Panorama NRW

Herford | Die britische Armee schließt einige ihrer Standorte in Nordrhein-Westfalen früher als bisher geplant. Ein Teil der etwa 10.000 in NRW stationierten Soldaten aus Großbritannien sollen deutlich vor dem anvisierten Abzug bis 2020 in die Heimat zurückkehren, wie das britische Militär am Dienstag in Herford mitteilte. So sollen das Hauptquartier der 1. britischen Panzerdivision und das Fernmelderegiment bis Ende 2015 nach Großbritannien verlegt werden. Die drei Kasernen in Herford werden aufgegeben.

Duisburg | Ein gutes halbes Jahr nach Beginn des islamischen Religionsunterrichts in Nordrhein-Westfalen gibt es nun auch offiziell die dazugehörenden Lehrkräfte. Insgesamt 60 Lehrer erhielten am Montag in der Duisburger Merkez-Moschee ihre Unterrichtserlaubnis, wie das Schulministerium mitteilte. Bislang hatten sie nur mit einer vorläufigen Erlaubnis gearbeitet, damit der islamische Religionsunterricht im vergangenen Sommer starten konnte.

LKW_baustelle1452012_breite

Bielefeld | Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen mindestens vier Personen wegen Diebstählen aus fahrenden Lastwagen. Die Täter sollen nachts auf Autobahnen die Ladung von Transportern während der Fahrt gestohlen haben, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Barbara Vogelsang, dem "Westfalen-Blatt" (Samstagausgabe). Es sei möglich, dass es sich um mehrere Banden handele. Seit November 2012 sind den Angaben zufolge in ganz NRW mehr als 50 solcher Taten bekannt geworden. Der Schaden liege bei mehr als 250.000 Euro.

kuehe04stall

Hannover | In einer Lieferung Futtermais ist in Niedersachsen das krebserzeugende Schimmelpilzgift Aflatoxin festgestellt worden. Aus etwa 10.000 Tonnen der Maislieferung wurde Futtermittel hergestellt, das an insgesamt 3.659 Betriebe in Niedersachsen sowie 14 landwirtschaftliche Betriebe in Nordrhein-Westfalen ausgeliefert wurde, wie eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums in Hannover am Freitag mitteilte.

rheinbach_unfall_sascha_ditscher_dapd_2322013w

Rheinbach | aktualisiert | Bei einem Unfall mit einem Falschfahrer auf der Autobahn 61 bei Rheinbach (Rhein-Sieg-Kreis) ist am Freitagabend ein Mensch ums Leben gekommen. Zudem wurden mehrere Menschen verletzt, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Die Hintergründe des Unfalls waren zunächst unklar. Die Autobahn in Richtung Koblenz wurde für die Bergungsarbeiten zwischen Swisttal und Meckenheim gesperrt. Wie bekannt wurde, soll der Geisterfahrer zuvor seine Kinder getötet haben.

Düsseldorf | Auch der Discounter Aldi Nord hat bei Überprüfungen nicht deklariertes Pferdefleisch in zwei Produkten aus seinem Sortiment gefunden. Bei den Artikeln handelt es sich um Tiefkühl-Penne-Bolognese in der 750-Gramm- Packung vom Lieferanten Copack und Rindergulasch in der 540-Gramm-Dose vom Lieferanten Omnimax. Sie seien vorsorglich aus dem Verkauf genommen worden, berichtete das Unternehmen am Montag. Aktuell gebe es aber keine Hinweise auf ein gesundheitliches Risiko für die Verbraucher.

Düsseldorf | Alle katholischen Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen verschreiben Vergewaltigungsopfern künftig bei Bedarf die "Pille danach". NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) teilte am Freitag in Düsseldorf mit, sie habe die Zusage der Kirche, dass alle zuständigen Kliniken den Missbrauchsopfern das Präparat anböten. "Der freie Zugang zu einer 'Pille danach' ist für Frauen nach einer Vergewaltigung auch für die psychische Stabilisierung enorm wichtig." Deshalb sei sie erleichtert über die Klarstellung der katholischen Kirche.

fw01

Bergisch-Gladbach, Köln |aktualisiert |  Die Feuerwehr in Bergisch-Gladbach meldet "Feuer aus" im Papierrollenlager einer Papierfabrik. Es sei gelungen 200 Rollen Papier aus der Halle zu bringen und alle Glutnester abzulöschen. Man habe auch die Löschanlage, die 22.000 Liter Wasser auf die Glut in der Minute schüttete, abschalten können. Derzeit halte man noch Brandwache vor Ort und das Technische Hilfswerk sei mit Abpumparbeiten des Löschwassers beschäftigt.

Duisburg | In Duisburg ist es am Mittwochabend gegen 21 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen 20 Rockern rivalisierender Gruppierungen gekommen. Das teilte die örtliche Polizei mit. Medienberichten zufolge soll es sich um die Rockerclubs Satudarah MC und Hells Angels gehandelt haben.

schirftzugpolizei2572012a

Bonn | Ein betrunkener Autofahrer ist in Bonn-Bad Godesberg zu einer Polizeiwache gefahren, um Anzeige zu erstatten. Ein Polizist bemerkte dabei am Mittwochnachmittag die Alkoholfahne des 25-Jährigen, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von 1,4 Promille bei dem Mann festgestellt. Anschließend folgte auch noch eine Blutprobe.

Hagen/Diez | richt Hagen einen 69-jährigen Mann wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht stellte am Dienstag zudem die besondere Schwere der Schuld fest, sodass eine vorzeitige Entlassung des Verurteilten aus der Haft nicht möglich ist. Der aus Worms stammende Mann verbüßt wegen eines anderen Mordes bereits seit 1980 in Diez eine lebenslange Freiheitsstrafe. Er hatte seine Freundin, die sich von ihm trennen wollte, grausam zerstückelt.

Düsseldorf | Nach den Pferdefleisch-Funden in Fertiggerichten in Großbritannien gibt es bislang keine Hinweise auf den Verkauf solcher Produkte in Nordrhein-Westfalen. Die Selbstauskünfte der Supermarktketten im Land lieferten bislang kein Anzeichen dafür, dass solche Waren importiert wurden, sagte ein Sprecher des Verbraucherschutzministeriums am Dienstag in Düsseldorf.

Borken | Beim Brand eines Schulbusses im münsterländischen Borken sind am Dienstag zwei Schüler verletzt worden. Nach Polizeiangaben brach das Feuer am Morgen aus bislang ungeklärter Ursache in dem mit 54 Kindern besetzten Bus aus. Der Fahrer hielt sofort an und öffnete die Türen. Beim Verlassen des brennenden Fahrzeugs bildete sich ein Rückstau, mehrere Schüler schlugen deshalb die Scheiben ein.

Solingen | Kostümierte Bankmitarbeiter haben am Donnerstag in Solingen irrtümlich für einen Polizeieinsatz gesorgt. Laut Polizeibericht war zunächst in einem Kreditinstitut in Solingen-Ohligs ein Fehlalarm ausgelöst worden. Die Mitarbeiter der Hauptzentrale entdeckten dann auf Überwachungskameras der betroffenen Filiale augenscheinlich maskierte Personen und informierten die Polizei.

Wuppertal | Das Landgericht Wuppertal hat einem Vergewaltigungsopfer ein Rekord-Schmerzensgeld von insgesamt 100.000 Euro zugesprochen. Die 20-Jährige erhielt damit am Dienstag nach Angaben eines Gerichtssprechers die bundesweit höchste Entschädigung in einem solchen Fall. Die junge Frau war 2009 als 16-Jährige von einem Mann entführt, drei Tage lang gefangen gehalten und vergewaltigt worden.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2003 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum