Panorama NRW

Düsseldorf | Nach den Pferdefleisch-Funden in Fertiggerichten in Großbritannien gibt es bislang keine Hinweise auf den Verkauf solcher Produkte in Nordrhein-Westfalen. Die Selbstauskünfte der Supermarktketten im Land lieferten bislang kein Anzeichen dafür, dass solche Waren importiert wurden, sagte ein Sprecher des Verbraucherschutzministeriums am Dienstag in Düsseldorf.

Borken | Beim Brand eines Schulbusses im münsterländischen Borken sind am Dienstag zwei Schüler verletzt worden. Nach Polizeiangaben brach das Feuer am Morgen aus bislang ungeklärter Ursache in dem mit 54 Kindern besetzten Bus aus. Der Fahrer hielt sofort an und öffnete die Türen. Beim Verlassen des brennenden Fahrzeugs bildete sich ein Rückstau, mehrere Schüler schlugen deshalb die Scheiben ein.

Solingen | Kostümierte Bankmitarbeiter haben am Donnerstag in Solingen irrtümlich für einen Polizeieinsatz gesorgt. Laut Polizeibericht war zunächst in einem Kreditinstitut in Solingen-Ohligs ein Fehlalarm ausgelöst worden. Die Mitarbeiter der Hauptzentrale entdeckten dann auf Überwachungskameras der betroffenen Filiale augenscheinlich maskierte Personen und informierten die Polizei.

Wuppertal | Das Landgericht Wuppertal hat einem Vergewaltigungsopfer ein Rekord-Schmerzensgeld von insgesamt 100.000 Euro zugesprochen. Die 20-Jährige erhielt damit am Dienstag nach Angaben eines Gerichtssprechers die bundesweit höchste Entschädigung in einem solchen Fall. Die junge Frau war 2009 als 16-Jährige von einem Mann entführt, drei Tage lang gefangen gehalten und vergewaltigt worden.

Schwelm | Bei einem Wohnungsbrand in Schwelm im Ennepe-Ruhr-Kreis (NRW) sind am Montagabend zwei Menschen ums Leben gekommen. Als die ersten Einsatzkräfte um kurz nach 18 Uhr am Unglücksort eintrafen, mussten sie sich gewaltsam Zutritt zu der betroffenen Wohnung verschaffen. Dort fanden sie zwei leblose Personen auf, während das Feuer im Küchenbereich zu diesem Zeitpunkt, wahrscheinlich in Folge von Sauerstoffmangel, bereits erloschen war.

Münster | Das Gerichtsverfahren gegen den ehemaligen Bundesschatzmeister der rechtsextremen NPD, Erwin Kemna, ist eingestellt worden. Das Landgericht Münster folgte damit nach eigenen Angaben am Montag einem Antrag der Staatsanwaltschaft. Demnach wäre eine mögliche Strafe auch mit Blick auf eine frühere Verurteilung gegen den 62-Jährigen nicht mehr ins Gewicht gefallen.

arzu_thorsten_ulonska_dapd_422013w

Detmold | Im Fall der ermordeten Kurdin Arzu Ö. ist jetzt auch der Vater der jungen Frau zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Detmold verhängte am Montag eine Freiheitsstrafe von sechseinhalb Jahren gegen den 53-jährigen Fendi Ö. Nach Ansicht des Gerichts hatte der Familienvater sich der Beihilfe zum Mord, der Körperverletzung und der Freiheitsberaubung schuldig gemacht.

Essen, Schwelm | Bei zwei Unfällen mit Bussen wurden in Nordrhein-Westfalen an diesem Wochenende Menschen schwer verletzt und in einem Fall sogar ein Mensch getötet.

bielefeld_philipp_guelland_dapd_25-1-2013w

Kiel  | Der Raum gleicht einer Mischung aus Videothek und Spielzimmer. Durch schwarze heruntergelassene Jalousien von der Außenwelt abgetrennt, reihen sich in mehreren Wandregalen schätzungsweise 600 bis 700 DVDs aneinander. Dazu kommen mehrere Stapel Konsolen- und Brettspiele. Fiktive Figuren wie Bernd das Brot und Mickey Maus im Star-Wars-Dress mit braunem Kapuzenumhang und Laserschwert sagen sich hier täglich gute Nacht. Hoch oben auf einem der Regale meditiert Rafiki aus "Der König der Löwen" vor sich hin. Dort, in dieser eigenen kleinen Fantasiewelt mitten in der Kieler Innenstadt, lebt Achim Held - der Schöpfer der legendären Bielefeld-Verschwörung.

Bochum | Das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum widmet dem Land Kasachstan eine Sonderausstellung. Ab Samstag (26. Januar) wird damit der neuntgrößte Staat der Welt und eines der rohstoffreichsten Länder vorgestellt, wie das Museum am Mittwoch mitteilte. Etwa 1.000 Original-Exponate sollen die Geschichte Kasachstans beleuchten, viele von ihnen sind den Angaben zufolge erstmals außerhalb des Landes zu sehen.

schienen2942012

Bonn | Eine Frau (37) legte in den Morgenstunden den Zugverkehr lahm. Die Strecke Köln - Koblenz (linksrheinisch) musste für etwa 25 Minuten in beide Richtungen gesperrt werden. Grund: Eine Frau hatte in das Gleisbett uriniert.

Bochum | Das ZDF macht es seinen Zuschauern nicht gerade leicht, für den neuen TV-Ermittler Nikolas Heldt Sympathien zu entwickeln. In der ersten Folge der Krimiserie "Heldt" mit dem Titel "Explosive Fracht" (Donnerstag, 24. Januar, 19.25 Uhr) warnt Heldt gleich in der ersten Szene den Kopf einer kriminellen Bande vor einem SEK-Einsatz, um sich so das Vertrauen des Oberbosses zu erschleichen. Nicht das gängige Verhalten eines deutschen TV-Ermittlers, doch die üblichen legalen Ermittlungswege beschreitet Heldt (alias Kai Schumann) eben nicht. Und auch sein Revier ist keine der etablierten TV-Städte wie Berlin, Hamburg oder München: Der gut aussehende Ermittler mit dunklem Teint, Dreitagebart und unförmiger Strickmütze klärt seine Fälle in Bochum auf.

Streufahrzeug2_18102011

Düsseldorf | aktualisiert | Das winterliche Wetter hat zum Wochenstart für zahlreiche Beeinträchtigungen im Verkehr in Nordrhein-Westfalen gesorgt. Am Montagvormittag kam es auf den Autobahnen insgesamt zu mehr als 470 Unfällen, wobei es in den meisten Fällen bei Blechschäden blieb, wie ein Sprecher der Landesleitstelle sagte. 25 Menschen wurden verletzt, manche schwer. Nicht alle Unfälle seien jedoch auf die Witterung zurückzuführen, betonte der Sprecher.

Siegen | aktualisiert | Ein Brand in einem Gebäude der Telekom hat massive Störungen im Telefonnetz im Raum Siegen verursacht. Bei etwa 90.000 Kunden der Telekom kam es ab Montagmorgen zu Ausfällen im Festnetz, Mobilfunk und Internet, wie ein Unternehmenssprecher sagte. Bis zum Nachmittag waren die Probleme im Handynetz behoben. Die Störung im Festnetz soll mit mobiler Technik behoben werden. Das könne bis Donnerstag dauern, sagte der Sprecher. Auch das Internet war noch teilweise betroffen.

München | Die Universität Düsseldorf schwächt ihre Vorwürfe im Plagiatsverfahren gegen Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) ab. Die Promotionskommission erhebe nicht mehr den Vorwurf, Schavan habe in ihrer Doktorarbeit absichtlich getäuscht, berichtete die "Süddeutsche Zeitung". Allerdings habe sie in Kauf genommen, gegen gängige Regeln wissenschaftlichen Arbeitens zu verstoßen. Das Gremium spreche sich weiter dafür aus, ein Verfahren zur Aberkennung des Titels einzuleiten.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum