Panorama NRW Nachrichten

bodycam_06072020

NRW-Städtetag begrüßt Bodycams für Ordnungskräfte

Düsseldorf | Der Städtetag NRW begrüßt den Plan der Regierungsfraktionen, Ordnungskräfte mit Bodycams auszustatten.

"Die Städte finden es sinnvoll und gut, dass künftig auch Vollzugskräfte der städtischen Ordnungsbehörden zur Eigensicherung Bodycams tragen können sollen und dass ihre Dienstfahrzeuge mit Kameras ausgestattet werden können", sagte Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages NRW, der "Rheinischen Post". Dies erhöhe die Sicherheit für die Beschäftigten der Ordnungsbehörden - was angesichts der zunehmenden Gewaltbereitschaft in Teilen der Gesellschaft bedauerlicherweise manchmal notwendig sei.

"Der Einsatz der Kameras vor Ort wird dabei mit Augenmaß erfolgen und er wird möglich, sobald die Rechtsgrundlagen vom Land geschaffen wurden", so Dedy. Ordnungskräfte in Nordrhein-Westfalen sollen nach dem Willen der Regierungsfraktionen von CDU und FDP künftig Körperkameras tragen und den Polizeifunk nutzen dürfen. Einen entsprechenden Antrag hatte der Landtag vor Kurzem mit den Stimmen von CDU, FDP und AfD gegen die Stimmen von SPD und Grünen verabschiedet.

Auch NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) befürwortet das Vorhaben: "Bei der NRW-Polizei haben wir damit gute Erfahrungen gesammelt. Ich bin sicher, dass auch die Ordnungsdienste davon profitieren würden." Jeden Tag seien Mitarbeiter der Ordnungsbehörden auf den Straßen unterwegs, um für öffentliche Sicherheit zu sorgen.

Dabei würden die Ordnungskräfte leider immer wieder verbal oder körperlich angegriffen: "Das beunruhigt mich zutiefst. Bodycams können hier ein Stück weit helfen, weil sie abschreckend und deeskalierend wirken."

Zurück zur Rubrik NRW Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus NRW Nachrichten

maske_pixabay_28072020

Köln | Das Oberverwaltungsgericht in Münster entschied, dass die in der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen hinterlegte Maskenpflicht weiterhin voraussichtlich rechtmäßig sein. Ein Mann aus Kleve klagte gegen die Maskenpflicht mit der Begründung, diese Ansteckungsgefahren nicht minimierten und durch in den Masken vorkommende Chemikalien an sich gesundheitsgefährdend sein könnten.

Wesel | aktualisiert | Im Nordrhein-Westfälischen Wesel ist am Samstag ein Kleinflugzeug in ein Mehrfamilienhaus gestürzt. Drei Menschen wurden dabei tödlich verletzt.

Lohne | Bei der Firma Oldenburger Geflügelspezialitäten (OGS) im niedersächsischen Lohne sind viele Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Landkreis Vechta am Samstagabend mit. 66 Personen seien infiziert, insgesamt seien am Donnerstag 1.046 Abstriche genommen worden.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >