Panorama Essen Trinken

krewelshof_29_05_17

Teller statt Tonne – Krewelshof beteiligt sich an App „Too Good To Go“

Köln | Wer über die App „To Good To Go“ einen Anbieter in seiner Nähe sucht, findet ab sofort auch den Krewelshof Köln/Lohmar. Die nach Geschäftsschluss übrig gebliebenen Produkte aus dem Hofmarkt können zum kleinen Preis per App bestellt, bezahlt und vor Ort abgeholt werden. So sollen noch gute Lebensmittel vor dem Wegwerfen gerettet werden.

Montags bis freitags können über die App zwei Überraschungstüten am Tag mit Produkten aus der eigenen Herstellung und Ernte abgeholt werden. Eine Mitnahme-Tüte kostet 2,50 Euro und beinhaltet Lebensmittel in einem Gegenwert von mindestens fünf Euro. Eingepackt werden zum Beispiel Backwaren, die nach Geschäftsschluss übriggeblieben sind. Durch die Teilnahme bei „To Good To Go“ kommen auch Produkte aus der eigenen Küche, wie beispielsweise Marmeladen oder Joghurts, die das Mindesthaltbarkeitsdatum fast erreicht haben, weiter hin auf den „Teller statt in die Tonne“.

„Wir kämpfen darum, dass die Wertschätzung unserer selbst angebauten und hergestellten Lebensmittel wieder steigt. Wir kochen täglich frisch vor den Augen der Gäste, verwerten möglichst alles aus Früchten und Gemüse und füttern an unsere Hoftiere, um Abfälle zu vermeiden. Früchte mit Druckstellen werden direkt zu Saft verarbeitet“, betont Danielle Bieger, Inhaberin des Krewelshofs.

Derweitere Hof des Krewelshof in Mechernich-Obergartzem beteiligt sich bereits seit März dieses Jahres erfolgreich an der Aktion. Die App „Too Good To Go“ gibt es kostenlos für iPhone und Android

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

Berlin | In der Gastronomie arbeiten rund 70 Prozent Bundesagentur für Arbeit (BA) der Beschäftigten unterhalb der Niedriglohnschwelle von derzeit 2.100 Euro im Monat. Das geht aus einer neuen Auswertung der BA hervor, über welche die Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) berichtet. Beschäftigte in Casinos und Wettbüros erhalten demnach einen mittleren Lohn von rund 1.700 Euro brutto pro Monat: Damit liegen fast 72 Prozent von ihnen unterhalb der Niedriglohnschwelle.

apfel582013_klein

Berlin | Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch fordert von der künftigen Regierung eine Mehrwertsteuerbefreiung von Obst und Gemüse.

_MG_9714

Müllheim | Verbraucher müssen sich bis zum Jahreswechsel auf weiter steigende Eierpreise einstellen. "Abhängig von der Haltungsform können die Erhöhungen im zweitstelligen Prozentbereich liegen", kündigte Aldi Süd, einer der Taktgeber für die Preisentwicklung im gesamten Lebensmittelbereich, der "Welt am Sonntag" an. Ähnlich sieht dies der Bundesverband Deutsches Ei (BDE).

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS