Panorama NRW Nachrichten

Kinderpornografie in NRW: Mehr als 1.000 offene Fälle

Düsseldorf | In Bezug auf Kinderpornografie werden in Nordrhein-Westfalen derzeit von 1.667 Verfahren nur 228 ausgewertet und 557 Durchsuchungsbeschlüsse sind nicht vollstreckt. Dies musste heute der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul zugeben und versprach Besserung.

Reul sagte heute, dass die Beamten mit den riesigen Datenmengen nicht klar kommen. Reul forderte jetzt die Kreispolizeibehörden in NRW auf, dass Personal in diesem Bereich zu verdoppeln. Zudem will er die Aufbereitung und Auswertung von Daten zentralisieren. Die Polizeipräsidenten und Landräte sind aufgefordert, ihre Konzepte bis zum 1. August vorzulegen. Zudem müssen die Behörden ihre Zahlen monatlich an das Landeskriminalamt melden. Reul will hier das Controlling verbessern.

Reul will bis Ende 2020 die Aufbereitung und Auswertung der Daten im Landeskriminalamt zentralisieren. Zudem will er neue Software und Hardware bis zur Künstlichen Intelligenz einsetzen.

„Der Konsum von Kinderpornografie ist kein Bagatelldelikt, sondern ein abscheuliches Verbrechen. Deshalb sollten wir es in Zukunft auch wie ein Verbrechen bestrafen“, so Minister Reul.

Zurück zur Rubrik NRW Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus NRW Nachrichten

Detmold | Das Landgericht Detmold hat im Prozess um den Missbrauchsfall Lügde einen 49-jährigen Mann zu einer Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

FlughafenDU4_42011

Düsseldorf | Der Flughafen Düsseldorf rechnet in den Ferien mit neuen Verzögerungen für die Reisenden. "Gerade an verkehrsstarken Tagen könnte es wieder mehr Verspätungen geben. Vor allem die personellen Engpässe bei den Flugsicherungen in Europa halten an", sagte Flughafenchef Thomas Schnalke der "Rheinischen Post".

Mönchengladbach | In Mönchengladbach ist am frühen Donnerstagmorgen ein 57-jähriger Mann bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus ums Leben gekommen. Bei dem Mann handelte es sich um den Wohnungsinhaber, teilte die Polizei mit. Das Feuer war in der Wohnung des Opfers ausgebrochen, hatte sich jedoch nicht auf das Haus ausgebreitet.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >