Deutschland Nachrichten

maskenpflicht_19102020

Berlin | Die Marke von 50 Corona-Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner ist bundesweit überschritten. Mehr dazu in Kürze bei report-K.de

corona_07102020a

Berlin | Eine Gruppe von Wissenschaftlern, Kassenmanagern und Medizinern um den Gesundheitsökonomen Gerd Glaeske hat Bund und Ländern eine verfehlte Politik bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie vorgeworfen. Es gebe eine Reihe von "besorgniserregenden Fehlentwicklungen", heißt es in einem Thesenpapier, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagsausgaben berichten. "Es überwiegt der Eindruck, dass die Verantwortlichen auf den immergleichen Vorgehensweisen beharren und Maßnahmen sogar noch verstärken, an deren Wirksamkeit und Akzeptanz es aus wissenschaftlicher Sicht größte Zweifel geben muss", kritisieren die Autoren.

verwaltungsrichter_pixabay_17102020

Berlin | Der Vorsitzende des Bundes deutscher Verwaltungsrichter, Robert Seegmüller, hält es für möglich, dass die Sperrstunde ab 23 Uhr auch in anderen Bundesländern fällt. "Das halte ich für möglich, aber jetzt kann man es noch nicht endgültig absehen. Die Argumente, die das Verwaltungsgericht in Berlin gebracht hat, waren ja solche, die sich möglicherweise auch auf Sperrstunden in anderen Bundesländern vereinheitlichen beziehungsweise erstrecken lassen", sagte Seegmüller am Samstag dem Deutschlandfunk.

berlin_pixabay_16102020

Berlin | aktualisiert | Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Sperrstunde für die Gastronomie gekippt. Nach der Berliner Infektionsschutzverordnung vom 6. Oktober waren Gaststätten in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages zu schließen. Hiergegen setzten sich die Antragsteller, insgesamt elf Gastronomen, in zwei Eilverfahren erfolgreich zur Wehr. Aktuell: Berliner Oberverwaltungsgericht lässt Senatsverwaltung abblitzen: Sperrstunde bleibt für klagende Gastronomen ausgesetzt.

niederlande_pixabay_15102020

Berlin | Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die gesamten Niederlande zum Corona-Risikogebiet erklärt. Das geht aus der Auflistung der Ausweisungen internationaler Risikogebiete des RKI hervor, die am Donnerstagnachmittag aktualisiert wurde.

covid_pixabay_14102020

Berlin | Der Epidemiologe Klaus Stöhr geht davon aus, dass Deutschland vor einem heftigen Corona-Herbst steht. "Die zweite Welle wird uns wohl noch viel härter treffen als die erste", sagte Stöhr der Wochenzeitung "Die Zeit". Er warf der Bundesregierung vor, keine längerfristige Strategie zu haben.

covid_19_ag

Berlin | Erwerbstätige, die wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt werden müssen, weisen auch nach der stationären Behandlung lange krankheitsbedingte Fehlzeiten in ihren Betrieben auf. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIDO), die am Dienstag veröffentlicht wurde. So lag der Krankenstand der betroffenen Beschäftigten, die bei der AOK versichert waren, in den ersten zehn Wochen nach ihrem Krankenhausaufenthalt mit 6,1 Prozent deutlich höher als bei der nicht infizierten Vergleichsgruppe mit gleicher Alters- und Geschlechtsstruktur (2,8 Prozent).

Berlin | Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden in Deutschland 18,129 Millionen Covid-19-Tests durchgeführt. Das berichtet "Bild" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf ein internes Lagebild der Bundesregierung vom gestrigen Montag. Demnach fielen 346.865 Tests positiv aus, der Anteil der Positivtests liegt aktuell bei 1,6 Prozent der Testungen.

Berlin | Am Montag sind in Deutschland so viele Corona-Neuinfektionen bekannt gemacht worden wir an keinem anderen ersten Wochentag seit Beginn der Pandemie.

D_Polizei_neu_16122019

Berlin | Wegen vollendeter oder versuchter Verstümmelung weiblicher Genitalien haben deutsche Polizeibehörden in den vergangenen sechs Jahren in vier Fällen gegen Verdächtige aus dem familiären Umfeld der Opfer ermittelt. Das geht aus Antworten von Polizei und Staatsanwaltschaft auf bundesweite Anfragen des Nachrichtenportals T-Online hervor. Behördenangaben zufolge wurden demnach seit 2014 in Deutschland in vier Fällen Verfahren eingeleitet.

Räumung von "Liebig34" in Berlin

Berlin | Vor der Räumung des seit 30 Jahren besetzten Hauses in der Berliner Liebigstraße 34 hat es in der Nacht zu Freitag Vorkommnisse im ganzen Berliner Stadtgebiet gegeben.

corona_pixabay_08102020

Berlin | aktualisiert | Auch am heutigen Donnerstag wieder über 4.000 Corona-Neuinfektionen - schon am Nachmittag wurde der Vortageswert übertroffen.

corona_07102020a

Berlin | Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland ist am Mittwoch sprunghaft in die Höhe geschnellt. Laut direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen wurden innerhalb von 24 Stunden rund 3.950 Neuinfektionen registriert. Das ist der höchste Tageswert seit Anfang April und rund 65 Prozent mehr als im Durchschnitt der letzten Tage.

Den Haag | Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat im Fall des vergifteten russischen Oppositionspolitikers Alexei Nawalny den Nachweis eines Kampfstoffs der Nowitschok-Gruppe bestätigt.

video_pixabay_05102020

Köln | In Köln gibt es die Initiative kameras-stoppen.org, die vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen die Polizei Köln vorgeht, weil diese ihre stationäre Videoüberwachung während einer Demonstration nicht abschaltete. In Köln steht die Entscheidung noch aus. In Leipzig stellte das Verwaltungsgericht fest, dass die Leipziger Polizei eine Demonstration am 6.4.2019 nicht filmen durfte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum