Panorama Panorama Köln

telefon_symbol

Schulpsychologischer Dienst der Stadt Köln bietet Zeugnistelefon an

Köln | Anfang Februar steht die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse an. Der Schulpsychologische Dienst der Stadt Köln bietet daher einen zusätzlichen Beratungsdienst an: das „Zeugnistelefon“. Unter der Rufnummer 221-29001 und 221-29002 stehen die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen am Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Februar 2018, so wie am Montag, 5. Februar 2018, jeweils von 9 bis 17 Uhr für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Vertrauliche Gespräche

Schülerinnen, Schüler und Eltern können in einem vertraulichen Gespräch mit Fachkräften aus dem Schulpsychologischen Dienst über Sorgen und aktuelle Schulprobleme sprechen. Auch Lehrkräfte und Schulleiter sowie an Schule Interessierte können das „Zeugnistelefon“ für ihre Fragen nutzen, aber auch Anfragen per E-Mail sind möglich.

Schulpsychologische Dienst auch während des Schuljahres erreichbar 

Der Schulpsychologische Dienst ist während des ganzen Schuljahres auch während der Ferien unter den Telefonnummern 221-29001 und 221-29002 zu folgenden Geschäftszeiten zu erreichen: montags bis donnerstags von 8:30 bis 16:30 Uhr sowie freitags von 8:30 bis 13:30 Uhr. Der Dienst steht ratsuchenden Eltern, schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen bei schulischen Problemen bei und unterstützt Schulleitungen, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte auf Anfrage bei ihren vielfältigen Aufgaben. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist ganzjährig unter schulpsychologie@stadt-koeln.de möglich.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

18052018_TanzderVampire_GrafKrolock_UweOchsenknecht_SusanneOrtner

Köln | Der bekannte Filmschauspieler Uwe Ochsenknecht steht gerade in Köln vor der Kamera. Eine Drehpause am gestrigen Donnerstag nutzte er für einen Besuch im Musical „Tanz der Vampire“, nicht ohne Nebenwirkungen.

14052018_Gespinstmotte

Köln | Es sieht gespenstig aus. Bäume, die eigentlich gesund sind, verbergen sich unter einem dichten „Gespinst“ aus weißen Fäden. Im Kölner Stadtgebiet tauchen dieser Tage wieder erste Fälle eines akuten Befalls an. Doch die Stadt gibt Entwarnung.

07052018_Symbolbild_Synagoge

Köln | Das Kölner Zentrum für Lehrerinnenbildung wird am morgigen 8. Mai aus Solidarität einen Tag die Kippa tragen. Damit gedenkt die Einrichtung der Kölner Universität dem Ende des Zweiten Weltkriegs und damit der Befreiung vom Terror des NS-Regimes.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN