Panorama Panorama NRW

Arbeitsunfall im Phantasialand – Mitarbeiter tödlich verunglückt

Brühl | Ein 58-Jähriger Mitarbeiter des Freizeitparks Phantasialand in Brühl ist am heutigen Dienstag bei Wartungsarbeiten tödlich verunglückt.

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet ist der 58-Jährige bei Wartungsarbeiten an der Achterbahn „Winja's Fear and Winja's Forche“ von einer Hebebühne zerquetscht worden.

Der Freizeitpark in Brühl ist zurzeit noch in der Winterpause, und daher  für Besucher nicht geöffnet.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

gerichtssaal_21072106

Düsseldorf | Das nordrhein-westfälische Justizministerium warnt in einem behördeninternen Leitfaden davor, dass "Reichsbürger" mit versteckten Minikameras Videoaufnahmen von Richtern und anderen Beamten machen und mit verächtlichen Kommentaren ins Internet stellen. Das bestätigte Ministeriumssprecher Marcus Strunk dem "Westfalen-Blatt" (Dienstagsausgabe). Konkret wird auf versteckte Minikameras in Brillen, Schlüsselanhängern, Kugelschreibern und Aktenordnern hingewiesen.

Köln | In Zukunft kann man von Weeze aus elf Mal in der Woche mit Eurowings nach München fliegen. An sechs Tagen pro Woche gibt es eine Verbindung vom Airport Weeze nach München, ab 19. Juni sogar zweimal täglich.

Festnahme_pol3032012b

Karlsruhe | Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwoch in Ostwestfalen ein mutmaßliches Mitglied der terroristischen Vereinigung "Islamischer Staat" (IS) festnehmen lassen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets