Panorama Panorama Köln

Freizeitparks starten in die Saison 2015

Köln | Pünktlich zur wärmeren Jahreszeit haben die Freizeitparks ihre Pforten wieder geöffnet. Finden Sie hier eine Auswahl an Freizeitparks in der Region und deutschlandweit, die mit neuen Highlights locken.

Zu den größten zählen der Europa-Park, das Heide Park Resort sowie das Legoland Deutschland. Auch eine Reise über die Grenze zu den Nachbarn lohnt sich. Bereits seit 1. März 2015 begrüßt der niederländische Freizeit- und Ferienpark Slagharen seine Gäste. Wer es gruselig liebt, dem verspricht das Grusellabyrinth in Bottrop auf einer 100-minütigen Tour über 1000 Requisiten, Effekte und professionelle Live-Darsteller, die auf 16 Abschnitten und Labyrinthen mit Grusel-Inszenierungen auf die Besucher warten.

Im April starten traditionell die meisten Vergnügungsparks in die Saison. Seit dem 1. April 2015 haben der Hansa-Park sowie der Filmpark Babelsberg ihre Pforten geöffnet. In der gleichen Woche endete auch im Belantis, im Freizeit-Land Geiselwind, im Fort Fun Abenteuerland sowie im Wunderland Kalkar die Winterpause. Die meisten Parks haben dann täglich bis Anfang November 2015 geöffnet.

Neue Attraktionen

Wie in jedem Jahr nutzten viele Freizeitparks die Winterpause, um neue Attraktionen fertigzustellen. Hier ein paar der Highlights:

Im Verlaufe der Saison 2015 öffnet der Hyper-Coaster „Der Schwur des Karnän“ im Hansa-Park bei Lübeck. Die respekteinflößenden Daten der Achterbahn: Die maximale Schienenhöhe beträgt 73 Meter. Die Bahn erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 127 Kilometer pro Stunde. Damit ist sie Deutschlands zweitschnellste Achterbahn nach dem Silver Star im Europa-Park. Auf die Insassen wirkt eine Kraft von bis zu 5 G – also die fünffache Erdbeschleunigung.

In diesem Jahr feiert der Europa-Park in Rust sein vierzigstes Jubiläum und hat dafür eine Überraschung angekündigt, die als „kleine Weltsensation“ angekündigt wird. Vieles deutet auf ein besonderes 360-Grad-Kino hin, das bisherige Kinos dieser Art in den Schatten stellen soll. Davon abgesehen sollten sich Nachtschwärmer den 11. Juni 2015 merken. An diesem Tag feiert der Europa-Park  - laut einem Ranking des Handelsblatts, einer der zehn größten Freizeitparks der Welt - Geburtstag und ist bis 24.00 Uhr geöffnet.

Weniger geheimnisumwoben als der Europa-Park zeigt sich das Legoland Deutschland Resort in Günzburg. In der neuen Lego City Polizeistation im Parkbereich Imagination gehen Besucher auf Verbrecherjagd. Im Labyrinth müssen dazu Hindernisse wie Laserschranken überwunden werden.

Spritzig und rasant geht es ab der Saison 2015 im Serengeti-Park Hodenhagen zu. Hier verspricht eine Jetboot-Fahrt auf dem „Black Mamba River“ eine abenteuerliche Tour, bei der eine Flucht durch das Okavango-Delta inszeniert wird. Offizieller Name der neuen Attraktion: „Black Mamba Jet Boat“

Eintrittspreise steigen moderat

Mit der neuen Saison erheben die Freizeitparks auch neue Eintrittspreise. Doch die Steigerung fällt in diesem Jahr moderat aus. Sie liegt meist bei einem bis zwei Euro pro Ticket. Der Holiday Park und das Legoland Deutschland ändern ihre Preise gar nicht.

Tickets vorher online bestellen

Vorab buchen statt anstehen: Gerade in Ferienzeiten kann es in Vergnügungsparks eng werden. Wer lange Schlangen an der Tageskasse vermeiden möchte, sollte vorausplanen und seine Eintrittskarten bereits vorab kaufen.

Bei dem breiten Angebot an Freizeit-Parks und Erlebnistouren hilft manchmal ein Blick ins Internet auf Plattformen, die sich auf das Listen von Freizeitangeboten spezialisiert haben. Das Portal regiondo.de ist mit mehr als 11.000 regionalen Angeboten nach eigenen Angaben Deutschlands größter Online-Ticketing-Anbieter für Freizeitaktivtäten, für Köln hält das Portal aktuell 222 Angebote bereit. Ob Besuch im Phantasialand, Kochkurs mit Freunden, entspannende Massage oder nächtliche Fackeltour mit Grusel-Faktor durch die Kölner Altstadt - Regiondo dient als Vergleichsportal für Freizeitangebote nach Ort, Entfernung, Thema und Preis und ermöglicht gleichzeitig eine Online-Buchung.

Infobox:

Das Unternehmen Regiondo mit Sitz in München wurde 2011 gegründet. Zu den Partnern von Regiondo gehören neben den größten Freizeitparks Deutschlands auch zahlreiche regionale Anbieter von Erlebnistouren und Freizeitaktivitäten. Freizeitanbieter und Veranstalter können ihre Angebote direkt über den Online-Marktplatz buchbar machen. Zusätzlich stellt Regiondo eine sogenannte White-Label-Lösung zur Verfügung, mit der Unternehmen einen Ticketshop für weitere Freizeitangebote einrichten können.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

zookoeln_WernerScheurer_16_11_17

Köln | Von den seltenen Philippinen-Bindenwaranen, die 2010 im Rahmen einer Beschlagnahmung von Schmuggeltieren im Kölner Zoo aufgenommen wurden, ist jetzt zum zweiten Mal die Nachzucht geglückt. Das teilt der Kölner Zoo heute mit. Zur Langen Nacht im Aquarium am Samstag, 18. November werden „Jungdrachen“ sowohl aus dem ersten Schlupf vom Mai dieses Jahres als auch vom aktuellen Schlupf gezeigt.

Köln | Das Umwelt- und Verbraucherschutzamt hat einen Fotokalender zu Wildbienen im DIN A4-Format herausgegeben. Der Kalender ist in einer Auflage von 4.000 Exemplaren erschienen. Rund 700 Kalender sind noch kostenlos im Bürgerbüro der Stadt Köln, Laurenzplatz 4, Köln-Innenstadt, erhältlich. Das Bürgerbüro ist montags bis donnerstags von 8 bis 15 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Am 16. und 17. November 2017 bleibt das Bürgerbüro geschlossen.

lifestyleweek_gewinner_06_11_17

Köln | Eine Woche lang wurden im City-Center Köln-Chorweiler, während der Lifestyle-Week, die gecasteten Nachwuchsmodels in den Bereichen Catwalk-Performance, Rhetorik und Foto-Posing trainiert. Nun stehen die beiden Gewinner fest: Alexander Weber und Jana Kubovsk. Die beiden Gewinner erhielten einen 300-Euro-Gutschein von Media Markt sowie einen 1-Jahres-Model-Vertrag von der Agentur SMC aus Wiesbaden.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS