Panorama Panorama Köln

Panorama_Ehrenfeld_24052018

Blick auf Ehrenfeld. Die Stadt versendet gerade für diesen Stadtbezirk derzeit neue Infokarten für Senioren.

Post von der Stadt: Senioren erhalten neue Infokarte

Köln | Die Stadt Köln wird in Kürze eine neue Informationskarte für Seniorinnen und Senioren per Post verschicken. Die geht an rund 88.000 Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 70 und 79 Jahren.

Wie die Stadt Köln am heutigen Donnerstag ankündigte, umfasst die Infokarte alle relevanten und wichtigen Beratungsangebote für ältere Damen und Herren, unter anderem für die Bereiche Pflege, Wohnen und Gesundheit, aber auch Ansprüche gegenüber Pflege- und Krankenkassen. Auch wichtige Notrufnummern sind hier aufgelistet. Mit der Karte möchte das Amt für Soziales und Senioren die Bürgerinnen und Bürger über Unterstützungsmöglichkeiten in deren Stadtbezirk informieren.

Übergeordnetes Ziel auch dieser Maßnahme ist, dass die Menschen möglichst lange selbständig in der eigenen Wohnung leben können. In den vergangenen Jahren hatten bereits rund 49.000 Menschen ab 80 Jahren die Informationskarte per Post erhalten. Aktuell werden die Karten in den Stadtbezirken Ehrenfeld und Chorweiler versandt.

Zu den Informationskarten gibt es zusätzlich ein ausführlicheres Informationsblatt, das die Beratungsleistungen der einzelnen Beratungsstellen beschreibt. Ab sofort gibt es das Informationsblatt auch in den Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Das ist ab sofort auch in den Bezirksrathäusern am Infopoint erhältlich. Es kann auch beim Zentralen Beratungstelefon der Stadt Köln für Senioren und Menschen mit Behinderung unter der Telefonnummer 0221/221-27400 angefordert werden.

Weitere Informationen finden sich auf der städtischen Internetseite unter: http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/senioren/informationen-fuer-seniorinnen-und-senioren-zu-den-stadtbezirken.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

lebloc_13052019

Am 1. Juni gibt es im Belgischen Viertel mit Le Bloc Kölns größtes Mode- und Designfestival in seiner elften Auflage.

Köln | 42 neue Gesichter haben sich als Models für die Modenschau bei Kölns größtem Mode- und Designfestival Le Bloc im Belgischen Viertel beworben. Etwa 25 bis 30 werden sich am 1. Juni auf dem Catwalk auf dem Hof der Grundschule an der Antwerpener Straße präsentieren. Zu sehen gibt es die neuesten Kreationen von lokalen Labels, Shops und Gastdesignern. Die künstlerische Leitung für das Fashionevent hat Chang13, der auch beim Casting im 25hours-Hotel im ehemaligen Gerling-Rundbau sitzt.

oktoberfest_04042019

Erstmals kommen Kasalla und Peter Wackel zur großen bayerischen Sause. Kölschpreise bleiben stabil.

Köln | Das 1. Kölner Oktoberfest kann in zwischen auf eine längere Geschichte zurückblicken. Bereits zum 15. Mal gibt es die bayerische Sause im Festzelt am Südstadion. Los geht es in diesem Jahr am Samstag, 21. September um 18 Uhr. Weitere Termine gibt es am 27. und 28. September sowie am 2., 4. und 5. Oktober.

motorworld_v8hotel_step_19032019

In der Motorworld in Ossendorf hat das neue V8 Hotel geöffnet. Es bietet in Deutschland die ersten Car Suiten.

Köln | Echte Autofans lassen ihren Schatz auf vier Rädern nur ungern aus dem Blickfeld. Damit sich die Gäste nicht mehr beim Einchecken von ihrem Sportwagen oder Oldtimer trennen müssen, bietet das neue V8 Hotel in der Kölner Motorworld jetzt die ersten Car Suiten an. Dort liegt die Garage direkt neben dem Hotelzimmer. Vom Bett aus kann der Gast durch eine große Scheibe direkt auf sein nebenan geparktes Auto blicken. Insgesamt fünf Suiten gibt es im Bereich des denkmalgeschützten Betriebshofs des alten Flughafens Butzweilerhof in Ossendorf. Kooperationen dafür gibt es bereits mit Ford, Bugatti und Lamborghini.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >