Panorama Essen Trinken

Pullman_Hotel_Honigschleudern_21_07_2016

Profi-Imker Gregor Köppen, Pullman-Hoteldirektor Henk J. van Oostrum und Bienensachverständiger des Kölner Imkervereins Alois Steines

Honigschleudern 2016 im Pullman-Hotel in Köln

Köln | Der Hoteldirektor des Pullman-Hotels in Köln, Henk J. van Oostrum hat heute Kinder aus dem Bethanien Kinder- und Jugenddorf und der Kölner Theodor-Heuss-Realschule zum Schleudern des ersten Honigs der Saison 2016 eingeladen.

Auf dem Dach des Hotels sind seit 2011 vier Bienenvölker beheimatet. Gemeinsam mit seinem Team und dem Profi-Imker Gregor Köppen leistet der Hoteldirektor mit dem Projekt einen Beitrag zum Erhalt dieser bedrohten Tierart. „Ich bin mindestens genauso stolz wie der Imker selber. Denn man leistet einen wichtigen Beitrag für die Natur“, so der Hoteldirektor van Oostrum.

Mit dem Bienenprojekt will der Hoteldirektor auch Kinder auf das Thema aufmerksam machen und hat, in Kooperation mit der Kölner Theodor-Heuss-Realschule, die Schüler zum Honigschleudern in das Pullman-Hotel eingeladen. Vor dem Schleudern hat der Imker die Waben zunächst aus den Bienenstöcken entfernt. Anschließend wurden diese in der Hotelküche gemeinsam mit den Kindern „entdeckelt“, indem die oberste Schicht der Wabe entfernt wurde. Zum Schluss wurden die Waben dann in die Schleuder gestellt, aus der am Ende der flüssige Honig abgefüllt werden konnte.

Der Blütenhonig mit Namen "Altstädter" aus eigener Herstellung wird vom Hotel selbst verwendet. Der Honig ist Teil des Frühstückbuffets, wird als Geschenk für Gäste und in der Küche eingesetzt. Auch ein Cocktail, namens „women essence“ wurde extra für den hauseigenen Honig kreiert. Im letzten Jahr brachten die Bienen einen Ertrag von knapp 43 Kilogramm Honig. Der Hoteldirektor van Oostrum zeigt sich für diese Saison zuversichtlich: „Wir hoffen auf 45 Kilogramm.“

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

Berlin | In der Gastronomie arbeiten rund 70 Prozent Bundesagentur für Arbeit (BA) der Beschäftigten unterhalb der Niedriglohnschwelle von derzeit 2.100 Euro im Monat. Das geht aus einer neuen Auswertung der BA hervor, über welche die Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) berichtet. Beschäftigte in Casinos und Wettbüros erhalten demnach einen mittleren Lohn von rund 1.700 Euro brutto pro Monat: Damit liegen fast 72 Prozent von ihnen unterhalb der Niedriglohnschwelle.

apfel582013_klein

Berlin | Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch fordert von der künftigen Regierung eine Mehrwertsteuerbefreiung von Obst und Gemüse.

_MG_9714

Müllheim | Verbraucher müssen sich bis zum Jahreswechsel auf weiter steigende Eierpreise einstellen. "Abhängig von der Haltungsform können die Erhöhungen im zweitstelligen Prozentbereich liegen", kündigte Aldi Süd, einer der Taktgeber für die Preisentwicklung im gesamten Lebensmittelbereich, der "Welt am Sonntag" an. Ähnlich sieht dies der Bundesverband Deutsches Ei (BDE).

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS