Panorama NRW

Ratingen | aktualisiert | In einer Papierfabrik in Ratingen (Kreis Mettmann) ist ein Großbrand ausgebrochen. Eine 2.500 Quadratmeter große Lagerhalle stehe in Flammen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am späten Mittwochabend. Wegen der starken Rauchentwicklung und möglicherweise giftiger Dämpfe ist die Bevölkerung aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

geisterfahrer_A52_gelsenkirchen30122012_bludau_dapd29122012w

Lingen | aktualisiert | Ein Geisterfahrer hat auf der Autobahn 52 bei Gelsenkirchen einen Unfall mit zwei Toten verursacht. Der Mann war am frühen Sonntagabend in verkehrter Richtung unterwegs und kollidierte nahe der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Hassel mit einem anderen Pkw, wie die Polizei mitteilte. Die 58-jährige Fahrerin des Autos und ihr 59-jähriger Mitfahrer aus Münster starben noch an der Unfallstelle. Der Falschfahrer und ein 29-jähriger Mitfahrer in dem Wagen der Opfer wurden schwer verletzt.

Hilden | aktualisiert | Ein Unbekannter hat in Hilden einer jungen Frau Säure ins Gesicht gesprüht. Der Täter klingelte am späten Samstagvormittag an der Tür der 20-jährigen Deutschen mit türkischen Wurzeln, wie die Polizei mitteilte. Als diese öffnete, sprühte ihr der Mann aus einer Dose eine Flüssigkeit ins Gesicht. Er verließ wortlos den Tatort und flüchtete in unbekannte Richtung. Aktualisiert: Die Polizei hat mittlerweile zwei mutmaßliche Täter festgenommen.

Münster |  269 Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen haben sich in diesem Jahr über einen großen Geldsegen freuen können. Damit sei - vorbehaltlich der Ziehung vom kommenden Samstag (29. Dezember) - das Niveau des Vorjahres erreicht worden, teilte die staatliche Lotteriegesellschaft Westlotto am Donnerstag in Münster mit. Die meisten sechs- bis achtstelligen Euro-Gewinne gingen nach Düsseldorf (18). Auf den folgenden Plätzen landeten der Kreis Recklinghausen (17) und Krefeld (11).

Köln/Berlin | Nein, Mitleid hat der Vater nicht mit seinem toten Sohn. "Kein Hirn, keine Eier, den ganzen Tag vorm Fernseher", bilanziert Jakob Broich kaltschnäuzig. Als Erbe für das Reinigungsimperium kam Ingo ohnehin nicht infrage. Seit einer Woche liegt der junge Mann tot in seiner durchgestylten Wohnung, die Leiche stinkt zum Himmel. Mit den Kölner Kommissaren Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) startet das Erste ins neue "Tatort"-Jahr (Dienstag, 1. Januar 2013, 20.15 Uhr, ARD).

Bonn | Zwei mutmaßliche Islamisten sollen in Bonn einem Inder die Zunge zerschnitten haben, weil er nicht zum Islam konvertieren wollte. Die Fahndung nach den beiden Männern dauerte am Donnerstag weiter an, wie die Polizei berichtete. Das unbekannte Duo soll den 24-jährigen Studenten an Heiligabend auf der Straße angesprochen und spontan aufgefordert haben, zum Islam zu konvertieren. Als der junge Mann weiterging, wurde er nach eigenen Angaben niedergeschlagen. Im benommenen Zustand wurde ihm anschließend in die Zunge geschnitten.

lea_sophie_27122012

Düsseldorf | Zwei Jahre alt wurde Lea Sophie. In der vergangenen Woche soll ihr der Lebensgefährte ihrer Mutter nach Angaben der Staatsanwaltschaft aus "nichtigem Grund" und auf "brutalste Weise" so massive Kopfverletzungen zugefügt haben, dass sie später stirbt. Der 23-Jährige ist weitgehend geständig. Familiendramen wie dieses beherrschen im Jahr 2012 über Wochen die Schlagzeilen in NRW. Mehr als ein Dutzend Kinder kamen seit Januar gewaltsam ums Leben - alle von einem Elternteil oder deren Partnern getötet.

Krefeld | aktualisiert | Eine verkohlte Frauenleiche ist am Mittwochvormittag in der Nähe des Elfrather Sees in Krefeld gefunden worden. Ein Spaziergänger entdeckte den leblosen Körper im Bereich einer Grünschnittdeponie, nachdem sein Hund bellend an der Stelle angeschlagen hatte, wie die Polizei mitteilte.

Ratingen | Ein Geldtransporter ist am Montag auf der Autobahn 52 bei Ratingen in Flammen aufgegangen. Vermutlich durch einen technischen Defekt fing der Lkw während der Fahrt Feuer, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer konnte das brennende Fahrzeug noch auf den Standstreifen fahren, bevor der Motorraum und die Fahrerkabine komplett ausbrannten.

Düsseldorf | Die Universität Düsseldorf treibt das Plagiatsverfahren gegen Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) offenbar voran. Die mit der Vorprüfung beauftragte Promotionskommission habe dem Fakultätsrat empfohlen, über die Einleitung eines offiziellen Verfahrens zur Aberkennung von Schavans Doktortitel zu entscheiden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Mittwochausgabe. Schavan wird vorgeworfen, in ihrer 32 Jahre alten Doktorarbeit "Person und Gewissen" Textpassagen unsauber übernommen zu haben.

30

München/Düsseldorf | Die Menschen in Nordrhein-Westfalen blicken optimistischer in die Zukunft. Mit 36 Prozent beurteilen mehr Menschen an Rhein und Ruhr die Gesamtsituation in Deutschland zuversichtlicher als noch vor einem Jahr, wie eine am Montag veröffentlichte Studie der Allianz und der Universität Hohenheim ergibt. Gegenüber dem Winter 2011 ist das ein Anstieg um sieben Prozentpunkte. Im regionalen Vergleich schiebt sich NRW damit hinter Hessen auf den zweiten Platz.

Bonn | Die Urteile im Fall der qualvoll getöteten neunjährigen Anna aus Bad Honnef sind rechtskräftig. Die Pflegemutter des Kindes ist mit dem Versuch einer Revision gescheitert und muss nun lebenslänglich ins Gefängnis, wie das Landgericht Bonn am Montag mitteilte. Der Bundesgerichtshof sah die Revision der 53-Jährigen als unbegründet an. Der Ehemann, der zu einer Freiheitsstrafe von sechseinhalb Jahren verurteilt worden war, hatte seine Revision bereits zurückgenommen.

Leverkusen | Eine 33-jährige Frau ist in Leverkusen wegen versuchter Tötung ihres Freundes festgenommen worden. Sie soll am Samstag in ihrer Wohnung auf den 49-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Köln am Sonntag mitteilten.

Berlin | Die Deutsche Bahn macht die Bundespolizei dafür verantwortlich, dass von dem versuchten Bombenanschlag auf dem Bonner Hauptbahnhof keine Videobeweise existieren. Wie ein Bahnsprecher der Zeitung "Bild am Sonntag" sagte, hat die Bundesbehörde der Bahn keinen Auftrag für Videoaufzeichnungen auf dem Bonner Bahnhof erteilt, obwohl es dafür entsprechende Verträge gebe.

Bonn_Bombe_Sascha_Schuermann_dapd_DDI0620-20121214_klein

Karlsruhe | Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen nach dem Bombenfund am Bonner Hauptbahnhof übernommen. "Es liegen nunmehr zureichende tatsächliche Anhaltspunkte dafür vor, dass es sich bei dem Geschehen um einen versuchten Sprengstoffanschlag einer terroristischen Vereinigung radikal-islamistischer Prägung handelt", teilte die Behörde am Freitag in Karlsruhe mit.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum