Panorama

Berlin | Ein Drittel der Bundespolizeireviere ist nicht durchgehend besetzt. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Irene Mihalic hervor, über die das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) berichtet. Danach war zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 6. August 2018 für 136 von insgesamt 143 Bundespolizei-Revieren ein 24-Stunden-Betrieb vorgesehen.

Berlin | Die Zahl von Migranten, die bei der illegalen Einreise nach Deutschland versteckt auf Lastwagen und Güterzügen aufgegriffen werden, ist gestiegen. So hat die Bundespolizei in den ersten sechs Monaten des Jahres insgesamt 359 unerlaubte Einreisen in Güterzügen festgestellt, wie die Bundespolizei auf Anfrage der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) mitteilte. Im ersten Halbjahr 2017 waren 201 Migranten als blinde Passagiere auf Güterzügen entdeckt worden.

München | Das Rote Kreuz sucht derzeit weltweit nach fast 100.000 Personen, die infolge von Krieg, Flucht oder Vertreibung vermisst werden. Das ist nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) die höchste Zahl an Fällen seit über zehn Jahren. Die Dunkelziffer liege weitaus höher.

Köln | Kölner Wissenschaftler in einem internationalen Team analysierten Klimadaten aus zwei rumänischen Höhlen anhand von isotopischen Variationen im Kohlenstoff und Sauerstoff von Kalkstalagmiten. Damit rekonstrukturieren sie die Klimageschichte Mitteleuropas.Die Daten deuten darauf hin, dass die Schwankungen des eiszeitlichen Klimas maßgeblichen Einfluss auf den Populationsrückgang der Neandertaler hatten. Erschienen ist die Studie in den „Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America" (PNAS).

bka_Amri_articleimage

Berlin | Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) führte über mehrere Jahre einen sogenannten V-Mann in der Berliner Islamisten-Szene. Der Spitzel besuchte auch jene islamistische Moschee "Fussilet 33" in Berlin-Moabit, in der sich der spätere Attentäter Anis Amri oft aufhielt. Neue Recherchen der "Welt" zeigen nun, dass der Verfassungsschutz die Quelle bereits vor dem Anschlag am 19. Dezember 2016 auf Amri angesetzt hatte.

Bayreuth | Im Mordfall Sophia L. wird der 41-jährige Tatverdächtigen nach Deutschland ausgeliefert. Kripobeamte der Ermittlungsgruppe holen den Mann hierfür in Spanien ab und bringen ihn nach Bayreuth, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Das in Spanien geführte Verfahren sei abgeschlossen.

chemnitz_pixabay_27082018

Chemnitz | |aktualisiert | Bei Protesten in Chemnitz ist es am Montagabend zu schweren Ausschreitungen gekommen. Auf der Versammlung "Pro Chemnitz" soll nach Angaben der Polizei zunächst mehrfach der Hitlergruß gezeigt worden sein, mehrere Demonstranten vermummten sich, gleichzeitig formierten sich Gegendemonstranten. Aus beiden Versammlungslagern gab es Würfe von Feuerwerkskörpern und anderen Gegenständen.

Berlin | Mit einem weiteren Großeinsatz hat die Berliner Polizei am Montag ihren Kampf gegen arabische Clans fortgesetzt. Am frühen Morgen wurden mehrere Objekte in der Hauptstadt gestürmt und durchsucht, berichtet die "Welt" (Online-Ausgabe). Vorausgegangen war ein Ermittlungsverfahren der Berliner Staatsanwaltschaft.

Jacksonville | Im US-Bundesstaat Florida hat es am Sonntag Tote und Verletzte bei einem Amoklauf gegeben. In Medienberichten war von mindestens vier Toten und elf Verletzten die Rede. Die Polizei von Jacksonville bestätigte "Multiple fatalities at the scene".

Berlin | Das Bundeskriminalamt (BKA) dringt bei der EU-Kommission darauf, immense Waffenbestände aus den Staaten des ehemaligen Jugoslawiens aufzukaufen. Das berichtet das Nachrichtenportal T-Online unter Berufung auf Angaben des BKA. Ziel ist es demnach, den illegalen Waffenhandel zu bekämpfen. "Es geht um Tonnen", sagte ein Sprecher vom BKA-Referat für die Bekämpfung der Waffen- und Sprengstoffkriminalität.

Jacksonville | Im US-Bundesstaat Florida hat es am Sonntag Tote und Verletzte bei einem Amoklauf gegeben. In Medienberichten war von mindestens vier Toten und elf Verletzten die Rede. Die Polizei von Jacksonville bestätigte "Multiple fatalities at the scene".

Teheran | Im Westen des Iran hat sich in der Nacht zu Sonntag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben eine Stärke von 6,0 an. Mindestens zwei Menschen kamen dabei ums Leben, 241 weitere Personen wurden verletzt, berichtet die staatliche iranische Nachrichtenagentur IRNA unter Berufung auf Behördenangaben.

Sofia | Bei einem Busunfall in Bulgarien sind am Samstag mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen und 12 Menschen verletzt worden.

Saarbrücken |In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 8, 15, 16, 20, 31, 37, die Superzahl ist die 2. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 6322004. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 055251 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

geld_27032018

Wiesbaden | Das Land Hessen hat in den vergangenen Jahren durch riskante Finanzgeschäfte mehrere Hundert Millionen Euro an Steuergeldern verspekuliert. Das schreibt die "Welt am Sonntag". Langfristig drohen demnach sogar Mehrausgaben in Milliardenhöhe.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum