Panorama Deutschland Nachrichten

Tausende bei Demo von Corona-Skeptikern in Berlin

Berlin | In Berlin sind am Samstag mehrere Tausend Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Unter dem Motto "Tag der Freiheit" hatte das Bündnis "Querdenken711" aus Stuttgart zu der Demo aufgerufen und unter anderem Bustransfers in die Hauptstadt organisiert. Auch wenn sich die Organisatoren offiziell von Extremisten aller Art distanzierten, waren am Morgen beispielsweise Demonstranten mit "Reichsflagge" zu sehen.

Unter den angekündigten Rednern waren auch Aktivisten, die sonst von Pegida-Veranstaltungen bekannt sind. Während der Demo riefen Polizei und Ordner wiederholt mit Lautsprechern zur Einhaltung der Corona-Regeln auf und dokumentierte Verstöße, hieß es auf Twitter. Die Demonstranten quittierten die Aufforderungen in der Regel mit Pfiffen und Gelächter, praktisch niemand trug Maske.

In Sprechchören wurde "Widerstand, Widerstand" gerufen, auf Plakaten ein Ende der Maskenpficht gefordert, auch Impfgegner mischten sich unter die Protestler. Insgesamt waren für das Wochenende über 80 Demonstrationen in Berlin geplant, darunter auch von linken Gruppen. Rund 1.500 Polizeibeamte wurden eingeplant.

Zurück zur Rubrik Deutschland Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Deutschland Nachrichten

Berlin | Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus legt in Deutschland weiter zu - auf den Intensivstationen der Krankenhäuser ist davon aber noch nicht viel zu spüren. Laut direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die seit Anfang März täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden, wurden am Samstag zwar nur 572 Neuinfektionen registriert, die durchschnittliche Zahl an täglichen Neuinfektionen stieg aber dennoch von 822 am Vortag auf nunmehr 850 an, wobei stets das Mittel der letzten sieben Tage herangezogen wird. Dies ist der höchste Wert sei Mitte Mai.

Berlin | Sieben Wochen nach ihrem Start arbeitet die Corona-Warn-App im Infektionsfall noch nicht so datensparsam wie angekündigt. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Viele positiv Getestete müssen weiterhin eine Hotline anrufen und Name und Rufnummer mitteilen.

blitzer_4-6-2013f

Berlin | Im Streit um die verschärfte Straßenverkehrsordnung (StVO) zeigen neue Zahlen aus dem Bundesverkehrsministerium, dass Autofahrern in Deutschland ohne Verhaltensänderung millionenfach Fahrverbot droht. Allein außerorts registrierten die Behörden 2018 und 2019 in Deutschland insgesamt 997.423 beziehungsweise 930.019 Autofahrer, die zwischen 26 und 40 Stundenkilometer zu viel auf dem Tacho hatten - dafür gibt es nach den Ende April eingeführten neuen Regeln einen Monat Fahrverbot. Diese wurden wegen eines Formfehlers Anfang Juli außer Kraft gesetzt.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >