Panorama Panorama Deutschland

Weniger Unfälle an Bahnübergängen

Berlin | Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen geht weiter zurück. Sie betrug zuletzt 140 im Jahr und damit weniger weniger als halb so viel wie vor 15 Jahren, teilte die Bahn am Mittwoch mit. Gleichzeitig sei auch die Zahl der Kreuzungen von Schiene und Straße im Netz der Deutschen Bahn weiter gesunken, auf 16.871 Anlagen.

Auch das sei ein historisch niedriger Wert. "Mehr als 90 Prozent der Kollisionen am Bahnübergang hätten durch das richtige Verhalten der Straßenverkehrsteilnehmer vermieden werden können", sagte Roland Bosch, Vorstand Produktion der DB Netz AG. Neben der Aufklärung arbeite die Bahn daran, mit den Kreuzungspartnern die Zahl der Bahnübergänge zu reduzieren. "Zudem setzen wir auf die Entwicklung und Erprobung technischer Innovationen." 2002 hatte die Bahn die Kampagne "Sicher drüber" gestartet, um auf die Gefahren am Bahnübergang aufmerksam zu machen.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

Berlin | Die AfD will nach der durch Blockaden in Berlin gestoppten Demo die Polizeiführung anzeigen. Auch gegen alle der Partei bekannten Blockierer werde eine Strafanzeige geprüft, sagte der AfD-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, Georg Pazderski, am Sonntag. "Es ist untragbar, dass linksextreme Randalierer unterstützt von linken Abgeordneten aus dem Bundestag und dem Abgeordnetenhaus versucht haben, eine friedliche Demonstration mit Gewalt zu verhindern", sagte Pazderski.

schweiz_pixabay_16022018

Karlsruhe | Das Verfahren gegen den Vizepräsidenten des Schweizer Nachrichtendienstes des Bundes (NDB) und einen weiteren Mitarbeiter des eidgenössischen Geheimdienstes steht offenbar vor der Einstellung.

Saarbrücken | In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 6, 16, 20, 22, 23, 24, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 8780260. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 794697 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN