Panorama NRW Nachrichten

pol_05022015k

458 Verkehrstote in NRW im Jahr 2019 – mehr Unfälle

Köln | Das nordrhein-westfälische Innenministerium stellte die Verkehrsunfallstatistik für 2019 heute vor. In NRW starben im Jahr 2019 insgesamt 458 Menschen bei Unfällen. Das sei die niedrigste Zahl an Verkehrstoten seit 1953, so das Ministerium.

Besonders hervor hebt das Ministerium, dass bei 97 Todesfällen zu schnelles Fahren als Unfallursache erkannt wurden. In 31 Fällen waren die Insassen des PKW nicht angeschnallt und in 39 Fällen waren Drogen oder Alkohol mit Ursache für die tödlichen Unfälle. In einem Fall war es die Nutzung des Mobiltelefons.

Insgesamt führt die Landesstatistik 679.000 Unfälle in NRW für 2019 auf. Das sind 18.000 mehr als noch in 2018. Dabei wurden 13.511 Menschen schwer und 64.217 leicht verletzt. Hier sei ein Rückgang von 3,5 Prozent zu verzeichnen. Unter den Verunglückten in NRW befinden sich 6.462 Kinder. Auch hier ist ein Rückgang der Fallzahlen für NRW festzustellen.

Die Statistik weist auch Unfälle mit E-Scootern aus. Hier weisen die Zahlen 223 Unfälle mit 341 beteiligten Personen aus. Jeder vierte dieser Unfälle sei unter Alkohol- oder Drogeneinfluss passiert. Die meisten E-Scooter Unfälle ereignen sich in den frühen Morgenstunden zwischen 2 und 3 Uhr sowie den späten Nachmittags- und Abendstunden ab 16 Uhr.

Bei 2.483 Unfällen insgesamt sei die Hauptursache Alkohol am Steuer das Problem gewesen und bei 567 Unfällen waren Drogen das Problem.

Zurück zur Rubrik NRW Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus NRW Nachrichten

maske_pixabay_28072020

Köln | Das Oberverwaltungsgericht in Münster entschied, dass die in der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen hinterlegte Maskenpflicht weiterhin voraussichtlich rechtmäßig sein. Ein Mann aus Kleve klagte gegen die Maskenpflicht mit der Begründung, diese Ansteckungsgefahren nicht minimierten und durch in den Masken vorkommende Chemikalien an sich gesundheitsgefährdend sein könnten.

Wesel | aktualisiert | Im Nordrhein-Westfälischen Wesel ist am Samstag ein Kleinflugzeug in ein Mehrfamilienhaus gestürzt. Drei Menschen wurden dabei tödlich verletzt.

Lohne | Bei der Firma Oldenburger Geflügelspezialitäten (OGS) im niedersächsischen Lohne sind viele Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Landkreis Vechta am Samstagabend mit. 66 Personen seien infiziert, insgesamt seien am Donnerstag 1.046 Abstriche genommen worden.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >