Panorama Essen Trinken

okinii_eroeffnung_160513klein

Bestellen per Ipad zum Festpreis: Ming Yeh, "Okinii" und Thomas Frank, Fay Waidmarkt (vlnr.) bei der gestrigen Eröffnung.

Bestellung per Ipad: neues Sushi- und Grill-Restaurant „Okinii“ in der Südstadt eröffnet

Köln | Seit dem gestrigen Abend gibt es in der Kölner Südstadt ein neues Highlight für Sushi-Liebhaber. Mit dem „Okinii“ zog ein japanisches Restaurant für Sushi- und Grillspezialitäten ins Waidmarkt-Viertel. Auf einer Gesamtfläche von  750 Quadratmetern finden rund 250 Gäste in stilvollem Ambiente Platz. Bestellt wird über eine interaktive Speisekarte auf Ipads. 70 Mitarbeiter vor und hinter den Kulissen sorgen für einen reibungslosen Ablauf und freundlichen Service.

Das Restaurant mit Eingang am Blaubach gelegen, ist das vierte und bisher größte seiner Art. Vor  fünf Jahren startete  das erste „Okinii“ in Saarbrücken. Weitere Filialen in Wiesbaden und Düsseldorf folgten.

Alle Gerichte werden nach Bestellung über das Ipad frisch zubereitet. Dabei können die Gäste zum Festpreis jeweils 5 (beim Dinner-Angebot) oder 8 (beim Lunch-Angebot) Gerichte aus einem ständigen Angebot von bis zu 100 Gerichten wählen. Hinzu kommen noch saisonelle Specials. Der Clou: das „Re-order“-Angebot: Innerhalb von maximal zweieinhalb Stunden können die georderten Speise beliebig oft nachbestellt werden. Dabei wird jedoch auf den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln geachtet. Um Verschwendung durch Überbestellung zu vermeiden, wird für stehengelassene Gerichte ein Aufschlag berechnet.

Infobox:

„Okinii“ -  Sushi und Grill
Blaubach 1, 50676 Köln

Lunch: Täglich 12:00 – 15:00, Küche bis 14:30 Uhr
Preise: Mo - Fr, 13,90 Euro, Sa.,So und an Feiertagen 15,90 Euro

Dinner: Täglich 18:00 – 23:30 Uhr, Küche bis 23:00, Fr. und Sa. 17:30 – 0:00 Uhr, Küche bis 23:30 Uhr
Preise: Mo-Do 24,90 Euro, Fr. - So. und an Feiertagen 25,90 Euro

Kinder bis 4 Jahre essen frei, Kinder bis 12 Jahre zum halben Preis.

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

Berlin | Die Leiterin des Bundesinstituts für Kinderernährung am Max-Rubner-Institut (MRI) ermahnt junge Eltern zu gesunden Essgewohnheiten. "Schwangere und stillende Frauen sollten versuchen, bei ihrer Ernährung auf mehr Vielfalt zu achten", sagte Regina Ensenauer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Gerade auch wegen der geschmacklichen Bandbreite.

chips_pixabay_20112018

Düsseldorf | Verbraucher müssen sich auf höhere Preise für Kartoffelchips einstellen. Weil die Ernte in diesem Jahr schlecht ausgefallen ist, fehlen den Herstellern des Knabbergebäcks Kartoffeln. Marktführer Intersnack (funny-frisch, Chio) kündigt deshalb in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) Preiserhöhungen an.

grillen23709

Köln | Was der Volksmund schon lange als geflügelte Redewendung kennt, scheint nun auch wissenschaftlich bestätigt. Bereits die Wahrnehmung von Nahrung regt im menschlichen Gehirn die Verdauung an. Das haben nun Forscher des Kölner Max-Planck-Instituts für Stoffwechselforschung herausgefunden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >