Panorama

zoll2010

Berlin | Dem Zoll fehlen hunderte Mitarbeiter zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf die Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen. 782 Stellen waren demnach zum Stichtag 1. Dezember 2017 bei der zuständigen Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) unbesetzt.

Halle | In Halle in Sachsen-Anhalt ist am Donnerstagabend eine Frau in einem Einkaufszentrum getötet worden. Gegen 17:30 Uhr sei die 40-Jährige in einem Reisebüro mit schweren Verletzungen aufgefunden worden, teilte die Polizei mit. Trotz eines sofortigen Einsatzes des Rettungsdienstes verstarb die Geschädigte.

burka_27122017

Düsseldorf | Der NRW-Verfassungsschutz sieht die Gefahr, dass in Deutschland salafistische Parallelgesellschaften entstehen. Der Grund dafür sei, dass der Salafismus immer weiblicher werde, sagte Burkhard Freier, der Leiter des NRW-Verfassungsschutzes, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe). Weil viele charismatische Führungspersonen der salafistischen Szene im Zuge des konsequenten strafrechtlichen Vorgehens in Haft säßen, füllten Frauen die Lücken.

Moskau | In Moskau ist ein Bus in eine Menschenmenge an einer Metro-Station gerast. Mindestens fünf Menschen kamen dabei ums Leben, berichtet die russische Nachrichtenagentur Tass am Montag. Außerdem seien über zehn Menschen verletzt.

fluechtlinge_22092015c

Berlin | Mitte 2017 waren fast 600.000 Flüchtlinge als erwerbsfähige Leistungsberechtigte in der Grundsicherung Hartz IV. Das war gegenüber dem Jahr 2016 ein Anstieg von über 250.000 Menschen, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weniger als 200.000 Flüchtlinge seien zur Jahresmitte einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen. "Diese Zahlen zeigen, dass wir noch gewaltige Anstrengungen unternehmen müssen, bis die Arbeitsmarktintegration der Flüchtlinge gelungen ist", sagte Landsberg.

Berlin | In Berlin ist in der Nacht auf den 1. Weihnachtsfeiertag ein Mann mit einem Auto in den Eingangsbereich der SPD-Parteizentrale im Willy-Brandt-Haus gefahren. Bis auf den Fahrer selbst gab es keine Verletzten, teilte die Polizei mit. Der Vorfall habe sich gegen Mitternacht ereignet.

Berlin | Der Zoll soll die deutsch-österreichische Grenze im "Bedarfsfall" zusätzlich schützen. Falls die Flüchtlingszahl wieder steigt, ist vorgesehen, dass er die für den Grenzschutz zuständige Bundespolizei bei Kontrollen unterstützt, berichtet die "Welt am Sonntag". Eine solche Verstärkung fordern die Innenminister von Bund und Ländern an.

Neu-Delhi | Bei einem Busunglück in Indien sind am Samstag mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet unter anderem die indische Tageszeitung The Hindu unter Berufung auf die örtliche Polizei. Das Unglück hatte sich im nordindischen Bundesstaat Rajasthan an der Grenze zu Pakistan ereignet.

Manila | Der Tropensturm "Tembin" hat auf den Philippinen mehr als Hundert Menschen getötet. Das berichteten mehrere Medien am Samstag. Der Regen hatte große Teile der Region überflutet und mehrere Erdrutsche verursacht.

biotonne_19072015a

Köln | 2016 waren mehr als die Hälfte der Abfälle privater Haushalte in NRW Bio- und Grünabfälle sowie andere werthaltige Abfälle. Dies ermittelte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen. Insgesamt fielen in NRW 2,1 Millionen Tonnen Bio- und Grünabfälle an. Pro Person sind das 116 Kilogramm in 2016. Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren hat Menge an Müll in allen Haushalten kontinuierlich zugenommen.

Berlin | Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht war laut eines Berichts 2017 der häufigste Talkshowgast. Insgesamt elf Mal war sie im Wahljahr bei vier der bekanntesten politischen Talkshows des Landes zu Gast: "Maischberger", "Hart aber fair", "Maybrit Illner" und "Anne Will". Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

ffm_flughafen_pixabay_22-12-2017

Frankfurt/Main | Computerprobleme haben am Frankfurter Flughafen am Freitag für Unregelmäßigkeiten gesorgt. Das teilte die Flughafengesellschaft am Morgen mit. "Aufgrund einer IT-Störung kommt es am Flughafen Frankfurt zu Verspätungen und vereinzelten Flugausfällen", hieß es in einer Mitteilung.

Istanbul | Ein deutscher Staatsbürger ist aus türkischer Haft entlassen worden. Das berichtet die "Welt" am Donnerstag unter Berufung auf dessen Familie. "Wir sind total erleichtert und glücklich", sagte sein Bruder.

zookoeln_21_12_17

Köln | Besucherinnen und Besucher des Kölner Zoos haben nun die Möglichkeit die Elefanten aus nächster Nähe und auf Aufgenhöhe zu beobachten – denn der Elefantenpark wurde um eine neue Aussichts-Terrasse erweitert. Die Terrasse liegt zwischen den beiden Aussichtsplattformen vis-à-vis der im September eröffneten Anlage für Asiatische Bantengs.

Melbourne | In der australischen Millionen-Metropole Melbourne ist am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) ein Autofahrer in eine Menschenmenge gerast. Man gehe von einer "vorsätzlichen Tat" aus, teilte die Polizei des Bundesstaates Victoria mit. Die Motive des Täters seien aber noch unklar.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum