Panorama Panorama NRW

BVB-Anschlag: Union hat erhebliche Zweifel an IS-Täterschaft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach Einschätzung des Unions-Innenexperten Stephan Mayer gibt es an der Täterschaft der Terrormiliz "Islamischer Staat" beim Anschlag auf den BVB-Bus erhebliche Zweifel.

"Aus meiner Sicht spricht viel dafür, dass die tatsächlichen Täter mit den angeblichen drei IS-Bekennerschreiben eine falsche Fährte legen wollten", sagte der CSU-Politiker der Online-Ausgabe der "Rheinischen Post" (Donnerstag). Der Anschlag passe schon allein deshalb nicht in die bisherigen Muster der Islamisten, als dass es bisher immer das Ziel der Terroristen gewesen sei, eine möglichst große Zahl von Opfern zu treffen, und es ihnen nicht auf bestimmte Personengruppen wie Politiker, Sportler oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens angekommen sei.

Der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erinnerte zudem daran, dass es "bislang bei keinem Anschlag des IS ein Bekennerschreiben am Tatort" gegeben habe.

--- --- ---

Bisher kein Beleg für Tatbeteiligung des Festgenommenen

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund am Dienstagabend haben die Ermittlungen laut Bundesanwaltschaft bisher keinen Beleg dafür ergeben, dass der am Mittwoch vorläufig festgenommene Abdul Beset A. an dem Attentat beteiligt gewesen ist. Da der 26-jährige Iraker aber im dringenden Verdacht stehe, sich spätestens Ende 2014 im Irak dem sogenannten "Islamischen Staat" angeschlossen zu haben, sei dennoch Haftbefehl gegen ihn beantragt worden, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Den Erkenntnissen zufolge habe er im Irak das Kommando über eine Einheit von etwa zehn Personen geführt.

Aufgabe seiner Einheit sei es gewesen, Entführungen, Verschleppungen, Erpressungen und auch Tötungen vorzubereiten, so die Bundesanwaltschaft. Auch er selbst soll für die Vereinigung gekämpft haben. Der Beschuldigte soll am Donnerstagvormittag dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt werden, der über den Erlass eines Haftbefehls und die Anordnung von Untersuchungshaft entscheiden wird.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Düsseldorf | Unter den acht am Mittwoch abgeschobenen Afghanen waren nach Angaben des Landesinnenministerium vier Schwerkriminelle aus Nordrhein-Westfalen. "Aus Nordrhein-Westfalen wurden vier Straftäter abgeschoben, die schwere Straftaten, unter anderem schweren sexuellen Missbrauch von Kindern oder räuberischen Diebstahl, begangen haben", teilte das Ministerium der "Welt" mit. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hatte zuvor erklärt, drei der acht Abgeschobenen kämen aus seinem Bundesland.

schirftzugpolizei2572012

Münster | Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe der nordrhein-westfälischen Stadt Münster sind am Sonntag drei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Demnach war eine 69 Jahre alte Autofahrerin am Nachmittag auf einer Landstraße aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und mit dem Wagen einer 74-jährigen Frau zusammengestoßen.

Herne | Im nordrhein-westfälischen Herne ist in der Nacht zu Dienstag ein Brandanschlag auf zwei Autos der SPD-Bundestagsabgeordneten Michelle Müntefering verübt worden.

Köln Livestream

report_K_live2017

report-K.de Livestream

21.9. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf dem Kölner Heumarkt
ab 18 Uhr live vom Heumarkt: Die Kölner SPD-Bundestagskandidaten
ab 19 Uhr Martin Schulz live

--- --- ---

Die Wahlnacht im Kölner Rathaus am 24. September

Ab 17:45 Uhr live aus dem Kölner Rathaus: Impressionen von den Wahlparties der Parteien, Stimmen, Interviews, Emotionen live bei report-K

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.