Panorama Essen Trinken

Pullman_Hotel_Honigschleudern_21_07_2016

Profi-Imker Gregor Köppen, Pullman-Hoteldirektor Henk J. van Oostrum und Bienensachverständiger des Kölner Imkervereins Alois Steines

Honigschleudern 2016 im Pullman-Hotel in Köln

Köln | Der Hoteldirektor des Pullman-Hotels in Köln, Henk J. van Oostrum hat heute Kinder aus dem Bethanien Kinder- und Jugenddorf und der Kölner Theodor-Heuss-Realschule zum Schleudern des ersten Honigs der Saison 2016 eingeladen.

Auf dem Dach des Hotels sind seit 2011 vier Bienenvölker beheimatet. Gemeinsam mit seinem Team und dem Profi-Imker Gregor Köppen leistet der Hoteldirektor mit dem Projekt einen Beitrag zum Erhalt dieser bedrohten Tierart. „Ich bin mindestens genauso stolz wie der Imker selber. Denn man leistet einen wichtigen Beitrag für die Natur“, so der Hoteldirektor van Oostrum.

Mit dem Bienenprojekt will der Hoteldirektor auch Kinder auf das Thema aufmerksam machen und hat, in Kooperation mit der Kölner Theodor-Heuss-Realschule, die Schüler zum Honigschleudern in das Pullman-Hotel eingeladen. Vor dem Schleudern hat der Imker die Waben zunächst aus den Bienenstöcken entfernt. Anschließend wurden diese in der Hotelküche gemeinsam mit den Kindern „entdeckelt“, indem die oberste Schicht der Wabe entfernt wurde. Zum Schluss wurden die Waben dann in die Schleuder gestellt, aus der am Ende der flüssige Honig abgefüllt werden konnte.

Der Blütenhonig mit Namen "Altstädter" aus eigener Herstellung wird vom Hotel selbst verwendet. Der Honig ist Teil des Frühstückbuffets, wird als Geschenk für Gäste und in der Küche eingesetzt. Auch ein Cocktail, namens „women essence“ wurde extra für den hauseigenen Honig kreiert. Im letzten Jahr brachten die Bienen einen Ertrag von knapp 43 Kilogramm Honig. Der Hoteldirektor van Oostrum zeigt sich für diese Saison zuversichtlich: „Wir hoffen auf 45 Kilogramm.“

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

honig_PhotoSG_fotolia_1762012w

Wiesbaden | Im Jahr 2016 sind nach vorläufigen Ergebnissen 84.000 Tonnen Honig im Wert von 251 Millionen Euro nach Deutschland eingeführt worden: Mit knapp 13.600 Tonnen Honig lag Argentinien auf Platz eins der Lieferländer, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Danach folgten Mexiko mit 13.100 Tonnen, die Ukraine mit 12.700 Tonnen und China mit 5.200 Tonnen. Aus Deutschland exportiert wurden im Jahr 2016 rund 23.600 Tonnen Honig, teilten die Statistiker weiter mit.

_MG_9714

Wiesbaden | In Deutschland sind in Betrieben von Unternehmen mit mindestens 3.000 Hennenhaltungsplätzen im Jahr 2016 knapp zwölf Milliarden Eier produziert worden. Dies entspricht einer Steigerung von 1,5 Prozent gegenüber dem Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Mit 7,6 Milliarden Eiern stammt der größte Anteil der Erzeugung aus der Bodenhaltung (63,2 Prozent), die somit in Deutschland die dominierende Haltungsform bleibt.

Vodka_Ministerium_24217

Köln | Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt vor dem Verzehr von „Diamond Vodka“. Untersuchungen hätten ergeben, dass der Wodka den erlaubten Grenzwert für den Methanol-Gehalt um das 400-fache überschreite. Eine Methanol-Vergiftung könne zur Erblindung führen oder sogar tödlich wirken, warnt das Ministerium.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets