Panorama Panorama Köln

Oktoberfest-mit-Schmitz-Hellwing,-Bartsch,-Hermann_Foto-J

Peter Schmitz-Hellwing, Kölns Bürgermeister Hans-Werner Bartsch und Franz-Josef Hermanns

„1. Kölner Oktoberfest“ – das Kölsch fließt zu besten kölschen Tönen

Köln | Am Samstag eröffnete zum 15. Mal das „1. Kölner Oktoberfest“ und lockte schon am ersten Abend rund 3000 Menschen in Dirndl und Lederhosen in das blau-weiß gestreifte Festzelt am Kölner Südstadion. Ausgelassene Feststimmung herrschte, als Bürgermeister Hans-Werner Bartsch mit den Veranstaltern Franz Josef Hermann und Peter Schmitz-Hellwing das Fass anschlug. Bis zu 20.00 Gäste werden an den sechs Veranstaltungsabenden erwartet.

Zunächst wollte es nicht ganz klappen mit dem Fass anschlagen. Doch schließlich gelang es Bürgermeister Bartsch mit einem beherzten Schlag und moralischer Unterstützung von Moderator Giovanni Luzi doch noch das Kölsch zum Fließen zu bringen. Anstoßen wurde mit natürlich mit der kölschen Variante des „Wiesn-Maß“, das etwas kleiner ist, als das Original. Verköstigt wurden die Gäste mit traditionell-bayrischer Schweinshaxe, Spießbratenbrötchen, Leberkäse und Weißwurst.

Für Partystimmung sorgten neben der Festzeltband „Die Original Limbachtaler“ Sänger Achim Petry, der ganz in die Fußstapfen seines berühmten Vaters Wolfgang Petry tritt, die verrückten, Hamburger Stimmungskanonen Big Maggas, Solo-Sänger „Kölsch Kracher“, der mit seiner Quetsch, wie das Akkordeon in Köln genannt wird, die schönsten Partyschlager und kölsche Hits zum Besten gab. Extra aus Mallorca ist wohl Partysänger Peter Wackel angereist, während Susal die Partyhexe frisch aus den Alpen angereist ist: Das „bayrische Madl“ mit dem Akkordeon ist nicht nur musikalisch ein Kracher und begeisterte das kölsche Publikum.

Weitere musikalische Höhepunkte der kommenden Wiesn-Abende werden unter anderem die Auftritte von Brings (4.10.), den Paveiern (27.09.), Klüngelköpp (28.09.), Kasalla (02.10.), den Rabaue (4./5.10.) und Mickie Krause (28.09./05.10.) sein.

Die nächste „Kölsche Wiesn“ finden am kommenden Freitag und Samstag statt, danach am Mittwoch, den 02.Oktober und zum letzten Mal in diesem Jahr am Wochenende 4. & 5. Oktober. Tickets gibt es ab 29,50 Euro über KölnTicket oder direkt beim Veranstalter über koelner-oktoberfest.de.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Köln | Die AVG Köln öffnet ihre beiden Recyclinghöfe in Heumar, Wikinger Straße 100, und Niehl, Geestemünder Straße 20, an Heilig Abend und an Silvester jeweils von 7 bis 12.30 Uhr.

Köln | Es ist Morgen auf dem Weihnachtsmarkt Nikolausdorf am Rudolfplatz vor der Hahentorburg. Die ersten Reibekuchen duften, der Elch singt Jingle Bells, die Glüweintassen werden poliert, eine Kitagruppe ist kleingeschnittene Pfannkuchen und die Irisfotografen warten auf den ersten Augenblick. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Kunsthandwerk auf Weihnachtsmärkten, welches angeblich in Deutschland hergestellt wurde, stammt in Wirklichkeit häufig aus Indien. Das berichtet der WDR unter Berufung auf Recherchen der eigenen Wirtschaftsredaktion. Demnach bietet zum Beispiel ein familiengeführtes Unternehmen auf seinen Marktständen deutschlandweit neben Handwerksware aus dem Erzgebirge Glocken, Kerzenlöscher und Kerzenhalter aus Metall an, bei denen als Herkunft eine deutsche Adresse genannt wird.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.
--- --- ---
Karnevalsplauderei on Tour an Weiberfastnacht
im Liveticker
Bellejeckzug
Blaue Funken im Rathaus
Weiberfastnacht im Rathaus
Alter Markt um 11:11 Uhr
"Spill um Jan un Griet" von der Severinstorburg
Jan und Griet-Zug

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Deutschland Nachrichten

Tesla darf weiterroden

Tote bei Schießerei in Hanau

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---

damengarde_coeln_30012020

Marieche Danz – Fastelovendsparty