Panorama Panorama Köln

WildeTiereInDerStadt

Falkner Ivo van Laanen mit Greifvogel Bussarde "James"

Zum Greifen nah – Greifvögel am Mediapark

Köln | Die „Akademie för uns kölsch Sproch / SK Stiftung Kultur“ hat am heutigen Tag Grundschulkinder – die ihre Ferien im Offenen Ganztag verbringen – zur Elebniswoche „Wilde Tiere in der Stadt“ eingeladen. „Wilde Tiere in der Stadt“ ist eine von Experten geleitete Exkursion in Wildparks von Lindenthal und Dünnwald. Die „Falknerei Cologne“ präsentierte dazu ihre Greifvögel im Kölner Mediapark.

>>> Hier gehts zur Galerie der Erlebniswoche "Wilde Tiere in der Stadt":  Falken, Bussarde und Eulen

Wildtiere sind nicht nur im Tierpark zu beobachten. Immer mehr fühlen sich auch im Großstadtdschungel wohl. Im Chorbusch gibt es Dachse, im gesamten Stadtgebiet Füchse, Eichhörnchen und Kaninchen, Waschbären im Blücher Park, Fledermäuse im Volksgarten, rechtsrheinische Wildschweine, Eidechsen und Rotwild, so die SK Stiftung Kultur.

Gemeinsam mit der „Falknerei Cologne“ präsentierte die SK Stiftung Kultur am Mediapark fünf unterschiedliche Tiere vor. Die Grundschulkinder haben vor Ort die Greifvögel nicht nur beobachtet, sondern auch hautnah miterlebt. Mit dem drei Kilo schweren Falknerhandschuh, durften sie die Wildtiere eigenständig halten. Dabei handelte es sich um Greifvögel wie Eulen, Falken und Wüstenbussarde. Genauer: Bussarde "Gandolf" und "James", die Eulen "Winny" und "Bumerang" und Kappengeier "Lanzarote". Auf diese Weise wolle man bei den Kindern ein Verständnis für den Greifvogelschutz entwickeln, über die Biologie der Greifvögel lehren und den Beruf Falkner vorstellen, erklärt die SK Stiftung Kultur.

Viele Kinder verbringen ihre Ferien in der Offenen Ganztagsbetreuung ihrer Grundschulen. Um diesen Kindern ihre Heimat näher zu bringen, vermittelt die SK Stiftung Kultur – seit zehn Jahren – Heimatkunde an außerschulischen Lernorten.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

feuerwerk31122012d

Köln | Am heutigen Abend ist es soweit. Es wird die 17. Auflage der Kölner Lichter. Das Publikum ist in diesem Jahr ein Bestandteil der alljährlichen Feuerwerksshow. Denn anders als in den vergangenen 16 Jahren wird das Publikum – begleitet von rund 25 Chören – die Feuerwerksmusik singen. Diese 21 Titel werden heute Abend gesungen: 

Köln | Die nächste Versteigerung von Fundsachen findet am Mittwoch, 19. Juli, beim Fundbüro im Kalk Karree (Raum 06D1), Ottmar-Pohl-Platz 1, Köln-Kalk, statt. Dann nimmt das städtische Ordnungsamt von 14 bis 16 Uhr erneut die bei der Stadt abgegebenen Gegenstände einschließlich der Fundobjekte aus den Bahnen und Bussen der Kölner Verkehrs-Betriebe unter den Hammer. Versteigert werden unter anderem Taschen, Kleidung, Schirme, Brillen, Schmuck, Uhren und Mobilfunkgeräte. Die Abgabe der Gegenstände ist nur gegen Barzahlung möglich, Schecks und Kreditkarten werden nicht entgegen genommen.

Berlin | Der deutsche Comedy-Star Carolin Kebekus ("PussyTerror", "heute show") hat die Oberflächlichkeit vieler Youtube-Stars scharf kritisiert. "Ich finde, man kann all diesen Beauty-Youtube-Mädels ihre apolitische Haltung vorwerfen", sagte Kebekus der "Welt am Sonntag". "Die erfolgreichsten Kanäle sind jene, die sich mit völlig inhaltsleeren Dingen beschäftigen, da geht es um nichts anderes als: Schuhe, Frisuren-Tipps und wie man möglichst wenig am Tag isst."

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets