Panorama Panorama Köln

Panorama_Ehrenfeld_24052018

Blick auf Ehrenfeld. Die Stadt versendet gerade für diesen Stadtbezirk derzeit neue Infokarten für Senioren.

Post von der Stadt: Senioren erhalten neue Infokarte

Köln | Die Stadt Köln wird in Kürze eine neue Informationskarte für Seniorinnen und Senioren per Post verschicken. Die geht an rund 88.000 Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 70 und 79 Jahren.

Wie die Stadt Köln am heutigen Donnerstag ankündigte, umfasst die Infokarte alle relevanten und wichtigen Beratungsangebote für ältere Damen und Herren, unter anderem für die Bereiche Pflege, Wohnen und Gesundheit, aber auch Ansprüche gegenüber Pflege- und Krankenkassen. Auch wichtige Notrufnummern sind hier aufgelistet. Mit der Karte möchte das Amt für Soziales und Senioren die Bürgerinnen und Bürger über Unterstützungsmöglichkeiten in deren Stadtbezirk informieren.

Übergeordnetes Ziel auch dieser Maßnahme ist, dass die Menschen möglichst lange selbständig in der eigenen Wohnung leben können. In den vergangenen Jahren hatten bereits rund 49.000 Menschen ab 80 Jahren die Informationskarte per Post erhalten. Aktuell werden die Karten in den Stadtbezirken Ehrenfeld und Chorweiler versandt.

Zu den Informationskarten gibt es zusätzlich ein ausführlicheres Informationsblatt, das die Beratungsleistungen der einzelnen Beratungsstellen beschreibt. Ab sofort gibt es das Informationsblatt auch in den Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Das ist ab sofort auch in den Bezirksrathäusern am Infopoint erhältlich. Es kann auch beim Zentralen Beratungstelefon der Stadt Köln für Senioren und Menschen mit Behinderung unter der Telefonnummer 0221/221-27400 angefordert werden.

Weitere Informationen finden sich auf der städtischen Internetseite unter: http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/senioren/informationen-fuer-seniorinnen-und-senioren-zu-den-stadtbezirken.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Berlin | Der Erfinder des "Tatorts" und ehemalige WDR-Fernsehspielchef Gunther Witte ist tot. Er sei bereits am Donnerstag im Alter von 82 Jahren unerwartet in Berlin gestorben, teilte der WDR am Montag mit.

freshball_PR_30072018

Köln | Die Marke Fisherman´s Friend spendierte den Kölnern einen besonderen Sommerevent: Freshball. 32 Teams traten gegeneinander an, beim Spiel, dass zwischen Poolparty und Völkerball rangiert. Das Kölner Team mit dem Slogan „Bis einer weint“, bestehend aus Sebastian Völlings, Tim Froitzheim und Rene Lönenbach, gewannen und freuten sich über die Siegprämie von 10.000 Euro.

stadionbad_31052016

Köln | In Sommerferien wird es im Stadionbad erstmals so genannte Kompakt-Schwimmkurse in der weitläufigen 50-Meter-Bahn geben. Das Kursangebot kennt noch eine weitere Neuerung.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN