Panorama Panorama Köln

tiger-zoo_832012

Ein wildes Tiger-Knäuel - Jegor, Mila und Finja beim Spielen.

Tigerfamilie im Zoo ist nun komplett

Seit dem vergangenen Freitag tollen Jegor, Mila und Finja nun gemeinsam mit Mutter Hanya und Vater Altai durch ihr Gehege im Kölner Zoo. Dabei zeigt sich Altai unglaublich geduldig und vorsichtig gegenüber seinem Nachwuchs. Nur beim Mittagsschlaf will er seine Ruhe haben.

"Altai ist unglaublich liebevoll"

Wunderbar lebendig tollten die drei kleinen Tiger heute durch das Gehege. Auch Mutter und Vater mussten immer wieder mitspielen. Zwar nähern sich Jegor, Mila und Finja ihrem Vater Altai deutlich vorsichtiger als ihrer Mutter, doch auch der große Tigerkater zeigte sich heute gegenüber seinen Kindern sehr geduldig. "Altai ist unglaublich liebevoll", berichtete Kurator Alexander Sliwa. Seit dem vergangenen Freitag darf daher die gesamte Familie zusammen ins Gehege. Allein einmal habe er seine Tatze gegen den Nachwuchs erhoben. Vor einigen Tagen hatte Altai sich zu einem Mittagsschläfchen in die Höhne zurückgezogen. Jegor, Mila und Finja wollten jedoch unbedingt mit ihm spielen und sprangen ihn immer wieder an. "Da hat er dann ein unmissverständliches Zeichen gesetzt, dass er Ruhe haben will", sagte Sliwa. Natürlich ohne die drei kleinen Tiger zu verletzen.

Die Tiger sind bereits Anfang Februar 2012 im Gehege im Kölner Zoo zu bewundern. Mit ihren wolligem Fell und ihren ständigen Spielereien gehören sie derzeit zu den Hauptattraktionen. Langweilig wird es den Besuchern am Tiger-Gehege jedenfalls nie. Dafür sorgen Jegor, Mila und Finja. Heute kämpften sie etwa um einen großen braunen Jutesack. In den stecken die Pfleger an manchen Tagen sogar leckeres Fleisch, um die Tiger zu unterhalten. Doch auch ohne Leckereien sorgte der Beutel heute für mächtig Aufruhr. Immer wieder nähern sich die drei auch dem großen Wassergraben, der sie von den Besuchern trennt. Ein kleiner Tiger wagte heute sogar ein paar vorsichtige Schlücke, um den Durst zu stillen.

Knapp zwei Jahren bleiben die Tiger-Kinder in Köln

Jegor, Mila und Finja wurden am 6. November 2011 im Kölner Zoo geboren. Sie sind die ersten Kinder von Mutter Hanya und Vater Altai. Erst im Frühjahr 2011 war Altai in den Kölner Zoo gekommen. "Es war fast Liebe auf den ersten Blick", berichtete Sliwa über das erste Treffen der Eltern. Schon im Juli kam es dann zum Deckakt und 109 Tage später tobten die drei kleinen Tiger durch das Stroh. Die nächsten eineinhalb bis zwei Jahre werden sie nun in Köln bleiben. Weil sie dann für Vater Altai zur Konkurrenz werden - und um Inzucht zu vermeiden - werden Jegor, Mila und Finja  dann an andere Zoos abgegeben. Neue Paten hat die Tigerfamilie inzwischen auch schon: Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg hat für ein Jahr die Patenschaft übernommen. "Dass wir jetzt Pate einer ganzen Tigerfamilie sind, passt doch wunderbar zu unseren VRS-Familientagen, die wir auch in diesem Mai wieder in Kooperation mit dem Kölner Zoo durchführen", freute sich VRS-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag. Die VRS-Familientage finden am zweiten Maiwochenende (12. und 13. Mai 2012) statt. Kinder und Erwachsene zahlen an diesen Tagen nur den halben Eintrittspreis.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

flug_12082018-10

Köln | Wenig Freude dürfte ein 22-jähriger Mann aus Hagen an dem Inhalt von fünf Taschen haben, die er heute Morgen bei der Einreise aus der Türkei am Köln Bonn Airport allesamt beim Kölner Zoll abgeben musste. Der Inhalt wird vernichtet, denn es handelt sich um gefälschte Produkte.

rademacher_hellmann_17032021

Köln | „La Cuisine Rademacher" in Köln-Dellbrück wurde soeben mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Christoph Mohr befragte den neuen Kölner Sterne-Koch Marlon Rademacher nach seiner Kochkunst, seiner Motivation, seiner Inspiration Frankreich und seiner Liebe Mallorca.

teller_pixabay_05032021

Köln | Trotz der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Restaurantschließungen im letzten Jahr hat der Guide Michelin auch in diesem Jahr seine legendären Restaurant-Sterne verteilt. Mit zwei neuen, und nunmehr insgesamt elf 1-Sterne-Restaurants darf sich Köln als die Gastro-Hauptstadt in Nordrhein-Westfalen fühlen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >