Panorama Essen Trinken

Eigelstein – Brauhaus „Em Kölsche Boor“ bekommt neuen Pächter

Köln | Die Wirtschaft „Em Kölsche Boor“ am Eigelstein erhält einen neuen Pächter. Die Lokalität ist auch bei vielen Karnevalsgesellschaften beliebt, wenn es um kleinere und intimere Feiern geht. Der neue Pächter ist Christian Frings, der im „Em Kölsche Boor“ jahrelang zuvor gekocht hat. Er verspricht alles so beizubehalten wie es bisher war.

Die Wirtschaft soll 1760 ihren Betrieb aufgenommen haben. Allerdings trug das Brauhaus damals den Namen „ Zum Elephanten am Eigelstein 121“. Gegründet wurde es von Mathias Lölgen. Bevor es seinen heutigen Namen erhielt trug es auch schon einmal die Bezeichnungen „Zur Stadt Aachen“ und „Stavenbräu“. Seit 1907 trägt die Lokalität den Namen „Em Kölsche Boor“, also befinden wir uns im 110 Jahr nach Umbenennung.

Die letzten Pächter Katharina und Frank Koch führten das Haus seit 1983. Das Pächterpaar freut sich auf den Ruhestand und dass man nach 33 Jahren zum ersten Mal an Rosenmontag den Zug live sehen könne. An Rosenmontag feierte dort schon einmal die Große Kölner ihr After Zoch Party. 450 Plätze bietet das Haus und zwei Kegelbahnen. Und wie der Name „Em Kölsch Boor“ vermuten lässt ist die Karte Kölsch und bodenständig und nicht exotisch.

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

Hotel-2232010

Köln | Eine Einladung zum Rheingau Gourmet & Wein-Festival hat der junge Kölner Küchenchef Mirko Gaul (32) erhalten. Das dreiwöchige Festival in dem kleinen Weinort Hattenheim (Eltville) am Rhein, das im nächsten Jahr (21.02.-10.03.2019) zum 23. Mal stattfindet, bezeichnet sich selbst als „Gourmetfestival Nr.1 weltweit“.

kaffee11809neu

Köln | Zum Welttag des Kaffees hat der Sprachreiseanbieter LAL eine neue Studie vorgestellt. Darin verglich er die durchschnittlichen Capuccino-Preise von 25 deutschen Städten sowie die Durchschnittspreise in 25 Ländern weltweit.

apfel582013_klein

Wiesbaden | Die deutschen Obstbaubetriebe erwarten im Jahr 2018 eine Apfelernte von 1,1 Millionen Tonnen und eine Birnenernte von 46.800 Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag nach vorläufigen Schätzungen zum August 2018 weiter mitteilte, wird die Apfelernte damit um knapp 17 Prozent über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von 934.600 Tonnen liegen. Die Birnenernte könnte den Zehnjahresdurchschnitt von knapp 39.600 Tonnen um rund 18 Prozent übertreffen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN