Panorama Essen Trinken

fleisch1152010

Tim Mälzer will transparente Lebensmittelkennzeichnung von Fleisch

Berlin | Der Starkoch Tim Mälzer fordert eine transparente Lebensmittelkennzeichnung von Fleisch in Deutschland. "Es gibt keine Transparenz für den Konsumenten, damit er bestimmte Kaufentscheidungen treffen kann", sagte Mälzer dem Magazin "Stern". Während in der Schweiz bestimmtes Fleisch mit dem Hinweis, dass es Spuren von Hormonen enthalten kann, ausgezeichnet wird, fehle hierzulande eine transparente Kennzeichnung, was man für Fleisch kaufe.

"Hätten wir eine solche Hinweispflicht, würde sich der Konsum radikal ändern", glaubt Mälzer. Ein gutes Vorbild dafür sei die Auszeichnung bei Eiern, die nach verschiedenen Güteklassen angeboten werden. Das habe dazu geführt, dass eine komplette Haltungsform von Hühnern fast verschwunden sei.

Dass Fleisch oft zu billigen Kampfpreisen auf den Markt geworfen wird, sei eine krankhafte Tendenz, sagte Mälzer: "In dieser Spirale gibt es nur Verlierer. Die Tiere werden unter unwürdigen Bedingungen gehalten, und beim Bauern bleibt finanziell auch kaum noch was hängen. Alles sehr unwürdig."

Mälzer selbst, der immer noch im Ruf steht, ein leidenschaftlicher Fleischesser zu sein, sagte dem Magazin, dass er nur noch zwei Mal die Woche Fleisch esse. Er sei kein Heiliger, auch mal eine Currywurst gehöre für ihn zur Esskultur, aber ihn befremde, dass Fleisch ein jeder Zeit verfügbares Massenprodukt geworden sei. "Du bekommst heute ja sogar dein Rinderfilet an der Nachttankstelle. Ich glaube, ich habe erst mit Anfang 20 mein erstes Rinderfilet gehabt. Früher war Fleisch etwas Besonderes, da gab es nur den Sonntagsbraten."

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

LukasMengeler_podolski_mangaldoener_08_01_17

Köln | Am vergangenen Samstag, 6. Januar, eröffnete Lukas Podolski sein Döner-To-Go-Restaurant am Chlodwigplatz in der Kölner Südstadt. Bereits Stunden vor der offiziellen Eröffnung standen rund 1.000 Fans Schlange vor dem neuen Ladenlokal „Mangal Döner“. Im Interview mit report-K spricht Weltmeister Podolski wie er dazu kam den türkischen Imbiss zu eröffnen und ob bald wirklich ein Sushi-Restaurant folgt.

milch_28102015

Berlin | In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Lebensmittelvergiftungen. 2016 waren es mindestens 2.500 Menschen, vier starben, berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf einen aktuellen Bericht des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und des Robert-Koch-Instituts. Im Vorjahr gab es demnach rund 440 Erkrankungen weniger, auch wurden damals keine Todesfälle verzeichnet.

alkoholismus

Berlin | Die Aufhebung des nächtlichen Alkohol-Verkaufsverbots in Baden-Württemberg ist auf scharfe Kritik der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) gestoßen. "Jeder weiß, dass die allgegenwärtige Verfügbarkeit von Alkohol einer der Faktoren ist, die Menschen zum Trinken animieren", sagte Mortler dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Die Aufhebung des nächtlichen Verkaufsverbots für Alkohol in Baden-Württemberg ist, auch wenn manche im Moment so tun, kein Sieg der Freiheit, sondern eine Niederlage der Vernunft."

Report-K Karneval-Livestream

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Donnerstag 18.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Rote Funken
Die Band Druckluft
Sr. Tollität Luftflotte

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN