Panorama Panorama Köln

baeder_fotolia_kid

Lentpark: Filterung kann Öffnungszeiten einschränken

Köln | Der Schwimmteich im Lentpark hat in diesem Jahr erstmals geöffnet. Weil das Wasser durch biologische Filter ausbereitet wird, kann es zu abweichenden Öffnungszeiten kommen. Bade-Willige sollten sich daher vorab über die aktuelle Situation informieren.

Natur hautnah erleben, können die Gäste ab sofort im Lentpark. Erstmalig steht den Besuchern der KölnBäder in diesem Jahr neben anderen Freibädern auch die Schwimmteichanlage im Lentpark zur Verfügung. Dort wird das Wasser biologisch über natürliche Filter wie Pflanzen aufbereitet und erhält somit die Eigenschaften eines natürlichen Badesees. Die Schwimmteichanlage ist damit eine Alternative zu klassischen, mit Chlor betriebenen Freibädern. Jedoch kann es auf Grund der biologischen Filterung der Schwimmteichanlage zu Schwankungen in der Wasserqualität kommen und damit zu abweichenden Öffnungszeiten. Daher bitten die KölnBäder die Gäste, sich vor dem Besuch des Freibadebereichs auf der Internetseite oder telefonisch unter 0221-27918010 über die aktuelle Situation der Schwimmteichanlage zu informieren. Das Hallenbad und die Liegewiesen im Lentpark stehen den Besuchern auf jeden Fall zu den gewohnten Zeiten zur Verfügung.

Lesen Sie hier:

Vorgestellt: Die Freibäder in Köln und Umgebung

Die schönsten Badeseen in Köln und Umgebung

Weitere Informationen über das KölnBäder-Infotelefon unter 01805-27 91 91 (14 ct. / Min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42ct. / Min) oder im Internet www.koelnbaeder.de

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

D_Justiz_Pixabaykostenlos_20170712

Köln | Im vergangenen Jahr wurden in Köln 1909 Scheidungen registriert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Rückgang von 7,3 Prozent und ein neues Zehn-Jahrestief.

20062018_EduardusKrankenhaus

Köln | Das F.A.Z.-Institut hat in seiner aktuellen Marktanalyse knapp 2000 Krankenhäuser in Deutschland unter die Lupe genommen. Fünf Kölner Häuser kamen dabei unter die Besten und erhielten eine Auszeichnung.

Offenbach | Deutschland steht temperaturmäßig eine Achterbahnfahrt bevor. Zum Wochenende sinken die Messwerte bundesweit voraussichtlich zunächst auf Tageshöchsttemperaturen von etwa 16 Grad. Anschließend steigen sie kontinuierlich und deutlich an, am übernächsten Wochenende werden vielerorts über 30 Grad erwartet, im Westen sogar 35 Grad.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS