Deutschland Nachrichten

Moskau | Der mutmaßlich vergiftete russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny kann laut eines Medienberichts nun doch nach Deutschland verlegt werden. "Es ist bestätigt: Nawalny wurde es erlaubt, mit einem Rettungsflugzeug von Omsk nach Berlin gebracht zu werden", sagte Filmproduzent Jaka Bizilj der "Bild". Bizilj war an der Organisation eines Rettungsflugzeugs mit medizinischem Personal aus Deutschland beteiligt.

brussel_pixabay_21082020

Berlin/Brüssel | Im Zuge der Corona-Pandemie sieht die Bundesregierung weite Teile von Belgien nun als Risiko-Gebiet, inklusive der Hauptstadtregion, wo sich auch die EU-Institutionen befinden.

Berlin | Die Berliner Mohrenstraße im Stadtteil Mitte soll umbenannt werden. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Mitte mehrheitlich.

mobiler_sichtschutz_07092015b

Wiesbaden | Von Januar bis Juni 2020 sind weniger Menschen bei Verkehrsunfällen getötet oder verletzt worden. In diesem Zeitraum kamen in Deutschland 1.281 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Nach vorläufigen Ergebnissen waren das 195 Personen oder 13,2 Prozent weniger als im 1. Halbjahr 2019, wie Destatis mitteilte.

handschellen_05032016

Sexualstraftaten 2019 gestiegen

Wiesbaden | Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sind 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 13,7 Prozent gestiegen. Insgesamt machten derartige Straftaten jedoch weniger als zwei Prozent aller staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren aus, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Der Anstieg der Verfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz um 5,4 Prozent wirkte sich aufgrund des Gewichts dieses Deliktbereichs stärker auf das Gesamtergebnis aus, hieß es.

nawalny_2102017

Moskau | Nach Angaben des Aktivisten Jaka Bizilj steht der Transport des russischen Oppositionspolitikers nach Deutschland kurz bevor.

Berlin | Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat Teile Kroatiens zu Corona-Risikogebieten erklärt. Konkret gehe es um die Küstenregionen Sibenik-Knin und Split-Dalmatien, teilte das RKI am Donnerstag mit. Das Auswärtige Amt sprach eine Reisewarnung für die betroffenen Gebiete aus.

Bitburg | Auf einer Landstraße im Eifelkreis Bitburg-Prüm ist am Donnerstagvormittag ein Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

wald_pixabay_19082020

Berlin | Von der zugesagten staatlichen Millionenhilfe für geschädigte Wälder ist bislang nur ein kleiner Teil ausgezahlt worden. Die Länder hätten bislang 31 Millionen Euro an Waldbesitzer ausgezahlt - von 138 Millionen, die ihnen zur Bekämpfung von klimabedingten Waldschäden für das Jahr 2020 zur Verfügung stehen, teilte eine Sprecherin des Bundeslandwirtschaftsministeriums den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) mit. Insgesamt sind ihnen bis zum Jahr 2023 insgesamt 800 Millionen Euro von Bund und Ländern zugesagt worden.

radunfall_1642013

Wiesbaden | Jeder siebte Mensch, der 2019 in Deutschland im Straßenverkehr ums Leben kam, ist mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Insgesamt starben im vergangenen Jahr 445 Radfahrer bei einem Unfall, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Darunter fuhren 118 ein Pedelec.

Berlin | Nach einem Zwischenfall auf der Berliner Stadtautobahn gehen die Ermittler von einem islamistischen Anschlag aus. "Die Abläufe und unsere derzeitigen Ermittlungsergebnisse lassen einen Anschlag vermuten", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft dem "Tagesspiegel". Demnach deute vieles auf ein islamistisches Motiv hin.

RBB schafft Sommerinterviews ab

Berlin | Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) will nach den Diskussionen um ein Interview mit dem früheren AfD-Funktionär Andreas Kalbitz seine Gesprächsreihe "Politik am See" einstellen. "Nicht nur ich halte das gesamte Format für veraltet", sagte RBB-Chefredakteur Christoph Singelnstein der "Zeit". Es werde keine Sommerinterviews im RBB mehr geben.

Karlsruhe | Das Bundesverfassungsgericht hat zwei Verfassungsbeschwerden gegen eine strafrechtliche Verurteilung wegen des sogenannten "Containerns" zurückgewiesen. Das geht aus einem Beschluss der Karlsruher Richter vom 5. August hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Zur Begründung führte die Kammer im Wesentlichen aus, dass die Auslegung der Fachgerichte weder gegen das Willkürverbot verstoße noch die Beweiswürdigung verfassungsrechtlich zu beanstanden sei.

Berlin | Trotz des Auftriebs für den Radverkehr in der Corona-Pandemie bleibt das Auto beliebt. In einer August-Umfrage gibt die Hälfte der Befragten an, im gleichen Umfang weiter Auto zu fahren, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstagausgabe) vorab über eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Forsa zum Deutschen Mobilitätspreis im Auftrag der Initiative "Deutschland - Land der Ideen". Jüngere Menschen (18 bis 29 Jahre) wollen im Gegensatz zu älteren Befragten demnach sogar in den nächsten sechs Monaten häufiger Auto fahren als Rad.

Palma de Mallorca | Nach der Reisewarnung für Spanien wollen viele Pauschalurlauber trotzdem bleiben.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum