Panorama Panorama Deutschland

Stefanie Tücking starb an Lungenembolie

Baden-Baden | Die Todesursache der Fernseh- und Radiomoderatorin Stefanie Tücking steht fest. Sie starb an einer Lungenembolie, meldete ihr früherer Arbeitgeber SWR3 am Donnerstag. Dies habe die Staatsanwaltschaft Baden-Baden nach der Obduktion der Familie mitgeteilt.

Tücking war am vergangenen Samstag überraschend im Alter von 56 Jahren verstorben. Sie arbeite über Jahrzehnte für den Hörfunksender SWF3 und dessen Nachfolger SWR3, war aber in Sendungen "Formel Eins", einer Musikvideosendung, auch im Fernsehen zu sehen.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

roncalli_zug_13122018web

Köln | Der Circus Roncalli sollte eigentlich eine Reise von Linz in Österreich nach Osnabrück unternehmen. Doch am gestrigen Mittwochabend musste die Bundespolizei in Fulda zu mindestens einem Einsatz ausrücken. Was dann geschah, stellen Roncalli und Bundespolizei in Teilen unterschiedlich dar. Erst am heutigen Donnerstagmorgen konnte sich der Sonderzug wieder in Bewegung setzen. Am frühen Abend soll die wertvolle Fracht in Osnabrück eintreffen.

Berlin | In den letzten Jahren sind viele Menschen nach Deutschland zugewandert, aber viele verlassen Deutschland auch wieder: Im Jahr 2017 kamen 1,39 Millionen Ausländer nach Deutschland, davon waren 850.000 EU-Bürger. Gleichzeitig wurden 708.000 Fortzüge registriert. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten.

Saarbrücken | In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 3, 7, 20, 33, 34, 48, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 8688839. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 160244 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN