Panorama Essen Trinken

okinii_eroeffnung_160513klein

Bestellen per Ipad zum Festpreis: Ming Yeh, "Okinii" und Thomas Frank, Fay Waidmarkt (vlnr.) bei der gestrigen Eröffnung.

Bestellung per Ipad: neues Sushi- und Grill-Restaurant „Okinii“ in der Südstadt eröffnet

Köln | Seit dem gestrigen Abend gibt es in der Kölner Südstadt ein neues Highlight für Sushi-Liebhaber. Mit dem „Okinii“ zog ein japanisches Restaurant für Sushi- und Grillspezialitäten ins Waidmarkt-Viertel. Auf einer Gesamtfläche von  750 Quadratmetern finden rund 250 Gäste in stilvollem Ambiente Platz. Bestellt wird über eine interaktive Speisekarte auf Ipads. 70 Mitarbeiter vor und hinter den Kulissen sorgen für einen reibungslosen Ablauf und freundlichen Service.

Das Restaurant mit Eingang am Blaubach gelegen, ist das vierte und bisher größte seiner Art. Vor  fünf Jahren startete  das erste „Okinii“ in Saarbrücken. Weitere Filialen in Wiesbaden und Düsseldorf folgten.

Alle Gerichte werden nach Bestellung über das Ipad frisch zubereitet. Dabei können die Gäste zum Festpreis jeweils 5 (beim Dinner-Angebot) oder 8 (beim Lunch-Angebot) Gerichte aus einem ständigen Angebot von bis zu 100 Gerichten wählen. Hinzu kommen noch saisonelle Specials. Der Clou: das „Re-order“-Angebot: Innerhalb von maximal zweieinhalb Stunden können die georderten Speise beliebig oft nachbestellt werden. Dabei wird jedoch auf den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln geachtet. Um Verschwendung durch Überbestellung zu vermeiden, wird für stehengelassene Gerichte ein Aufschlag berechnet.

Infobox:

„Okinii“ -  Sushi und Grill
Blaubach 1, 50676 Köln

Lunch: Täglich 12:00 – 15:00, Küche bis 14:30 Uhr
Preise: Mo - Fr, 13,90 Euro, Sa.,So und an Feiertagen 15,90 Euro

Dinner: Täglich 18:00 – 23:30 Uhr, Küche bis 23:00, Fr. und Sa. 17:30 – 0:00 Uhr, Küche bis 23:30 Uhr
Preise: Mo-Do 24,90 Euro, Fr. - So. und an Feiertagen 25,90 Euro

Kinder bis 4 Jahre essen frei, Kinder bis 12 Jahre zum halben Preis.

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

grillen23709

Köln | Was der Volksmund schon lange als geflügelte Redewendung kennt, scheint nun auch wissenschaftlich bestätigt. Bereits die Wahrnehmung von Nahrung regt im menschlichen Gehirn die Verdauung an. Das haben nun Forscher des Kölner Max-Planck-Instituts für Stoffwechselforschung herausgefunden.

weintrauben_pixabay_06112018

Wiesbaden | Die Weinernte in Deutschland hat im aktuellen Jahr den höchsten Stand seit 1999 erreicht. Sie liegt 2018 nach Schätzungen vom September bei 10,9 Millionen Hektolitern, teile das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Das entspricht etwa 1,46 Milliarden herkömmlichen 0,75-Liter-Flaschen.

Hotel-2232010

Köln | Eine Einladung zum Rheingau Gourmet & Wein-Festival hat der junge Kölner Küchenchef Mirko Gaul (32) erhalten. Das dreiwöchige Festival in dem kleinen Weinort Hattenheim (Eltville) am Rhein, das im nächsten Jahr (21.02.-10.03.2019) zum 23. Mal stattfindet, bezeichnet sich selbst als „Gourmetfestival Nr.1 weltweit“.

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN