Deutschland Nachrichten

pol_2932011a

Lützen | Der flüchtige Täter, der am vergangenen Donnerstag eine 63-jährige Frau im sachsen-anhaltinischen Zorbau bei Weißenfels mit seinem Auto tödlich verletzt hatte, konnte gefasst werden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, handelt es sich um einen 19-Jährigen aus Zwickau, der keinen Führerschein besitzt. Er fuhr, nachdem er die Radfahrerin erfasst hatte, weiter und stellte das Auto bei Weißenfels ab.

autobahn_BAB_3_2005

Braunschweig | Auf der Bundesautobahn 39 bei Braunschweig hat die Polizei in der Nacht zum Montag einen Radfahrer angehalten, der einen Alkoholwert von 3,03 Promille hatte. Wie die Beamten am Montag mitteilten, war der 20-Jährige auf dem Weg von einer Feier in Wolfsburg ins rund 30 Kilometer entfernte Leiferde bei Gifhorn. Das Fahrrad, mit dem er auf der Autobahn unterwegs war, war gestohlen.

tablet_1482012

Berlin | Die Internetnutzung in Deutschland ist auch in diesem Jahr weiter angestiegen. Das geht aus der Onlinestudie 2012 der Fernsehsender ARD und ZDF hervor. Demnach hat sich die Anzahl der Nutzer in den letzten zwölf Jahren nahezu verdreifacht.

gericht_fot_HugoBerties_2442012

Düsseldorf | [aktualisiert] Nach dreiwöchiger Sommerpause wird am Montag (11.00 Uhr) vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf der Prozess gegen vier mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al Kaida fortgesetzt. Der Strafsenat will dann nach Angaben des Gerichts Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA), die auf die Spur der 21 bis 32 Jahre alten Männer kamen, als Zeugen vernehmen.

gauck_dapd_HermannKnippertz

Bonn | Bundespräsident Joachim Gauck hat sich heute wegen Zahnschmerzen in Berlin in Behandlung begeben und seinen Antrittsbesuch in Bonn auf den Nachmittag verschoben. Eigentlich wollte Gauck am Montagvormittag in der Villa Hammerschmidt, seinem zweiten Dienstsitz, eintreffen und am Mittag vor die Presse treten. Der Termin sei aber kurzfristig abgesagt worden, sagte ein Sprecher des Präsidialamtes. Stattdessen wird der Bundespräsident am Nachmittag im Alten Rathaus in Bonn erwartet.

klassenzimmer_17082012

Köln | Was in den letzten Wochen vielleicht als "Schultornister" oder "Schulranzen" gekauft wurde, wird vielleicht schon bald "Toni" heißen, wenn die Erstklässler den internen Jargon der älteren Schulkinder übernehmen. Die fast schon liebevoll klingende Kurzform "Toni" setzt sich nämlich im Rheinland mehr und mehr durch, wie Sprachforscher des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) in einer soeben abgeschlossenen Befragung mit mehr als 2000 Beteiligten herausgefunden haben.

fw03-2009

Kelkheim | Im hessischen Kelkheim ist nach einem Brand in einem Dreifamilienhaus am Sonntagabend eine offenbar ermordete Frau in ihrer Wohnung gefunden worden. Wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main mitteilte, wurden am Hals der 72-jährigen Hauseigentümerin Verletzungen gefunden, die auf ein Tötungsdelikt deuten. Die Feuerwehr wurde über einen Brand in der Wohnung der Verstorbenen alarmiert.

Beachvolleyball_MarkusLohninger_fotolia

Osnabrück | Mannschaftssportler sind im Arbeitsleben nicht automatisch teamfähiger. Das ergab eine Studie der Hochschule Osnabrück. 360 Probanden mussten einen Fragebogen zu sozialer Kompetenz und sportlicher Aktivität ausfüllen.

Prozessbeginn im Mordfall Lena

Aurich | Der mutmaßliche Mörder und Vergewaltiger der elfjährigen Lena aus Emden muss sich ab Montag vor Gericht verantworten. Wie das Landgericht Aurich mitteilte, wurden verschärfte Sicherheitsvorkehrungen getroffen, da mit einem großen Medieninteresse gerechnet wird. Am 24. März soll der 18-Jährige das Mädchen in einem Parkhaus vergewaltigt und anschließend ermordet haben.

handball-symbol

Düsseldorf | Viele Vereine in Nordrhein-Westfalen leiden unter einem Mitgliederschwund. In einer Umfrage der Nachrichtenagentur dapd unter den Vereinen zeigten sich Funktionäre des Westdeutschen Handball-Verbandes und des Westdeutschen Volleyball-Verbandes besorgt darüber, dass sich gerade junge Menschen von den Clubs abwenden. Der Trend gehe dahin, dass sich der Nachwuchs die Freizeit lieber selbst einteilt, als sich nach Trainingszeiten oder anderen Clubangeboten zu richten. Auch Gesangsvereine müssen nach Angaben des Chorverbandes NRW um Mitglieder kämpfen. Der Landessportbund NRW (LSB) erklärte, durch Kooperationen mit Schulen junge Sportler an die Vereine binden zu wollen.

tattoo_studio_terex_Fotolia_2082012

Berlin | Ein Großteil der Deutschen hält Tätowierungen für eine leichtsinnige "Jugendsünde". Das ergab eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag des Magazins "Apotheken Umschau". Demnach glauben 84,5 Prozent der Befragten, dass sich viele Menschen mit Tattoos über das spätere Altern und die dadurch möglichen Veränderungen der Hautbilder keinerlei Gedanken gemacht haben.

rechte_gewalt10122012_articleimage

Köln | Berichte über rechte Straftaten in Nordrhein-Westfalen häufen sich. Ist das einwohnerstärkste Bundesland zu einer Neonazihochburg geworden? Die nun veröffentlichte Statistik zeigt deutlich, dass es im Land Städte und Regionen gibt, in denen sich neonazistische Straftaten häufen. Aber auch abseits der immer wieder genannten Regionen um die Städte Wuppertal, Aachen und Dortmund kam es zu teils schweren Straftaten: In Hopsten (Kreis Steinfurt) wurde bei einem Brandanschlag auf ein Wohnhaus im April 2012 nur durch Zufall niemand ernsthaft verletzt, ein weiteres Branddelikt fand in Neuss (Niederrhein) statt. Körperverletzungsdelikte wurden auch im Münsterland, am Niederrhein und in der Eifel registriert. Die Zusammenstellung rechter Straftaten zeigt zudem, dass es flächendeckend immer wieder zu „kleineren“ Vorfällen kommt: Propagandadelikte, Volksverhetzung oder Sachbeschädigungen bilden die sichtbaren, aber oftmals wenig beachteten Ausläufer des „rechtsextremen Alltagsterrors“.

SaschaSchuermann_dapd_18082012

Dortmund | Wirklich begeistert sind sie in Dortmund nicht, als Peter Faber auftaucht. Nicht einmal die Zeit für eine adäquate Begrüßung seiner Kollegen nimmt sich der Neue. Und ob sie sich an die seltsamen Ermittlungsmethoden des neuen Chefs gewöhnen werden, da sind sie sich im Polizeirevier nicht so sicher. Kantige Charaktere, eine abwechselnd rasant und gefühlvoll erzählte Geschichte und immer einen lockeren Spruch auf den Lippen: Das sind die Zutaten des neuen Dortmunder "Tatort: Alter Ego", der am Freitagabend im BVB-Stadion uraufgeführt wurde.

weiber1122010-04

Denver | Frauen, die verheiratet sind, trinken mehr Alkohol als Unverheiratete. Das ergab eine Studie der American Sociological Association in Denver. Grund dafür sei nicht etwa die Unzufriedenheit in der Partnerschaft, sondern das Verhalten des Ehegatten.

amsel_matthiasrietschel_dapd_20082012

Waldsee | Das aus Afrika stammende Usutu-Virus hat in Südwestdeutschland erneut ein Massensterben bei Amseln ausgelöst und inzwischen auch Menschen infiziert. In der Umgebung von Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz würden täglich bis zu zehn tote Amseln entdeckt, sagte Norbert Becker von der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Stechmückenplage am Oberrhein (KABS) in Waldsee der Nachrichtenagentur dapd. Das Virus raffe selbst Küken in ihrem Nest dahin. Erste Fälle wurden bereits in Nordrhein-Westfalen festgestellt

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum