Panorama Deutschland Nachrichten

Berlins Regierender kritisiert Teilnehmer von Corona-Demo

Berlin | Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Teilnehmer der Großdemonstration gegen Corona-Maßnahmen am Samstag scharf kritisiert. Es ärgere ihn maßlos, dass Menschen aus anderen Teilen Deutschlands nach Berlin kommen, um ein Demonstrationsrecht auf Grundlage von Hygieneregeln wahrzunehmen, welches sie dann missachteten, sagte Müller in der RBB-Abendschau. Die Demonstranten würden die Fakten nicht zur Kenntnis nehmen und riskierten damit die Gesundheit anderer Menschen.

Er habe dafür kein Verständnis, so Müller. Man sehe, dass viele Menschen die Nase voll hätten und meinten, die Gefahr sei nicht mehr da. Manche hätten das Coronavirus nie ernst genommen, obwohl es Tote gebe und explodierende Zahlen, so Müller.

Gleichzeitig sehe man an den geringen Infektionszahlen in Berlin, dass sehr viele Menschen den Weg des Senats unterstützten und sich an die Maßnahmen hielten. Es gebe noch keinen Impfstoff und kein Medikament, man sei noch nicht über den Berg. Daher müsse man weiterhin gemeinsam gegen die Pandemie vorgehen.

Zurück zur Rubrik Deutschland Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Deutschland Nachrichten

Berlin | Seit 10 Tagen hat Deutschland den vierten zugelassenen Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson in Form von 256.800 Dosen, doch die Bundesländer setzen ihn bislang kaum ein. 9.791 Einheiten wurden laut RKI-Daten erst verimpft, über 90 Prozent davon in Niedersachsen und Berlin. "An einem Konzept zur Impfung in Obdachlosenunterkünften wird aktuell noch gearbeitet", teilte das Hessische Innenministerium der dts Nachrichtenagentur auf Nachfrage mit.

Kiel | Schleswig-Holstein will als erstes Bundesland Restaurants und Bars wieder öffnen. Für die Außengastronomie sollen dabei lediglich dieselben Regeln gelten wie für Kontakte, schreibt das Magazin "Business Insider". Und auch die Innengastronomie soll öffnen dürfen - allerdings mit Hygienekonzept, Testpflicht, Kontaktverfolgung und einer Sperrstunde um 23 Uhr.

impfen_05052021

Berlin | Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will den Corona-Impfstoff von Astrazeneca komplett freigeben. Am Donnerstag wolle er mit den Landesgesundheitsministern verabreden, dass der Wirkstoff "eindeutig" in Impfzentren und Arztpraxen ab sofort an jeden verabreicht werden könne, sagte Spahn dem WDR.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >