Panorama Panorama NRW

pol_05022015f

Duisburg: Arbeiter stürzt mit Mini-Bagger in Hafenbecken und stirbt

Duisburg | Im Duisburger Stadtteil Mündelheim ist am Mittwochabend ein 43 Jahre alter Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der 43-Jährige war auf dem Werksgelände einer Firma mit einem Mini-Bagger in ein Hafenbecken gestürzt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Taucher konnten das Fahrzeug gegen 21:30 Uhr finden.

Noch vor Mitternacht fanden die Rettungskräfte den Mann schließlich leblos im Wasser. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 43-Jährigen feststellen. Mithilfe eines Kranes wurde der Bagger aus dem Wasser geholt und sichergestellt.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf, auch das Amt für Arbeitsschutz wurde eingeschaltet. Die Beamten gehen derzeit von einem Unfall aus.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Köln | Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (Lanuv) veranstaltet eine Fachkonferenz zum Thema Mikroschadstoffe die als Rückstände aus Arzneimitteln, Kosmetika, Wasch- und Putzmitteln die Gewässer belasten.

bargeld_bupo_13062018

Mönchengladbach | Auf der Autobahn 61 an der Anschlussstelle Mönchengladbach-Rheydt hat die Bundespolizei in der Nacht zu Mittwoch bei einer Fahrzeugkontrolle 714.900 Euro Bargeld in einem Pkw gefunden und sichergestellt.

pol_572013e

Geldern | Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve ist am Dienstagmorgen eine 75-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS