Panorama Essen Trinken

apfel582013_klein

Foodwatch will Mehrwertsteuerbefreiung für Obst und Gemüse

Berlin | Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch fordert von der künftigen Regierung eine Mehrwertsteuerbefreiung von Obst und Gemüse.

"Es ist höchste Zeit, mit steuerpolitischen Maßnahmen eine gesunde Ernährung zu erleichtern", sagte Foodwatch-Chef Martin Rücker der "Bild" (Mittwoch). Der Chef der Deutschen Diabetes Gesellschaft, Dietrich Garlichs, tritt im Gegenzug sogar für eine Einführung der vollen Mehrwertsteuer für weniger gesunde Nahrungsmittel ein.

"Sehr salzige, süße und fettreiche Produkte sollten mit 19 Prozent besteuert werden", erklärte er. Auf frisches Obst und Gemüse wird heute in der Regel der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent fällig.

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

iglodeutschland_29_01_17

Hamburg | iglo Deutschland ruft auf ihrer Internetseite vorsorglich die 800g-Packung des Produkts „iglo Rahm-Spinat“ zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Charge. Grund für den vorsorglichen Rückruf der Charge „800g-Packung – iglo Rahm-Spinat“ sei, dass kleine schwarze Plastikteile von rund acht Millimeter Länge und rund vier Millimeter Breite vorkommen könnten. Bei dem vorsorglichen Rückruf handelt es sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.2019, sagt iglo Deutschland. Der Handel und die zuständigen Behörden sollen bereits von dem Unternehmen informiert worden sein.

nottmeier_geunter_25012018

Köln | Für einen Tag wechselte der in Köln lebende Schauspieler Peter Nottmeier die Rolle: Hoch über den Dächern der Stadt setzte er sich eine Küchenhaube auf und band die Schürze um. Gemeinsam mit Sternekoch Eric Werner vom Restaurant "Himmel un Äd" des Hotels im Wasserturm kreierte er einen Gourmet-Lunch. Normalerweise steht der Wahlkölner auf der Bühne im "Theater am Dom", wo er bis zum 10. Februar die Hauptrolle im Stück "Funny Money" spielt. In der Verkörperung des Charakters "Heiner Liebig" kommt er unverhofft zu Reichtum.

ism3_23_01_17

Köln | Die Süßwaren- und Snackindustrie bleibe auch in diesem Jahr stabil. Das gehe aus den vorhandenen Daten des Statistischen Bundesamtes sowie auf Schätzungen, die der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) für das Gesamtjahr 2017 im Bereich der Produkte und des Exports vorgenommen hat. Die Preise für Süßigkeiten sollen also nach Branchenangaben in diesem Jahr stabil bleiben.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN