Panorama Panorama Köln

machpartysafe_04_11_16

v.l.n.r.: Gitta Axmann, Frauke Mahr, Petra Leushake, Petra Engel und Heike Afflerbach-Hintzen

„Mach Party – Safe“ – Sicher Party machen, sicher nach Hause kommen

Köln | Am heutigen Freitag, 4. November, fand im Bürgerzentrum „Alte Feuerwache“, speziell für junge Frauen und Mädchen ab 16 Jahren der kostenlose Info-Nachmittag „MachP Party – Safe“ statt. Unter dem Motto „Sicher Party machen – sicher nach Hause kommen“ konnten bis zu 40 Teilnehmerinnen die Möglichkeit nutzen, typische Situationen durchzuspielen und Abwehrreaktionen auszuprobieren.

>>> Videobeitrag: Die Inhalte der heutigen Infoveranstaltung „Mach Party – Safe“ zusammengefasst von Petra Engel, Frauke Mahr, Petra Leushake, Heike Afflerbach-Hintzen und Gitta Axmann.

Die Infoveranstaltung fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Ziel ist es den Frauen und Mädchen zu zeigen, wie sich Sie bei Gewaltenanwendung oder sogar sexuellen Übergriffen wehren können. Die inhaltliche Gestaltung des Info-Nachmittags übernahmen zwei erfahrene Trainerinnen: Heike Afflerbach-Hintzen, Kriminalkommissarin, und Gitta Axmann, Diplom-Sportlehrerin. An Hand von Rollenspielen zeigt Afflerbach-Hintzen den Frauen wie sie in solch einer Situation handeln können. Axmann führte mit den Teilnehmerinnen unter anderem Praxisübungen für den sicheren Heimweg durch, wie zum Beispiel leicht erlernbare Selbstschutztechniken.

„Die Teilnehmerinnen bekommen heute wichtige Tipps, wie sie sich bei Belästigungen wehren können und worauf sie achten müsse, damit die Party gut wird, ohne dass sie in gefährliche Situationen geraten, die sie nicht wollen. Mit ganz einfachen Techniken, die wir den Frauen und jungen Frauen heute zeigen, können sie sich körperlich wehren. Das macht selbstbewusst und weniger angreifbar. Und genau darauf kommt es an“, sagt Petra Engel, Kommissarische Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Köln im Interview mit report-K.  

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt des Aktionsbündnisses „Mach Party – Safe“, das 2014 vom Amt für Gleichstellung von Frauen und Männern und dem Zonta Club Köln ins Leben gerufen wurde. Zum Aktionsbündnis gehören auch der Verein Lobby für Mädchen und der Arbeitskreis K.O. Tropfen.   

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

wissenmachtah_mod_step_17092019

Köln | Clarissa Corrêa da Silva moderiert im Kika mit Ralph Caspers die Sendung „Wissen macht Ah!“. Aktuell gibt es bis zum 27. September den KiKA-Themenschwerpunkt "Respekt für meine Rechte! Schule leben!" Stephan Eppinger sprach mit der Moderatorin.

Moskau | Der US-Whistleblower Edward Snowden warnt vor immer ausgefeilteren Überwachungssystemen der Geheimdienste. "Sie entwickeln immer neue Methoden der Überwachung und die werden immer effizienter", sagte Snowden im Deutschlandfunk. Deshalb sei Misstrauen und Vorsicht gegenüber Regierungen geboten.

oktoberfest_step_30082019

Am Südstadion beginnt nächste Woche der Zeltaufbau. Das richtige Outfit für die Sause gibt es in der Trachtenabteilung der Galeria Kaufhof.

Köln | Das Oktoberfest wird nicht nur in München auf der Wiesn gefeiert. Längst gibt es auch in anderen deutschen Städten und teilweise auch in den europäischen Nachbarländern zahlreiche Ableger der alpinen Sause. In Köln wird das Oktoberfest seit mittlerweile 15 Jahren am Südstation groß gefeiert.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >