Deutschland Nachrichten

Hamm | Beim Laden einer Kanone für Salutschüsse ist einem 34-jährigem Schützen am Samstag in Hamm eine Hand abgerissen worden. Nachdem der Mann zum Kaiserschießen des Schützenvereins Westtünnen am frühen Abend bereits zwei Kanonenschüsse abgegeben hatte, entzündete sich während des Ladevorgangs für den dritten Schuss das Schwarzpulver und riss die Hand ab, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte. Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Eschweiler | Ein Hüpfburg-Verleiher aus Elsdorf im Rheinland wird weltweit verspottet, weil er Abiturienten nach einer Mietanfrage für den Abischerz prophezeite, dass sie später einmal zu 70 Prozent Hartz IV beziehen würden. Die "Aachener Zeitung" druckte den Mail-Verkehr zwischen dem Abiturienten des Städtischen Gymnasiums Eschweiler, Maik Luu, und einem Mitarbeiter der Firma am Samstag vor einer Woche im Lokalteil für Eschweiler. Der Abiturient stellte den Artikel mit dem Namen des Hüpfburg-Vermieters auf seine Facebook-Seite und löste damit eine internationale Welle der Entrüstung aus.

Essen | Eine S-Bahn hat Samstagmittag auf dem Weg von Essen nach Düsseldorf gebrannt. "Der Triebkopf einer S-Bahn brannte komplett aus", sagte ein Sprecher der Bundespolizei Dortmund am Samstag. Nach ersten Ermittlungen habe ein Motorschaden den Brand ausgelöst. Die Zugführerin wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die rund 150 Fahrgäste, die in Essen auf freier Strecke festsaßen, wurden nach Polizeiangaben nicht verletzt. Die Reisenden wurden von der Deutschen Bahn per Schienenersatzverkehr an ihr Reiseziel gebracht.

Köln | Moderatorin Michelle Hunziker ist neben Thomas Gottschalk die zweite neue Jurorin bei der RTL-Show "Das Supertalent", die im Herbst starte. Das berichtet die "Bild-Zeitung" in ihrer Samstagausgabe. "Ich freue mich wahnsinnig, mit dem Poptitan und dem Showgigant in einer Jury zu sitzen", sagte sie der Zeitung.

Dortmund | Die Staatsanwaltschaft Dortmund will gegen den Freispruch eines Neonazis im Zusammenhang mit einem drei Jahre zurückliegenden Überfall auf eine DGB-Maikundgebung vorgehen. Das Schöffengericht Dortmund hatte Anfang der Woche entschieden, der 26-Jährige habe sich nicht wegen Landfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz schuldig gemacht.

facebook1462012

Mönchengladbach | Die Aufregung um den Facebook-Börsengang hat ein 25 Jahre alter Mann aus Mönchengladbach für einen groß angelegten Betrug genutzt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, soll der Tatverdächtige gemeinsam mit bislang unbekannten Komplizen Kapitalanlegern "vorbörsliche" und angeblich renditestarke Aktien des Internetunternehmens zu einem Preis von jeweils 20 bis 40 Euro angeboten haben.

Duisburg | Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Koordinierungsrat der Muslime (KRM) wollen sich künftig regelmäßiger über theologische Fragen austauschen. Man habe eine "verbindliche Arbeitsebene" verabredet, um "mit mehr Zeit und Tiefenschärfe den Dialog weiterzuführen", teilten der EKD-Ratsvorsitzende Präses Nikolaus Schneider und der KRM-Sprecher Ali Kizilkaya am Donnerstag in Duisburg mit. Dort hatten sie die Merkez-Moschee im Stadtteil Marxloh besucht.

Duisburg | Im Zoo Duisburg ist erstmals ein Albino-Känguru geboren worden. Wie der Tierpark am Donnerstag mitteilte, hatten Pfleger das schneeweiße Tier vor einigen Wochen entdeckt, als es seinen Kopf aus dem Beutel der Mutter steckte. Es handelt sich um ein junges Bennett-Känguru, das eine Größe von rund einem Meter erreicht.

Dortmund | Es ist ein Duell jenseits der Wissenschaft, aber dennoch geht es um die Vorherrschaft der Hochschulen: In kleinen Paddelbooten und mit Lanzen bewaffnet kämpfen Studenten der NRW-Unis am Mittwoch im Dortmunder Hafenbecken gegeneinander. Ziel der von einem Getränkehersteller veranstalteten Wasserschlacht ist es, den Gegner innerhalb von zwei Minuten zu versenken.

toter_rocker_roy_gilbert_dapd_2952012w

Essen | Der in Bottrop durch einen Schuss gestorbene Bandidos-Rocker ist doch nicht getötet worden. Nach weiteren Ermittlungen gehen die Ermittler nun von einem Selbstmord aus. Die neben dem Mann gefundene Waffe habe ihm gehört, zudem sei lediglich seine DNA daran entdeckt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Essen am Mittwoch mit. Außerdem fanden die Beamten an der "Kutte" des Mannes sowie an seinen Handschuhen massive Schmauchspuren, die nur den Schluss zuließen, dass er die Waffe selbst abgefeuert habe.

Kassel | Zwei Glasampullen mit verdächtigen Flüssigkeiten haben gestern auf der Documenta einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Berlin | Das Innenministerium hat Berichte bestätigt, wonach es bei dem kürzlich verbotenen Salafisten-Verein Millatu Ibrahim Hinweise auf einen Kontakt zu der terroristischen "Sauerland"-Gruppe gegeben habe.

Kerzen

Elsterwerda | Ein homosexueller Pfarrer sorgt im brandenburgischen Elsterwerda für Unmut. Seit der Amtseinführung von Otto-Fabian Voigtländer im April dieses Jahres gibt es in seinen Gemeinden Elsterwerda und Prösen mehrere Proteste gegen den 28-jährigen Pfarrer, weil er schwul ist.

Halle/Westfalen | Tommy Haas hat im Finale des Rasenturniers in Halle/Westfalen völlig überraschend gegen Roger Federer aus der Schweiz gewonnen. Der gebürtige Hamburger konnte sich im Endspiel des ATP-Turniers mit 7:6 (7:5) und 6:4 durchsetzen. "Wenn mir einer vorher gesagt hätte, dass ich hier den Titel gegen den wohl größten Spieler aller Zeiten hole, ich hätte es nicht für möglich gehalten", so der 34-jährige Haas, der mit einer Wildcard ins Turnier gestartet war.

Hamburg | Nach den bundesweiten Durchsuchungen bei radikal-islamischen Salafisten prüfen die Ermittler Medienangaben zufolge Verbindungen des verbotenen Vereins Millatu Ibrahim zu einem Mitglied der im Sauerland aufgeflogenen Terrorzelle. In der Solinger Millatu-Ibrahim-Moschee stellten die Fahnder am vergangenen Donnerstag eine Geldkassette mit persönlichen Sachen von Fritz G. sicher, wie das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet. Es handelt sich unter anderem um ein entwertetes Sparbuch und Kontoauszüge.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum