Panorama Panorama Köln

schokoladenmuseum2_23_05_17

Sonderausstellung im Schokoladenmuseum – Fantasien Formen Figuren aus Schokolade

Köln | Seit Mitte des 19. Jahrhunderts gibt es Schokolade in fester Form, so wie wir sie heute kennen. Seit dieser Zeit spielt auch die äußere Form der Schokolade eine ebenso wichtige Rolle wie der Wunsch von Konditoren, Patissiers und Künstlern, Figuren und Skulpturen aus Schokolade zu gestalten. Das Schokoladenmuseum Köln hat im Jahre 2015 die umfangreiche Sammlung historischer Formen des Schweizers Erwin Gschwind erhalten. Sie bildet den Rahmen der neuen Sommer-Sonderausstellung "Fantasien Formen Figuren – aus Schokolade", die die Entwicklungsgeschichte der Schokoladenformen von den Anfängen bis heute nachvollzieht. Im Interview mit report-K erzählt Dr. Christian Unterberg-Imhoff, Geschäftsführer des Schokoladenmuseums, worauf sich die Besucher freuen dürfe.

„Seit rund 150 Jahren ist die Form der Schokolade ein wichtiges Thema, denn sie ist ein spiegelbild der gesellschaftlichen und technischen Entwicklungen“, sagt Dr. Unterberg-Imhoff. Anlass der Sonderausstellung ist die Schenkung der Sammlung E. Gschwind aus der Schweiz, die eine Auswahl von historischen Formen präsentiert. Zudem beleuchtet das Schokoladenmuseum mit dem Unternehmen agathon aus Bottrop die Zukunft der intelligenten Schokoladenform, wie zum Beispiel mit der Hologramm-Schokoladentafel. Hält man diese weiße Tafel Schokolade an eine Lichtquelle, entsteht der Dreidimensionaler Effekt.

In der Sonderausstellung sind insgesamt 274 Formen zu sehen. Die schwerste Form „Das Rotkäppchen“ wiegt 23,1 Kilogramm. Die größte Form ist ein stattlicher Weihnachtsmann, mit einer Größe von 92 Zentimeter.

schokoladenmuseum1_23_05_17

Die Hologramm-Schokoladentafel

schokoladenmuseum_23_05_17

Sonderausstellung im Schokoladenmuseum Köln

Fantasien formen Figuren

vom 23. Mai 2017 bis 7. Januar 2018
Am Schokoladenmuseum 1A, 50678 Köln
Öffnungszeiten täglich von 10 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

zookoeln_21_12_17

Köln | Besucherinnen und Besucher des Kölner Zoos haben nun die Möglichkeit die Elefanten aus nächster Nähe und auf Aufgenhöhe zu beobachten – denn der Elefantenpark wurde um eine neue Aussichts-Terrasse erweitert. Die Terrasse liegt zwischen den beiden Aussichtsplattformen vis-à-vis der im September eröffneten Anlage für Asiatische Bantengs.

harleydomecologne1_10_05_17

Köln | Zum vierten Mal fand in diesem Jahr fand die Harley Dome Cologne statt. Nun teilt der Veranstalter auf seiner Internetseite mit, dass das kostenfreie Festival 2018 nicht stattfinden wird. Dort heißt es, dass die Kosten für eine Großveranstaltung im Innenstadtbereich in den letzten Jahren enorm gestiegen sei, sodass die Verstellter die „wirtschaftliche Basis für die Durchführung nicht mehr darstellen können.“

galeriakaufhof_20_12_17

Köln | Weihnachten rückt immer näher, doch viele Kinder und Jugendliche haben niemanden, an den sie ihre Weihnachtswünsche richten können. Daher hat die Galeria Kaufhof Köln Hohe Straße in diesem Jahr zum 14. ihre Charity-Baum-Aktion umgesetzt. Mehr als 2.000 Geschenke sind so, zugunsten bedürftiger Menschen zusammengekommen.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN