Panorama Panorama Deutschland

Tatort-Kommissar Dietz-Werner Steck gestorben

Stuttgart | Der Schauspieler Dietz-Werner Steck ist tot. Wie am Montag, 9. Januar, bekannt wurde, starb der 80-Jährige bereits am 31. Dezember 2016. Steck, von seinen Fans oft "Schwäbischer Columbo" genannt, war erst Theaterschauspieler, bevor er in 25 "Tatort"-Folgen mitspielte.

Für seine schauspielerische Leistung als Kommissar wurde ihm 2002 die Verdienstmedaille seines Heimatlandes Baden-Württemberg verliehen. 2007 wurde Steck sogar zum Ehrenkommissar des Landeskriminalamtes ernannt - "wegen seiner Verdienste um das Ansehen der baden-württembergischen Polizei".

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

Saarbrücken | In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 2, 5, 9, 12, 20, 35, die Superzahl ist die 7. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 5449972. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 848704 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Wiesbaden | Im Jahr 2016 haben in Deutschland knapp 895.000 Personen Eingliederungshilfe für behinderte Menschen nach dem Sozialgesetzbuch XII erhalten: Die Zahl der Empfänger stieg gegenüber dem Vorjahr um 1,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit.

Nürnberg | Deutschland hat die USA in einer internationalen Image-Studie von Platz eins verdrängt und ist demnach 2017 das beliebteste Land der Welt. Laut des sogenannten "Anholt-GfK Nation Brands Index" konnte Deutschland vom zweiten auf den ersten Rang vorrücken, während die USA von Platz eins im letzten Jahr auf Platz fünf abrutschten. Frankreich konnte im Image noch kräftiger zulegen und verbesserte sich von Rang fünf auf Rang zwei.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS