Panorama Essen Trinken

Roquefort_282012

Lebensmittel-Kontrolleure kritisieren Onlinehändler

Berlin | Onlinehändler missachten bei der Lieferung von frischen Lebensmitteln vielfach die gesetzlichen Kühlvorschriften. Das zeigen die Ergebnisse einer Untersuchung der baden-württembergischen Kontrollbehörde CVUA (Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Karlsruhe), die den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vorliegt. Die Behörde kontrollierte fünf frische Fischproben, drei geräucherte Fischproben und zwei tiefgekühlte Fischprodukte.

Alle Händler ließen die Ware von gängigen Paketdiensten ohne spezielle Kühlfahrzeuge anliefern. Das Ergebnis sei "ernüchternd" gewesen: Bei acht der zehn Testkäufe traf die Ware mit einer zu hohen Temperatur am Bestimmungsort ein. "Die Kühlung bzw. Isolierung reichte nicht aus, um die Einhaltung der erforderlichen Lagertemperaturen bis zur Anlieferung zu gewährleisten", sagte ein Sprecher des baden-württembergischen Verbraucherschutzministerium.

Insbesondere zum Ende des Mindesthaltbarkeitsdatum wiesen einige Proben erhöhte Keimzahlen auf, heißt es weiter. Eine Probe sei bereits am Ankunftstag sensorisch (Geruch) auffällig gewesen, so dass von einem beginnenden Verderb ausgegangen werden kann. Außerdem mussten sieben Proben wegen Kennzeichnungsmängeln beanstandet werden.

"Die festgestellten Mängel zeigen, dass die im Internet bestellten Produkte oft nicht mit der erforderlichen Kühlung beim Verbraucher eintreffen und daher die Gefahr eines Verderbs mit entsprechenden Gesundheitsrisiken für die Verbraucherinnen und Verbraucher vor dem Ablauf der Haltbarkeitsangaben bestehen kann", sagte der Sprecher. Die Versandhändler seien dringend gefordert, die Transportsysteme zu überprüfen und zu verbessern. Auch würden rechtliche Schritte eingeleitet.

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

gin_festival_step_07092019

Beim Festival im Stadtgarten präsentiert sich die besondere Spirituose in einer großen Vielfalt, die es zu entdecken gilt.

Köln | Waren es früher auch in den angesagten Bars vielleicht zwei bis drei Sorten Gin und ein Tonic Water, führen manche Bars heute bis zu 100 Sorten der Spirituose und bald ebenso viele Tonic-Varianten. Gin ist angesagt und wird zunehmen auch hierzulande produziert. Beim Gin-Festival NRW im Stadtgarten an der Venloer Straße können die Besucher am Samstag und am Sonntag etwa 20 verschiedene Gins testen – pur, mit Tonic oder als Signature-Drink.

coyacan_step_02082019

Gerade hat das Restaurant Coyacan eröffnet, im Herbst folgt direkt nebenan das erste Kölner Wilma Wunder.

Köln | Lange haben die Räumlichkeiten, die früher die All Bar One und das Alex am Friesenplatz beherbergt haben, leer gestanden. Da es auch an anderen Stellen und Ecken des Platzes Leerstände und große Baustellen gab, war der zentrale Ort in der Kölner Innenstadt in Verruf geraten – so hatte sich die Drogenszene dort angesiedelt und Passanten wie Anwohner verunsichert.

bier_pixabay_02082019

Wiesbaden | Der Bierabsatz in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2019 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent beziehungsweise 127 Millionen Liter gesunken.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >