Panorama Panorama Köln

30082018_Oktoberfest

Die neue Kollektion von Trachten für Frau und Mann bei der heutigen Präsentation. Der Trend geht zu schlichteren Farbtönen und traditionellerem Schnitt.

Oktoberfest 2018: Kaufhof präsentiert neue Trachten-Kollektion

Köln | Im Vorfeld des 14. Kölner Oktoberfestes, das in diesem Jahr am 22. September 2018 stattfinden wird, hat Galeria Kaufhof am heutigen Donnerstag seine neuen Kollektionen an Trachtenmoden vorgestellt. T-Shirts, gedeckte Farben und Tradition sind die Trends in diesem Herbst.

Auf der erneut gewachsenen Aktionsfläche im vierten Stock des Kaufhauses an der Schildergasse warten zahlreiche Dirndl und Lederhosen auf die Oktoberfest-Fans. Bereits zum 14. Mal findet in diesem Jahr auch in Köln das Oktoberfest statt, genau so lange dauert die Kooperation zwischen der Galeria Kaufhof und dem Oktoberfest-Veranstalter Eric Bock. Der ließ es sich nicht nehmen, schon einmal im zünftigen, bayerischen Look zur heutigen Pressevorstellung zu kommen.

Für Petula Schepers, Geschäftsführerin der Galeria Kaufhof in Köln, ist die Zeit vor und während des Oktoberfestes immer ein besonderer Abschnitt. Nach einer kurzen Phase in den 1980er Jahren, fristeten die Freunde des Oktoberfestes im Rheinland eine Durststrecke, folgerichtig gab es auch im Kaufhaus am Schnittpunkt von Schildergasse und Hohe Straße keine Trachten zu kaufen. Nachdem Veranstalter Bock sein Oktoberfest etablierte und die Zusammenarbeit mit dem Kaufhauskonzern in trockenen Tüchern war, boomt das Geschäft. In diesem Jahr stärker wie nie zuvor.

Oktoberfest mit Tradion und ein paar Neuerungen

Das Oktoberfest selbst dürfte auch in diesem Jahr wieder viele Menschen anlocken. Auf rund 3.000 Quadratmetern wird geschunkelt und gefeiert. Das Beste daran: Mit zeitloser Trachtenmode spielt das Alter der Feiernden keine Rolle. Auch bei der Verpflegung setzt Veranstalter Bock auf Altbewährtes: Bier aus Krügen, Brezeln und Weißwurst lassen auch in diesem Jahr wieder Festzeltatmosphähre aufkommen.

Und das Lineup der Bands und Künstler kann sich sehen lassen. Neben altbewährten Stimmungsgaranten wie Mickie Krause, Klüngelköpp oder den Rabaue werden in diesem Jahr erstmals die Power Buam, Susal und Ina Colada im Festzelt am Südstadion vor dem Kölner Publikum auftreten.

Trend zu bedruckten T-Shirts und Pastellfarben

Bei der heutigen Präsentation der neuen Oktoberfest-Kollektionen gab es in der Tat Neues zu berichten. Tradition steht in diesem Jahr hoch im Kurs. Und so wird die Dame 2018 eher hochgeschlossen und eher mit schlichtem Kleid auftreten. Das gilt für Farbigkeit wie auch für die Schnitte. Die Preise für das Dirndl beginnen bei rund 100 Euro, die teuersten Modelle kosten knapp 250 Euro. Die Trendfarben in dieser Saison sind neben Pastelltönen auch Kombinationen aus Rot und Blau.

Auch bei den Accessoires ist Tradition angesagt. Ganz vorne steht dabei die Edelweißkette. Allerdings gibt es in diesem Jahr einen spürbaren Trend zu „flower power“, besonders beliebt sind Blumenkränze im Haar. Zur klassischen Tracht darf auch eine Bluse nicht fehlen.

Bei den Herren hat die kurze Lederhose den Trend zur Drei-Viertel-Lederhose abgelöst. Vor allem unter den Jüngeren beliebt sind bedruckte, pastellfarbene T-Shirts. Auch bei den Männern gibt es den Trend zu schlichten Farben. Favoriten sind hier Grau- und Blautöne.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Biene_11072018_Pixabay

Köln | Der Ausschuss für Umwelt und Grün will den aktuellen Bestand von Insekten im Stadtgebiet erheben. So ein Beschluss im nicht-öffentlichen Teil der jüngsten Sitzung. Beauftragt wurde damit ein Gutachterbüro, das zudem Handlungsempfehlungen vorlegen soll, wie das Insektensterben bekämpft werden kann. Auf die Ergebnisse sind sicher nicht nur die zahlreichen Kölner Hobby-Imker gespannt.

D_Arzt_20170806

Köln | Im Jahr 2017 registrierten die Krankenhäuser in Köln 169 Fälle von alkoholbedingten Vergiftungen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Rückgang von 39 Fällen. Das berichtete nun die Krankenkasse DAK-Gesundheit unter Berufung auf bisher unveröffentlichte Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW.

13122018_Nikolausdorf

Köln | Rund 150.000 kleine LED-Leuchten illuminieren den Rudolfplatz und seine rund 60 Stände. Zum bereits fünften Mal findet hier der Weihnachtsmarkt „Nikolausdorf“ statt. Vor allem Familien mit Kindern haben die Organisatoren als Zielgruppe ausgemacht. Das bedeutet mehr als nur ein buntes Karussel für die Kleinsten.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >