Panorama Deutschland Nachrichten

Deutsche Corona-Statistik entspannt sich weiter

Berlin | Die deutsche Corona-Statistik entspannt sich immer weiter. Laut direkter Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden, stieg die Zahl der bestätigten Infektionen in Deutschland bis Samstag um 452 auf 180.657 Personen. Im 7-Tage-Mittel sank die Zahl der täglichen Neuinfektionen damit von 612 auf 552, den niedrigsten Wert seit Anfang März.

Zum Vergleich: Auf dem bisherigen Höhepunkt Anfang April wurden im Wochendurchschnitt fast 5.800 Neuinfektionen täglich registriert. Auch die Zahl der aktiven Infektionen sank bis Samstag auf rund 10.000, laut Robert-Koch-Institut liegen sie sogar schon darunter. Anfang April waren es mehr als sechs mal so viel.

Und auch die Zahl der Patienten, die mit Codid-19 auf einer Intensivstation behandelt werden, sank innerhalb von 24 Stunden weiter, von 964 auf 918 am Samstagabend. Auch das der niedrigste Wert, seit Mitte April alle Krankenhäuser die Zahlen melden müssen. Damals lagen über 2.800 Corona-Patienten in Deutschland auf einer Intensivstation, seitdem geht es fast kontinuierlich bergab.

Die Zahl der Menschen, die mit einer Corona-Infektion sterben, bleibt ebenfalls vergleichsweise niedrig: innerhalb von 24 Stunden waren es bundesweit 33 Personen, die Gesamtzahl liegt nun bei 8.458.

Zurück zur Rubrik Deutschland Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Deutschland Nachrichten

Berlin | Erstmals seit zwei Wochen sind in Deutschland binnen eines Tages wieder über 500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Das geht aus direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen hervor, die die dts Nachrichtenagentur seit Anfang März täglich um 20 Uhr auswertet. Bezogen auf die letzten sieben Tage stieg die durchschnittliche Zahl der Neuinfektionen allerdings nur leicht auf 364 pro Tag.

pol_05022015d

Berlin | Deutschlands Polizisten fallen krankheitsbedingt häufiger aus als andere Arbeitnehmer. Das geht aus einer Umfrage des Portals "Business Insider" unter den Landespolizeibehörden und der Bundespolizei hervor. Während demnach Arbeitnehmer im Schnitt zehn Tage krank sind, lag der Krankenstand bei der Polizei Brandenburg 2019 im Schnitt bei 39 Tagen.

Berlin | Nach heftiger Kritik in den sozialen Netzwerken verteidigt der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) sein Sommerinterview mit dem brandenburgischen AfD-Vorsitzenden Andreas Kalbitz. "Wir bilden in dieser Reihe die politische Wirklichkeit ab, die die Wählerinnen und Wähler in Brandenburg geschaffen haben. Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, das gesamte demokratisch legitimierte Spektrum zu Wort kommen zu lassen", sagte RBB-Chefredakteur Christoph Singelnstein dem Nachrichtenportal Watson.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >