoben. Das teilt der Veranstalter heute mit. Eine Stimmbanderkrankung zwang die Künstlerin zur Verlegung der bevorstehenden Konzerttermine, darunter auch ihr Konzert in der Lanxess Arena in Köln am 8. November 2017.

Köln | BAP-Sänger Wolfgang Niedecken hält wenig davon, das Alter zu beschönigen. "Jeder, der mir erzählt, es wäre toller, alt zu sein, der lügt", sagte der 66-Jährige dem Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Es sei natürlich schöner, jung zu sein.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS