Panorama Panorama Deutschland

Wildschwein_pixabay_120118

Brandenburg verschärft Kampf gegen Wildschweine

Potsdam | Das Land Brandenburg will den Kampf gegen die Wildschweine intensivieren.

Das Land plane den Einsatz von Nachtsichtgeräten und künstlicher Beleuchtung, obwohl das bislang nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz verboten ist, berichtet der "Tagesspiegel" (Montagsausgabe) unter Berufung auf das Brandenburgische Agrarministerium. Und auch für den Ernstfall hat sich das Land offenbar vorbereitet: Sogenannte Saufänger seien bereits angeschafft, Container für Kadaver stünden bereit, und auch der Einsatz von Berufsjägern sei geplant, schreibt die Zeitung weiter.

Hintergrund für die Maßnahmen ist der Versuch der Politik, einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland zu verhindern.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

Ludwigshafen | In der Nähe von Ludwigshafen sind am Sonntagabend drei polnische Erntehelfer nach einem Badeunfall ums Leben gekommen.

Berlin | Das Bundesinnenministerium muss seine Darstellung der Rückführung des mutmaßlichen Mörders Ali B. durch den Chef der Bundespolizei erneut korrigieren. Das berichtet der "Spiegel". Anders als vom Bundesinnenministerium dargestellt, habe Polizeichef Dieter Romann in Erbil die Lufthansa-Maschine verlassen und in der Regierungslounge den kurdischen Regionalvertreter für Deutschland Dilshad Barzani und den Innenminister der kurdischen Regionalregierung zu einem Gespräch getroffen.

pillen_29032015

Berlin | Kinder sollen künftig schneller und leichter Medikamente wie Ritalin gegen das sogenannte "Zappelphilipp-Syndrom" verabreicht bekommen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS