Panorama Deutschland Nachrichten

bahn_pixabay_07022021

Bahn stellt weitere Strecken ein - Chaos auf Autobahnen

Berlin | Die Deutsche Bahn stellt wegen des Wintereinbruchs in der Mitte und im Norden Deutschlands weitere Strecken ein. Bis auf Weiteres komplett gestoppt wurde am Sonntagmorgen unter anderem der Fernverkehr zwischen Berlin und Frankfurt über Braunschweig/Kassel, zwischen Berlin, Hannover und Dortmund/Köln, zwischen Hamburg und Köln sowie der komplette Fernverkehr in die Niederlande. Vorerst nur bis in die Mittagsstunden eingestellt ist der Fernverkehr zwischen Berlin, Leipzig/Halle und Erfurt sowie zwischen Dresden, Leipzig und Erfurt, zwischen Hamburg, Hannover und Kassel und zwischen Hannover und Bremen.

Auf weiteren Strecken kommt es zu Verspätungen und Zugausfällen. Auch auf den Autobahnen gibt es seit dem Sonntagmorgen teils chaotische Zustände. Auf der A1 Bremen Richtung Osnabrück wurde die Ausfahrt Osnabrück-Nord wegen querstehendem LKW gesperrt.

Für die A2 Hannover - Dortmund warnte die Polizei insbesondere für den Abschnitt zwischen Kreuz Bad Oeynhausen und Herford/Bad Salzuflen vor Schneeglätte, Schnee und einer möglichen Blockierung der Autobahn, ebenso für die A2 Magdeburg Richtung Braunschweig zwischen Kreuz Magdeburg und Irxleben und auf der A7 in Höhe Göttingen-Nord sowie beim Dreieck Salzgitter. Die A30 wurde Richtung Osnabrück zwischen Kreuz Lotte/Osnabrück und Hasbergen-Gaste wegen mehrerer liegengebliebener Fahrzeuge gesperrt. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor starkem Schneefall mit extrem starken Schneeverwehungen in einem breiten Streifen vom Emsland bis nach Sachsen.

Außerdem gibt es Glatteis in einem breiten Streifen vom Ruhrgebiet über die Mittelgebirge bis nach Südsachsen und Franken. Glätte ist auch in Schleswig-Holstein und Brandenburg, sowie in den nördlichen Teilen von Bayern gemeldet. Dazu schwere Sturmböen in den Alpen sowie Sturmböen im Nordwesten und Norden, Windböen im Osten und der Mitte.

Verbreitet Frost, im Nordosten strenger Frost, so der Deutsche Wetterdienst am Sonntag.

Zurück zur Rubrik Deutschland Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Deutschland Nachrichten

Berlin | Der ab Montag geltende Anspruch jeden Bürgers auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche wird laut Hausärzteverband nicht umzusetzen sein.

wieler_rki_zeichnung_29032020_articleimage

Berlin | RKI-Chef Lothar Wieler sieht "Signale einer Trendumkehr" in Deutschland - im negativen Sinne. Die 7-Tage-Inzidenz steige seit etwa zwei Wochen, besonders bei den jüngeren Altersgruppen. Außerdem bereite insbesondere die ursprünglich in Großbritannien aufgefallene Corona-Variante B117 Sorge.

Berlin | In den Lockdown-Beratungen von Bund und Ländern verliert die Inzidenzzahl 35 offenbar an Bedeutung. Demnach sollen großzügigere Öffnungsschritte doch schon ab einer Inzidenz von unter 50 ermöglicht werden, berichtet das Wirtschaftsmagazin "Business Insider". Das betrifft beispielsweise den Einzelhandel.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >