Panorama Panorama NRW

D_Polizei_26122016

Bergneustadt - 31-Jähriger stirbt nach Stichverletzungen - Tatverdächtiger festgenommen

Bergneustadt | Am heutigen Freitagmorgen ist im oberbergischen Bergneustadt ein 31-Jähriger in seiner Wohnung tödlich verletzt worden. Das teilt die Kölner Polizei mit. Der 34-jährige Tatverdächtige soll bereits festgenommen worden sein. Die Hintergründe und der genaue Tatablauf des tödlich verlaufenen Geschehens sind Gegenstand der Ermittlungen.

Ein Bekannter des Geschädigten soll diesen mit Stichverletzungen in seiner Wohnung im Ortsteil Leienbach gegen neun Uhr am heutigen Morgen aufgefunden haben. Im Rettungswagen wurde der Mann in eine Klinik gefahren, wo er wenig später verstarb, so die Kölner Polizei. Im Zuge der umgehend eingeleiteten Fahndung nahm eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Gummersbach kurz darauf den Tatverdächtigen in Bergneustadt fest.

Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Hintergründe und der genaue Tatablauf des tödlich verlaufenen Geschehens sind nun Gegenstand der Ermittlungen.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Köln | Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (Lanuv) veranstaltet eine Fachkonferenz zum Thema Mikroschadstoffe die als Rückstände aus Arzneimitteln, Kosmetika, Wasch- und Putzmitteln die Gewässer belasten.

bargeld_bupo_13062018

Mönchengladbach | Auf der Autobahn 61 an der Anschlussstelle Mönchengladbach-Rheydt hat die Bundespolizei in der Nacht zu Mittwoch bei einer Fahrzeugkontrolle 714.900 Euro Bargeld in einem Pkw gefunden und sichergestellt.

pol_572013e

Geldern | Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve ist am Dienstagmorgen eine 75-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS