Panorama Essen Trinken

Roquefort_282012

Lebensmittel-Kontrolleure kritisieren Onlinehändler

Berlin | Onlinehändler missachten bei der Lieferung von frischen Lebensmitteln vielfach die gesetzlichen Kühlvorschriften. Das zeigen die Ergebnisse einer Untersuchung der baden-württembergischen Kontrollbehörde CVUA (Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Karlsruhe), die den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vorliegt. Die Behörde kontrollierte fünf frische Fischproben, drei geräucherte Fischproben und zwei tiefgekühlte Fischprodukte.

Alle Händler ließen die Ware von gängigen Paketdiensten ohne spezielle Kühlfahrzeuge anliefern. Das Ergebnis sei "ernüchternd" gewesen: Bei acht der zehn Testkäufe traf die Ware mit einer zu hohen Temperatur am Bestimmungsort ein. "Die Kühlung bzw. Isolierung reichte nicht aus, um die Einhaltung der erforderlichen Lagertemperaturen bis zur Anlieferung zu gewährleisten", sagte ein Sprecher des baden-württembergischen Verbraucherschutzministerium.

Insbesondere zum Ende des Mindesthaltbarkeitsdatum wiesen einige Proben erhöhte Keimzahlen auf, heißt es weiter. Eine Probe sei bereits am Ankunftstag sensorisch (Geruch) auffällig gewesen, so dass von einem beginnenden Verderb ausgegangen werden kann. Außerdem mussten sieben Proben wegen Kennzeichnungsmängeln beanstandet werden.

"Die festgestellten Mängel zeigen, dass die im Internet bestellten Produkte oft nicht mit der erforderlichen Kühlung beim Verbraucher eintreffen und daher die Gefahr eines Verderbs mit entsprechenden Gesundheitsrisiken für die Verbraucherinnen und Verbraucher vor dem Ablauf der Haltbarkeitsangaben bestehen kann", sagte der Sprecher. Die Versandhändler seien dringend gefordert, die Transportsysteme zu überprüfen und zu verbessern. Auch würden rechtliche Schritte eingeleitet.

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

ravioli_dose_stili_11102014

Berlin | Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) hat seinen Plan bekräftigt, den Anteil von Salz, Zucker und Fett in Fertigprodukten zu reduzieren. "Wir bevormunden niemanden", sagte Schmidt der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwoch): Aber als Ernährungsminister müsse er auch die Gesundheit der Verbraucher im Blick haben. Der CSU-Politiker ergänzte: "Jeder soll essen, was er will und viele Menschen mögen Fertigprodukte."

lebensmittelverschwendung_09062017

Berlin | In deutsche Privathaushalte fallen pro Jahr 3,5 Millionen Tonnen vermeidbarer Lebensmittelabfälle an.

Köln | Am 14. Juni 1971 eröffneten zwei Amerikaner, Isaac Tigrett und Peter Morton, das erste Hard Rock Cafe in London. Nachdem Eric Clapton darum gebeten hatte, seine Gitarre in das neue Cafe zu hängen, hatten Tigrett und Morton eine Vision: Musik, Erinnerungsstücke und Essen sollen kombiniert werden. Zum 46. Jubiläum bietet das Hard Rock Cafe Köln an diesem Tag zwischen 11 und 12 Uhr den "Legendary Burger" für 71 Cent an. Darüber hinaus werde in diesem Zeitraum ein Kuchen zum Jubiläum angeschnitten und an die Gäste verteilt - solange der Vorrat reicht.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets