Panorama Deutschland Nachrichten

Grünen-Politikerin Höhn kritisiert Lebensmittelindustrie

Berlin | Bärbel Höhn, Fraktionsvizevorsitzende der Grünen im Bundestag, hat Lebensmittelhersteller kritisiert, die Fußball-Europameisterschaft zu nutzen, um sich mit EM-Fanprodukten gezielt an Kinder zu wenden. Diese "Kinder-Köder-Taktik" verstoße gegen die sogenannte EU-Pledge. "Wenn die freiwilligen Selbstverpflichtungen nicht greifen, brauchen wir gesetzliche Regelungen zum Schutz der Kinder vor der Werbeflut", sagte Höhn der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe).

Im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion hat Professor Michael Radke von der Potsdamer Klinik für Kinder- und Jugendmedizin 50 EM-Fanprodukte untersucht. "75 Prozent dieser Produkte sind reine Süßwaren, Snacks oder Süßgetränke", sagt Radke der Zeitung. Die Hälfte der untersuchten Produkte, so zeigt die Studie, enthalten mehr als 500 Kalorien pro 100 Gramm und sind damit wahre Kalorienbomben.

Radke warnte: "Viele dieser Produkte stecken voller ungünstiger Inhaltsstoffe und fördern so das Übergewicht." Die Studie kritisiert vor allem, dass die EM-Produkte mit aufgedruckten Comic-Figuren, Teamstickern, Sammelbildchen oder Fußball-Tatoos besonders Kinder ansprechen. Radke wirft der Lebensmittelindustrie vor, die EM-Euphorie zu nutzen, um Eltern und ihren Kindern ungesunde Lebensmittel "unterzujubeln".

Ausgerechnet während eines sportlichen Großereignisses wie der Fußball-EM werde der Trend zu einem ungesunden Lebensstil auch noch gefördert, kritisierte Radke. Schon heute sind rund 15 Prozent der Mädchen und Jungen unter 17 Jahren in Deutschland zu dick. Jeder zweite Erwachsene bringt zu viele Pfunde auf die Waage.

Zurück zur Rubrik Deutschland Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Deutschland Nachrichten

Berlin | Im Jahr 2019 haben sich geschätzt 2.600 Personen in Deutschland mit HIV infiziert, einhundert mehr als im letzten Jahr. "Dieser leichte Anstieg der Infektionszahlen zeigt, dass weitere Anstrengungen notwendig sind", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Donnerstag. Insbesondere müssten Testangebote verbessert und der Zugang zur Therapie verbessert werden.

Berlin | Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) kritisiert eine Datenauswertung, die nahelegt, dass die Corona-Dunkelziffer bei Kindern und Jugendlichen nicht so hoch sei, als wenig aussagekräftig. Gegenüber dem Nachrichtenportal Watson sagt er: "Die Studie ist für die Lage heute ohne Bedeutung." Die Studie wurde von der Passauer Kinderklinik mit Unterstützung des Verbands Leitender Kinder- und Jugendärzte und Kinderchirurgen durchgeführt und am Montag veröffentlicht.

Berlin | Bei der EU-Mission zur Eindämmung des Waffenschmuggels nach Libyen ist es laut eines Berichts des "Spiegel" wieder zu einem Eklat gekommen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >