Panorama Panorama Köln

zookoeln_14_09_17

Kölner Zoo gelingt Nachzucht bedrohter Tigergeckos

Köln | Chinesische Tigergeckos kommen nur in China und Vietnam vor. Das gestreiften Echsen sind in der Natur durch Lebensraumverlust und Abfang für den Tierhandel vom aussterben bedroht. Im Kölner Zoo ist nun erstmals die Nachtzucht der bedrohten Chinesischen Tigergeckos gelungen.

Wissenschaftler unterscheiden derzeit etwa 17 Tigergecko-Arten der Gattung Goniurosaurus. Es handelt sich um nachtaktive Bodenbewohner, die eine versteckte Lebensweise führen. Aufgrund ihrer auffälligen bunten Färbung, markanten Augenfarben und einer handlichen Größe von über 20 Zentimeter sind sie weltweit bei Terrarienhaltern beliebt.

Der Chinesische Tigergecko (Goniurosaurus luii) wurde erst 1999 entdeckt und anschließend wissenschaftlich beschrieben. Kurz nach der Entdeckung kam es trauriger Weise bereits zur Ausrottung dieser Art durch unkontrolliertes Absammeln an der Stelle, wo die ersten Tiere entdeckt wurden. Dies führte dazu, dass Wissenschaftler fortan bei der Publikation ihrer Entdeckungen keine präzisen Fundortangaben mehr preisgeben, um solch radikalen Abfängen für den Tierhandel entgegenzuwirken.

zookoeln2_14_09_17

Foto: Prof. Dr. Thomas Ziegler

Der Kölner Zoo erwarb 2015 erstmals Nachzuchten des Chinesischen Tigergeckos. Ziel ist es, die Geschichte der nahe beieinander liegenden Entdeckung und Ausrottung den Besuchern zu vermitteln, betont der Zoo. Gleichzeitig will der Zoo darauf hinweisen, dass es wichtig und möglich ist, bedrohte Arten besser zu schützen und langfristig zu erhalten.

Die ersten Jungtiere wurden zunächst noch hinter den Kulissen des Terrariums aufgezogen. Seit 2016 zeigen wir eine Gruppe Chinesischer Tigergeckos auch im Schaubereich. Aufgrund ihrer Nachtaktivität bekommt man die Geckos häufig zwar nur im Rahmen von Abendführungen zu Gesicht, wie sie im Kölner Zoo auch angeboten werden. Aber wir fanden diese Geschichte zu spannend, als dass wir sie unseren Besuchern vorenthalten wollten.

Drei Jungtiere

zookoeln3_14_09_17

Foto: Prof. Dr. Thomas Ziegler

Am 9. Juli wurden dann erstmals drei knapp drei Zentimeter große Eier in einem Terrarium des Kölner Zoos hinter den Kulissen gefunden. Am 27. Juli schlüpften die ersten zwei Jungtiere, sagt der Zoo. Die Inkubationszeit, also die Dauer, die die gelegten Eier zum Schlupf der Junggeckos brauchen, dauert in der Regel rund zwei Monate. Ein drittes Jungtier schlüpfte Anfang September und wird heute ein Terrarium im Schaubereich gegenüber des Schauterrarium mit den erwachsenen Tieren beziehen.

Die Jungtiere sind mit knapp 9 Zentimeter beim Schlupf bereits relativ groß. Sie unterscheiden sich von den erwachsenen Geckos durch eine Zeichnung aus auffälligen gelblichen Querbändern auf dunklem Grund. Mit zunehmendem Alter wird die Grundfärbung heller und zu den gelben Querbändern kommt ein dichtes Flecken- und Punktemuster hinzu.

Tigergecko auf der Roten Liste bedrohter Tierarten

Leider sind bisher nur zwei Tigergecko-Arten auf der Roten Liste der IUCN aufgeführt, eine davon aufgrund der Forschungen und des Einsatzes von Mitarbeitern des Kölner Zoos in Zusammenarbeit mit ihren Kooperationspartnern in Vietnam. Aufgrund der Forschungs- und Naturschutzaktivitäten des Kölner Zoos in Vietnam konnte der ursprünglich in China entdeckte Chinesische Tigergecko (Goniurosaurus luii) 2006 erstmals für Vietnam nachgewiesen werden. In der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe des Kölner Zookurators Professor Dr. Thomas Ziegler gemeinsam mit Kooperationspartner Dr. Truong Quang Nguyen vom Institut für Ökologie und Biologische Ressourcen in Hanoi wird derzeit durch vietnamesische Studenten die Populationsgröße, also die Vorkommensdichte, der in Vietnam vorkommenden Tigergeckos untersucht – als wichtige Grundlage für verbesserte zukünftige Schutzkonzepte.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

blumenberg3_18_09_17

Köln | Am vergangenen Samstag, 16. September, fand erneut das traditionell gewordene Nachbarschaftsfest in Köln-Blumenberg statt. Rund 20 ansässige Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende feierten und tanzten gemeinsam. Zudem luden verschiedene Mitmachaktionen die Nachbarn von 14 bis 18 Uhr die „Einkaufszeile Blumenberg“ ein. Ausrichter des Nachbarschaftsfests ist die Stadtteilkonferenz Blumenberg. Eröffnet wurde das Fest von Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner. Über den Tag verteilt nahmen rund 400 Nachbarn an dem Fest teil. Im Videobeitrag von report-K sehen sie einige Eindrücke. Zu sehen ist auch der afrikanische Musiker Yaovi Nooses von der Gruppe Yemalo und die türkische Tanzgruppe Eymen.

1_Koelner_Oktoberfest_2017

Köln | Einen einzigen Schlag brauchte Bürgermeister Hans-Werner Bartsch zum Anzapfen des ersten Fasses auf dem 1. Kölner Oktoberfest am Festplatz am Kölner Südstadion. Dort strömt Köln jetzt wieder in Lederhose und Dirndl zum zünfitgen Feiern auf Kölsch an sechs Tagen. Viele bekannte Gesichter waren mit am Start wie etwa Jens Streifling von den Höhnern. Auch der Kölner Karneval feiert kräftig mit, denn die Musik kommt zwar auch mit bayerischem Einschlag, aber auch Gruppen wie Brings rocken das Festzelt.

Köln | Der Sonderpreis des Deutschen Kabarett-Preises 2017 geht an das Kölner Satire-Duo Onkel Fisch – Adrian Engels und Markus Riedinger. Der Deutsche Kabarett-Preis wird jährlich in drei Kategorien vergeben. Der Gewinn des Deutschen Kabarett-Preises ist schon die dritte Auszeichnung für das Kölner Duo in diesem Jahr. Onkel Fisch gewannen bereits den „Gaul von Niedersachsen 2017" und die „Lüdenscheider Lüsterklemme 2017". Im letzten Jahr erhielten sie zudem den Publikumspreis beim renommierten „Stuttgarter Besen". Am 22. September spielen sie in Köln im Comedia-Theater ihr Programm „Europa – und wenn ja, wie viele?" 

Köln Livestream

report_K_live2017

report-K.de Livestream

21.9. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf dem Kölner Heumarkt
ab 18 Uhr live vom Heumarkt: Die Kölner SPD-Bundestagskandidaten
ab 19 Uhr Martin Schulz live

--- --- ---

Die Wahlnacht im Kölner Rathaus am 24. September

Ab 17:45 Uhr live aus dem Kölner Rathaus: Impressionen von den Wahlparties der Parteien, Stimmen, Interviews, Emotionen live bei report-K

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.