Panorama Panorama Deutschland

kvb_bahn_innen_2_300913klein

Symbolfoto

Studie: Köln belegt Platz 13 der Schwarzfahr-Hochburgen

Köln | Laut der Studie eines Online-Reisebüros ist Dortmund ist die Schwarzfahr-Hochburg Deutschlands. Aber auch die Kölner fuhren 2012 oft ohne Ticket: Mit 1.075 Schwarzfahrten je 100.000 Einwohner belegt die Domstadt den dreizehnten Platz der Rangliste.

Insgesamt wurden in Köln im vergangenen Jahr 10.934 Schwarzfahrten angezeigt. Düsseldorf liegt mit 1.250 Schwarzfahrern je 100.000 Einwohner vor Köln auf Platz neun. Für die Studie hat das Online-Reisebüro 80 Städte untersucht. Besonders in mittelgroßen und kleineren Städten seien viele Schwarzfahrer unterwegs, so die Studie. In den 80 untersuchten Städten wurden 2012 insgesamt über 170.000 Schwarzfahrten angezeigt.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

Berlin | Die Zahl der illegalen Migranten, die bislang in diesem Jahre nach Deutschland und Europa gekommen sind, hat deutlich abgenommen. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf ein als vertraulich eingestuftes Papier der Bundesregierung. Demnach wurden (Stand 5. November) europaweit bislang 117.500 Flüchtlinge registriert, die kein Einreisevisum für den Schengen-Raum oder andere europäische Staaten haben.

auspuff_pixabay_15112018

Gelsenkirchen | Die Städte Gelsenkirchen und Essen müssen Dieselfahrverbote einführen. Auch die Autobahn 40 ist davon betroffen. Das entschied das Gelsenkirchener Verwaltungsgericht in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil.

berliner_mauer_14112018

Berlin | Anlässlich des 29. Jahrestags des Mauerfalls am 9. November hat der deutsche Maler- und Bodenlegerbetrieb Weissmaler eine ungewöhnliche Berechnung angestellt: Wie viel Aufwand und Geld es gekostet hätte, die Berliner Mauer renovieren zu lassen?

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN