Panorama Panorama Köln

Juppi-Ferienspiele_cs

Osterferienspielaktion für Kinder und Jugendliche

Köln | Auch in diesem Jahr lädt das Jugendamt in der ersten Ferienwoche, vom 21. März bis 24. März, zur Osterferienspielaktion des Mobilen Treffs „Juppi“ ein. Neben Spielen und kreativem Handwerk zum Thema Ostern stehen auch Sport und Bewegung von Montag bis Donnerstag von 13-17 Uhr auf dem Programm.

Treffpunkt im Linksrheinischen ist der Rathenauplatz in der Kölner Innenstadt. Hier können die Kinder und Jugendlichen unter anderem Batiktaschen mit Ostermotiven gestalten, Eier anmalen, Osterpapierketten basteln und Stempeltechniken anwenden. Diverse Überraschungen rund um das Thema Ostern runden das Programm ab.

Im rechtsrheinischen Köln findet die Ferienspielaktion im Bürgerpark Kalk hinter den Köln Arcaden statt. Frühlingsbilder kreieren, Lesezeichen und Schachteln mit österlichen Motiven gestalten und Blumentöpfe bepflanzen steht genauso auf dem Programm wie ein Musikworkshop.

An beiden Treffpunkten können sich Kinder und Jugendliche auf dem Hüpfkissen, in der Riesenschlange, bei Feder- und Tischfußball kennenlernen und Freundschaften schließen.

Die Ferienspielaktionen bieten den jungen Leuten die Möglichkeit, ihre Freizeit mit Gleichaltrigen zu verbringen. Die angebotenen Aktivitäten fördern kreatives Spiel, Phantasie und Bewegung. Außerdem vermitteln sie Lerninhalte in spielerischer und spannender Form und schaffen einen Rahmen für interkulturelles Miteinander und gemeinsames Gestalten. 

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Köln | Die Kölner "Tatort"-Ermittler Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt alias Freddy Schenk und Max Ballauf wollen sich von der Abschiedswelle anderer langjähriger Kommissare vorerst nicht mitreißen lassen: Noch für mindestens drei Jahre könne man auf das Kölner Duo zählen, erklärten die beiden Schauspieler bei Dreharbeiten für ihren 71. Fall "Bausünden" in Köln. "Das können wir so unterschreiben", sagte Bär der "Rheinischen Post". So lange bestehe ihr aktueller Vertrag mit dem WDR. Was danach kommt, müsse man sehen.

Köln | Auf den fünf Zentral- und verschiedenen Stadtteilfriedhöfen enden bei Grabstätten ohne Pflegeverpflichtung nach der Ruhezeit von zwölf Jahren die Nutzungsrechte, informiert die Stadt. Wer ein solches zwischen dem 1. April und 30. Juni 2005 auf Melaten, dem Nord-, West-, Süd- und Ostfriedhof oder auf den Friedhöfen Chorweiler, Deutz, Kalk, Leidenhausen, Mülheim, Schönrather Hof oder Worringen erworben hat, kann dieses auf Antrag um ein bis zwölf Jahre verlängern lassen.

deutzer_bruecke_030913klein

Köln | Ab Donnerstag, 23. März, können Kinder zwischen acht und zwölf Jahren die Sonderausstellung „Drunter und Drüber: Der Heumarkt“ im Kölnischen Stadtmuseum mit Hilfe einer bunten Entdeckerrallye erkunden. Knifflige Rätsel und Aufgaben lotsen die Pänz kreuz und quer durch die Ausstellung – und tief hinein in die Geschichte des Heumarktes: eine sandige Insel im Rhein, ein römisches Hafenviertel, ein gigantischer Marktplatz, ein Ort für Geheimnisse und ein Epizentrum des Kölner Karnevals.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets