Panorama Deutschland Nachrichten

facebook1462012

Polizei veröffentlicht versehentlich Kinderpornoseite auf Facebook

Hannover | In Hannover hat die Polizei im Zuge der Ermittlungen versehentlich den Link zu einer Kinderpornoseite auf ihrem Facebook-Profil veröffentlicht.

"Natürlich ist das letzten Endes unglücklich gelaufen", sagte ein Sprecher der Polizei. Die Beamten erhielten aus der Bevölkerung am vergangene Sonntag zahlreiche Hinweise zu dem Fall, woraufhin man den Link mit der Anmerkung gepostet hatte, dass die Ermittlungen bereits in vollem Gange seien. Um diese Seite "nicht zusätzlich interessant zu machen" hätte man im Nachhinein besser auf diese Angabe verzichtet, heißt es von Seiten der Polizei. Die betreffende Facebook-Seite wurde indessen durch das Landeskriminalamt geprüft. Demnach gebe es keinen Grund zur strafrechtlichen Verfolgung, da keine kinderpornographischen Inhalte vorhanden gewesen seien. Der betreffende Beitrag der Polizei ist inzwischen entfernt worden.

Zurück zur Rubrik Deutschland Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Deutschland Nachrichten

Berlin | Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Mittwoch auf 1.738.507 angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Bundesländer. Gegenüber den am Dienstag im Laufe des Tages bekannt gewordenen 1.696.811 erstmaligen Verimpfungen stieg die Zahl der Impflinge um 41.696 an. Sanofi unterstützt Biontech bei Impfstoff-Fertigung

Berlin | Alice Schwarzer sieht in der Bestrafung von Freiern einen ersten Schritt im Kampf gegen Prostitution. "Die Frauen in der Prostitution aber dürfen nicht kriminalisiert werden, im Gegenteil: Denen muss geholfen werden. Durch Möglichkeiten zum Ausstieg zum Beispiel", sagte die Feministin der "Rheinischen Post".

Cambridge | Im Streit mit der EU-Kommission sieht der Pharmakonzern Astrazeneca den langsamen Vertragsabschluss als Grund für Lieferengpässe.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >