Köln | Wolfgang Niedecken, Sönke Wortmann und andere promoten die Aktion „Kölner Prominente präsentieren ihre liebsten Musik- und Tanzfilme im Odeon Kino – eine Benefizaktion zugunsten des Musikzweigs am Kölner Humboldt-Gymnasium“. Die nächste Aktion steht am 24. Oktober an.

Wolfgang Niedecken lädt zur Benefizaktion für das Humboldt-Gymnasium ins Odeon-Kino in der Severinstraße ein. Am 24. Oktober 2012 um 19:00 Uhr. Niedecken selbst verbindet mit dem Humboldt-Gymnasium nicht nur südstädtische Nachbarschaft, sondern er schickte auch seine vier Kinder dort auf die Schule. Die Förderung des musikalischen Zweigs der Schule liege ihm sehr am Herzen. „Mit viel Leidenschaft kann man zwar auch aus dem schlechtesten Instrument Musik rausholen, aber mit einem guten geht das besser“, kommentiert Niedecken die längst überfällige Sanierung des Steinway-Flügels. Und um die geht es bei der Benefizaktion.

Werbung

Der Flügel wurde vor etwa 40 Jahren von der Stadt Köln und der Musikhochschule für das Gymnasium angeschafft. Um die regelmäßigen Wartungen und die inzwischen altersbedingt notwendige Sanierung des Instruments in Höhe von 5.000 Euro muss sich die Schule aber selbst kümmern. Da die Mittel knapp sind, entschloss sich der Förderverein zu dieser ungewöhnlichen Form einer Benefizaktion durch Prominente. Im Januar will sich Sönke Wortmann engagieren. Das Odeon-Kino verzichtet an den Filmabenden auf die jeweiligen Einnahmen durch die Eintrittskarten zugunsten des Projekts.

Niedecken hat für den 24. Oktober die Dokumentation „Viel passiert. Der BAP-Film“ von Wim Wenders aus dem Jahr 2002 ausgesucht. Wolfgang Niedecken freut sich seinen Film nach zehn Jahren noch einmal in einem großen Saal sehen zu können. Anders als damals glaubt er ihn jetzt etwas von den Dreharbeiten unbefangener sehen zu können. Er wird seinen Film nicht nur anmoderieren, sondern zudem auch im Interview mit Anke Bruns Rede und Antwort stehen. Als Kölner Südstädter weiß er schon ganz genau: „Wenn ich aus dem Odeon komme und auf die Severinstraße trete, komme ich zwar grad aus dem Film, aber ich bin in Gedanken sofort wieder drin.“ Die Einnahmen aus dieser Aktion gibt das Odeon komplett an den Musikförderverein des Humboldt-Gymnasiums weiter, um sie dem Instrumentalbestand zugute kommen zu lassen.

Odeon Kino
24. Oktober 2012
19:00 Uhr

Autor: Thomas Michael Krause

Werbung